Internat gut oder schlecht? Staatlich oder privat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sieht man mal von der Kostenfrage ab, stellt sich für einem selbst die Frage, ob man ein Gemeinschaftsmensch ist oder nicht. Liegt Ersteres vor, dann kann ein Internat schon passend sein, doch wehe, wenn man mehr ein zurückgezogener Mensch ist, der nicht ständig die gleichen Leute um sich haben will und zudem nicht rund um die Uhr mit (s)einer Schule konfrontiert sein möchte. Finde also heraus, ob du mehr der außengerichtete gesllige Typ bist, der gut mitr anderen Menschen Seinesgleichen umgehen kann, oder ob dem nicht so ist. Erst wenn das für dich ziemlich geklärt ist, triff dann die entsprechende Entscheidung.


Ich war die letzten 4 jahre auf einem privaten internat. Ich fand es toll. Hat einige nachteile sowie vorteile. 

giianlucaaa 13.07.2016, 23:08

was waren die Vorteile und was die Nachteile?

0
Kathyli88 13.07.2016, 23:20
@giianlucaaa

Vorteile: man ist inniger mit mitschülern und lehrern verbunden, man wird besser gefördert falls man etwas nicht verstehen sollte, die lehrer gaben sich sehr große mühe uns gut zu unterrichten und zu helfen falls man etwas nicht konnte.

Nachteile: teuer, sollte man streit mit mitschülern oder lehrer haben, verbringt man trotzdem gezwungenermaßen den ganzen tag zusammen und kann sich nicht aus dem weg gehen, wesentlich strenger, 3 maliges zu spät erscheinen brachte uns 5 stunden pro woche nachsitzen/früher erscheinen ein und das für 1 jahr lang

0

wer zahlt das internat ?

giianlucaaa 13.07.2016, 23:09

meine Eltern sofern es keine Unmengen an Geld sind

0

Was möchtest Du wissen?