interner abteilungswechsel niedrigere entgeltgruppe gerecht?

3 Antworten

Naja, ich würde mir da ernsthaft überlegen, den Arbeitgeber zu wechseln. Nach einer Klage ist da doch nur das Klima vergiftet. Vielleicht geeignet, um eine Abfindung rauszuschlagen.

Ich hatte bisher nur befristeten vertrag in anderer abteilung habe mich auf ausschreibung hin beworben und im nachhinein erfahren das die dort nur nach 3 bezahlt werden schriftlich hab ich nix erhalten

ähnlich ging es meiner Kollegin, sie ging vors gericht und bekam Recht. Du hast doch Arbeitsvertrag von anfang an, und an diesen sollte dein Arbeitgeber auch halten.

Hotelbranche: Arbeitgeber hat einen Aufhebungsvertrag angeboten weil ich ersetzt werden soll, steht natürlich nicht als Grund, ist das erlaubt?

Meine Lehre zum Hotelfachmann habe ich in dem Hotel abgeschlossen, war dann in einer 2 Personen Abteilung angestellt bis die Leitende Angestellte ging, nachdem 2 Frauen das Handtuch geworfen haben und diesen Job nicht weiter machen wollten, ich ihn aber seit Tag 1 gerne machen wollte willigte mein Chef endlich ein mit der Begründung, Zitat: "ich muss dich das ja wohl jetzt machen lassen, sonst könnte ich dir ja auch genauso gut ins Gesicht schlagen." Weil er eine Frau für diese Stelle haben wollte.

Aber ich konnte nicht ahnen das ich ein Dorn im Auge der anderen Abteilungsleiterinnen war, denn die wo gegangen ist war mit allen auch Privat befreundet. Mit der Leiterin für Verkauf , mit der Leiterin für den Empfang und der Sekretärin vom Chef !

Ihr seht worauf das hinausläuft, gemeinschaftliche Anfeindung und aus den kleinsten Fehlern eine riesen Szene machen.

Kommen wir zur eigentlichen Frechheit.

Nach 3 Jahren guter engagierter Arbeit, 1 Monat bevor ich Vater wurde, wurde ich plötzlich zu einem Gespräch geladen mit Chef und stellvertreter, im ersten moment sollte druck ausgeübt werden, auf einmal war meine Arbeit mieserabel, ich würde mich nicht mit meinen Kollegen verstehen er hätte nur Probleme mit mir deshalb solle ich die Abteilung wechseln und er will jemand anderes für diese Stelle. Dagegen hatte ich gute und beweisbare Argumente woraufhin er dann zurück ruderte und es so gedreht hat dass er es nur gut meint und ich in der Anderen Abteilung auch unter der Woche frei nehmen kann und nicht mehr so viel Stress hätte und mich mehr um meine Familie kümmern könne. Dies willigte ich doch dann Blauäugig ein weil es gestimmt hat mit freierer Zeiteinteilung. jedoch war dies eine Degradierung, aber ich habe den gleichen Lohn bekommen wie zuvor.

Nun habe ich 3 Monate niedrigere Arbeiten erledigt, habe mit den Gedanken gespielt wieder zurück zu gehen bis ich dann gefragt wurde ob ich nicht in eine andere Abteilung will weil dort einer gekündigt hat, dafür müsste ich aber von grundauf alles neu Lernen weil ich während meiner Ausbildung nicht zu dieser Abteilung kam. Deswegen habe ich abgelehnt, vor allem weil die Leiterin von dort sich gegen mich angefeindet hat und wie ich später höhrte, sie selber auch gefragt wurde ob sie mich haben will worauf sie entsetzt abgelehnt hätte.

Um es mal auf den Punkt zu bringen

Ein neuer Mitarbeiter wird eingestellt, da ich nicht in die andere Abteilung wechseln wollte, einer dann zu viel wäre in der Abteilung und mein Chef mir nicht meinen vorherigen Job geben will obwohl es so in meinem Vertrag steht, bekam ich das:

"Aufhebungsvertrag zur Vermeidung einer Arbeitgeberseitigen Kündigung"(ich hatte nie eine Abmahnung und es gibt keinerlei Gründe für eine Kündigung) Ich soll ab sofort in der Abteilung, welche ich abgelehnt habe, die nächsten 4 Monate bis zum Ende des Aufhebungsvertrages arbeiten.

Kann ich mit meinem Vertrag darauf drängen mich wieder in meiner vorherigen Position arbeiten zu lassen?

...zur Frage

Abteilungswechsel, Gehalt?

Ich möchte innerhalb eines Betriebes die Abteilung wechseln. Bei uns ist der Lohn gestaffelt. Im 1., 2., und 4. Jahr bekommt man mehr Lohn. Ich bin bereits im 4. Jahr.

