Interna Verlag schickt Allgemeinen Debitoren und Inkassodienst Osnabrück ins Haus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Forderung ist nicht durchsetzungsfähig

Inkassofirmen überprüfen nicht ob eine Forderung rechmäsig ist oder nicht

Fax an den Inkassoladen

"Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei führen zu keiner zahlung meinerseits - mit der Kontatktaufnahme per telefon bin ich nicht einverstanden"

2 oder 3 Briefe kommen trotzdem meistens

Im nächsten Schreiben wird man Dich auffordern konkrete Begründungen für Deine Zahlungsverweigerung zu liefern

Nicht reagieren

Falls gerichtl Mahnbescheid ( sehr selten) : Widerspruch komplett ( Zeile 2 ankreutzen) und begründungslos

mepeisen 03.07.2013, 18:53

Seit Sommer 2012 gibt es das sogenannte "Buttongesetz". Da muss im Internet immer ein Button "Kostenpflichtig bestellen" vorhanden sein. Ansonsten ist die Forderung nichtig. Ich gehe davon aus, dass es auf der Seite diesen Button nie gab. Eventuell kannst du das in das vorgeschlagene Schreiben noch einbauen.

"Ich weise darauf hin, dass ich auf der Webseite keinen Button mit der Beschriftung 'kostenpflichtig bestellen' gedrückt habe."

1
kevin1905 04.07.2013, 02:53
@mepeisen

Der Button findet sich wieder im § 312g BGB.

Und siehe mein Kommentar, noch weitere Gründe warum hier kein Vertrag vorliegt. =)

1

Ignorieren.

ODER

Vollumfänglich widersprechen.

wenn du dort kostenpflichtige dienste in anspruch nehmen willst, dann ist das sicher berechtigt.

ralf512bbi 02.07.2013, 16:39

Ich sagte doch, dass das nicht ersichtlich war !!!!

0
Linivinia 03.07.2013, 08:44
@ralf512bbi

was heisst nicht "ersichtlich"? hast du dir die vertragsbedingungen durchgelesen, ehe du auf "ja" geklickt hast oder nicht?

0
ralf512bbi 03.07.2013, 11:34
@Linivinia

es war nur die Frage nach Daten, da der Verlag mir zunächst vertrauenswürdig erschien , hab ich die eingegeben. Sonst wüsste ich das ja..... geh mal jetzt auf die Seite : seit meiner Monierung : www.elternunterhaltsrechner.de

0
kevin1905 03.07.2013, 14:09
@Linivinia

Ein paar allgemeine Infos:

  • Versteckte Kosten sind nichtig, der Hinweis in den AGB ist unzureichend. Es muss deutlich vor Anmeldung ersichtlich sein, wie viel es kostet und ob ein Abo geschlossen wird oder nicht (§§ 305c, 307 BGB i.V.m. § 6 Abs.1 PAngV).
  • Wenn kostenpflichtige Angebote bereitgestellt werden so kann der Vertrag erst zustande kommen wenn der Kunde auf eine Schaltfläche/Button klickt auf der steht "jetzt kostenpflichtig bestellen". Ist die Kostenpflicht nicht deutlich hervorgehoben kommt kein Vertrag zustande (§ 312g BGB)
  • Muss der Anbieter den Kundern schriftlich über das Widerrufsrecht belehren (per Brief oder Email). Mit Zugang der Belehrung und Beginn der Dienstleistung beginnen die 14 Tage Frist zu laufen NICHT mit der Bestellung. Unterbleibt die Belehrung oder ist formal nicht korrekt, so besteht das Widerrufsrecht zeitlich unbegrenzt, bis der Anbieter seinen Pflichten nachkommt (§§ 312 ff BGB).
1

Ursprünglich wollten die 10€ haben....

kevin1905 03.07.2013, 14:10

War dir dies vor Anmeldung bekannt?

0

Was möchtest Du wissen?