Bitte sagt mir eure Meinung zum Internat.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, ein Internat hat in meinen Augen sehr viele positive Seiten... Erstens lernst du sehr früh, dich selbst zu organisieren und dein Leben auf die Reihe zu bekommen. Des Weiteren bist du immer von Menschen umgeben und lebst in einer Gemeinschaft, das heißt mit ein bisschen Willen zur Integration hast du schnell viele neue Freunde gefunden. Deine Eltern siehst du dann auch nicht mehr so häufig, was dir ja positiv in die Karten spielen würde. Dadurch kann sich das Verhältnis zu Ihnen auch wirklich verbessern, so war das bei mir :) Allerdings musst du mit deinen Eltern absprechen, ob das ganze finanzierbar für sie wäre. Auch musst du dich nach einem guten und geeigneten umschauen, es gibt nämlich mega viele. Wo wohnst du denn ungefähr? Um noch kurz auf die schulischen Leistungen einzugehen, das musst du dann halt auch siehst handhaben. Entweder du wirst besser oder eben nicht, entweder du kannst im Internat lernen oder eben nicht. Hoffe ich konnte dir bisschen helfen, bei Fragen kannst du mich gerne konsultieren, ich helfen gerne ;)

bevor du darübr selber nachdenkst, denke an deine eltern: Sie werden es dir warscheinlich nicht erlauben, es kostet auch zimlich viel im monat bis zu 5000 euro. Vom jugendamt kann man das meiste bezahlt bekommen, aber nur wenn es nicht mehr geht, wenn du zb seit 1 jahr nicht mehr in der schule warst. Ausserdem lieben dich deine eltern doch siher und wollen nicht das du weg bist. Und auch so, ich kann dir gleich sagen das sie es nicht erlauben werden.

Wenn Deine Eltern es bezahlen können?

Die erste Frage die du beantworten solltest ist, bezahlen das deine Eltern? Das ist ja nicht billig. 

Was möchtest Du wissen?