Internet 25.000 Telekom - Vodafone 400.000 Wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Varuz,

wie du hier schon mehrfach gelesen hast, geht es um zwei unterschiedliche Techniken. Und auch der Hinweis, dass eine Leitung mit einer Geschwindigkeit "bis zu" angeboten wird, sollte man hier beachten.

Wenn du möchtest, dann schaue ich gerne noch einmal nach, ob nicht doch eine schnellere Leitung bei uns für dich zur Verfügung steht. Vielleicht steht ja auch ein Ausbau in naher Zukunft an. Das werde ich dann gleich mitprüfen.

Sende mir dafür einfach deine Adresse und eine Rückrufnummer über unser Kontaktformular zu: bit.ly/TelekomKontakt

Ich freue mich, von dir zu hören.

Viele Grüße und einen schönen Tag wünscht dir

Isabelle N. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das es sich um unterschiedlichen Techniken handelt wurde ja schon gesagt. Weiterhin muss man auch unbedingt dazu sagen das der Kabelanschluss ein Shared-Medium ist. Das heißt das Vodafone für ein Gebiet eine feste Bandbreite bereitstellt und sich alle Haushalte diese dann Teilen. Je nachdem wie viele Nutzer den Kabelanschluss in dem Gebiet nutzen und vorallem wie intensiv kann es sein das die Leistung gerade abends dann einbricht. Wenn ein Gebiet dann quasi überbucht ist kann es sehr viele Monate dauern bis das Problem gelöst wird. Ich hatte vor 3 Jahren mal 100Mbit per Kabel-Anschluss gebucht. Das lief die ersten 3 Monate gut und dann hatte ich abends nur noch 3-5 Mbit, womit dann Video-Streaming nicht mehr gescheit möglich war. Es hat tatsächlich 1 Jahr gedauert. Im Idealfall sollte sowas natürlich nicht vorkommen und dann ist ein Kabelanschluss eigentlich eine tolle Sache. Aktuell bekomme ich 200Mbit um habe diese seit jetzt 6 Monaten sogar wirklich immer anliegen.

Bei der Telekom musst du dir die Bandbreite nicht teilen, die 25Mbit liegen somit immer an.

Ein weiterer Unterschied ist auch das Datenvolumen, der normale 200 und 400Mbit Tarif von Vodafone ist auf 1000 GB pro Monat beschränkt, du hast also keinen unbegrenzten Traffic mehr. 1000 GB ist zwar aktuell noch recht viel und nur für die wenigsten zu erreichen, aber trotzdem sollte man es mal im Hinterkopf behalten. 1000GB bei 30 Tagen entsprechen ca. 30 GB täglich. Wenn die Frau zu Hause ist und täglich Amazon Video oder Netflix für ca. 7-8h in 1080p schaut sind die 30 GB verbraucht. Bei der Telekom gibt es kein Limit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vodafon bietet DSL und Kabel-TV, falls also Kabel TV bei euch möglich ist, sind die 400 000 bestimmt über Kabel-TV möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind zwei grundlegend unterschiedliche Techniken. Daher kann Vodafone so ciel mehr als Downstream zur Verfügung stellen.

Aber bevor du wechselst informiere dich bitte genau, was Vodafone bietet. Denn die 400Mbit sind, genau wie die 25Mbit der Telekom, eine "bis zu" Angabe.

Bedeutet, dass du schauen musst, was die Mindesbandbreite ist. Bei Telekom sind es in deinem Fall 17Mbit. 

Und dann solltest du auch schauen, wie hoch der Upload ist. Es sei denn, du stellst selber nie etwas ins Netz. Weder Facebook, noch Twiiter, Instagram, Snapchat oder was weiß ich noch alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Telekom >>>>>>Telefonkabel

Vodafon>>>>>>>TV Kabel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?