Wenn ich jetzt die Abt. wechsele muss ich wieder im 1. Jahr anfangen und stehe somit viel schlechter da als jetzt!? Wobei im Enddefekt in der Pos. mehr Lohn bezahlt wird ( andere Eingruppierung)

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen!

...zur Frage

Azubi-Rechte // Abteilungswechsel

Hallo, mein Mann ist zurzeit in einer Ausbildung. Da gibt es 4 Abteilungen und er hat damals einen Plan bekommen, wo angegeben ist, wann er wo ist!

Nur hält sich da keiner dran. Er sollte eigentlich nur 1 Monat am Band arbeiten, ist jetzt aber seit 5 Monaten dort!

Und am Band lernt man als Azubi wirklich nichts!! Denn ein anderer Azubi, der schon seit 2 Jahren am Band ist und nichts sagt, wiederholt dieses Jahr seine Abschlussprüfung zum 2. Mal! Denn er weiß einfach nichts über das Lackieren!

Jetzt hat mein Mann Angst, dass es bei ihm auch so wird! Er ist am Band aus Personalmangel! Und die Geschäftsleitung stellt auch niemanden ein, weil ja er da ist!

Nun geht mein Mann aus Angst, seine Ausbildungsstelle zu verlieren, nicht zum Chef und sagt ihm irgendwas!

Er kann doch verlangen, dass er die Abteilung wechseln darf, oder nicht?

Er will nämlich auch nicht seine Prüfungen versauen!

Wie kann er das am Besten sagen? Soll er direkt zum Chef?

Und was, wenn er sagt, nein, du musst dort bleiben?

Am Band bekommt er auch ziemlich starke Rückenschmerzen!

...zur Frage

Fußball Kreisliga, Kann man in zwei Vereinen gleichzeitig sein und Spiele spielen?

Hallo, Ich studiere im Moment und bin ca. jedes zweite Wochenende zuhause, wo ich in einem Fußballverein mitspiele (Kreisklasse). An meinem Studienort möchte ich auch gerne Fußball spielen. Trainingstechnisch ist das ja kein Problem, aber darf ich bei beiden Mannschaften Spiele spielen? Ich habe ja einen Fußballpass bei meinem Heimatverein. Können sich die beiden Vereine darauf regeln, dass ich zwischen Ihnen" fliegend" wechsele für die Spiele?

Vielen Dank im Voraus! Liebe Grüße

...zur Frage

Entgeltgruppe 4 trotz 3 jähriger Ausbildung. Und das in demselben Beruf?

Hallo - ich hoff einer kann mir helfen.

Ich arbeite nach TV-L und habe eine 3 jährige Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik gemacht.

Nun arbeite ich alleine im Lager und bin (Lagerverwalter).

Es ist jedoch ein "kleines" Lager. Tätigkeiten sind Warenannahme, Warenausgabe, Wareneingang und noch so dies und das....eben alles alleine.

Eingestuft bin ich in E4

Obwohl ich in dem was ich gelernt habe arbeite.

Derjenige der das hier zu entscheiden hat ist der Meinung:

"Für das was ich hier mache braucht man keine 3 jährige Ausbildung...."

Und deshalb kann er mich in die E4 einstufen statt E5 ???

Ist das den so rechtes ?

In der Entgeltordnung habe ich folgendes gefunden:

Entgeltgruppe 5 1. Beschäftigte mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren, die in ihrem oder einem diesem verwandten Beruf beschäftigt werden. 2. Beschäftigte, die nach einer mindestens dreijährigen ununterbrochenen Beschäftigung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren eine verwaltungseigene Prüfung erfolgreich abgelegt haben und eine entsprechende Tätigkeit ausüben.

Entgeltgruppe 4 Beschäftigte mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von weniger als drei Jahren, die in ihrem oder einem diesem verwandten Beruf beschäftigt werden.

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen....!!!!

Und der Personalrat - naja - der ist eher auf der Seite des Herren der das entscheiden darf.

...zur Frage

Arbeitsverhältnis nach Betriebsübergang

Guten morgen, ich habe folgendes Anliegen. Zum 1.1.14 bekam ich auf grund eines betriebsübergangs einen neuen chef. Dieser will mich offensichtlich los werden. Er bot mir sogar an das ich kündigen sollte bzw einen aufhebungsvertrag einreichen sollte (lach). Naja da ich gern in der firma verbleiben möchte hab ich ihm vorgeschlagen das ich die Abteilung wechseln könnte. Nun meine frage. Der abteilungswechsel vom tech. Service in den Vertrieb hätte eine lohnminderung von ca 600 brutto zur Folge. Ist das rechtens? Weil sich ja nichts ändern darf wg dem betriebsübergang.

MfG Jan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?