Interne Festplatte im Rucksack transportieren. Was kann schiefgehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was kann schief gehen? Ein Kugelschreiber in deinem Rucksack wird sich an ganz ungünstiger Stelle durch eine der Folienversiegelungen bohren, so daß Staub und Feuchtigkeit rein kommen. Als Du dich hektisch auf den Weg nach hause machst rempelt dich im Flur jemand an, die Platte donnert - nur geschützt von deinem dünnen Rucksack zwei Stockwerke runter auf die Marmortreppe, es kommt zu einem Headcrash und Beschädigung der Oberfläche. Vielleicht bricht eine der Metallplatten, aber das ganze ist gar nicht so wichtig, denn eines von dem halben Dutzen magnet-tiere das Dir deine kleine Schwester heimlich in den Rucksack gestopft hat lag so unglücklich, das die Steuerplatine beim drauffallen gebrochen ist... ich liebe "was kann schiefgehen" Fragen...

Realistisch? Schau, daß Du sie möglichst in der gepolsterten, antistatischen Originalverpackung transportierst und nirgend wo hart aufdepperst. Wird schon nichts kaputt gehen, moderne Festplatten sind in ausgeschaltetem Zustand erstaunlich robust, die werden mit DHL ausgeliefert... und Du bist nicht der erste Mensch der eine im Rucksack transportiert.

Keine Panik!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell mit einem Handtuch umwickeln dann ist sie relativ gut geschützt.

Und beim Fahren nicht jedes Schlagloch mitnehmen oder hinfallen.

Gruß Timo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?