Intermittierendes Fasten + Aufbau+ Oldschool Ernährungs Plan Meinung?

6 Antworten

Etwas grundsätzliches vorweg: Dein Organismus sagt dir über Hunger, Appetit und Sättitung, was er wann benötigt. Das funktioniert wunderbar mit naturbelassenen Lebensmitteln. Je stärker die Nahrung verarbeitet wird, umso mehr wichtige Stoffe werden zerstört und umso schlechter funktioniert das. Bis hin zur Entstehung von Krankheiten.

Also ich mache mir jeden Tag einen Brei der meinen Kalorien bedarf abdeckt + plus Huhn Fisch pute und viel verschiedenes Gemüse Roh.

Nirgendwo in deinem Körper spielen Kalorien eine Rolle - sie sind irrelevant. Das rohe Gemüse ist prima, das Fleisch eigentlich nicht nötig. Liefert dafür Antibiotika und Masthilfsmittel, die man eher nicht in der Ernährung haben will.

Kein Zucker ob Obst oder andere Geschichten. Das kann dann so aussehen:

Der Verzicht auf Fabrikzucker ist sinnvoll, der Verzicht auf Obst ist eine unnötige Einschränkung. Zucker im natürlichen Verbund ist weitgehend unkritisch, solange man sich nicht nur von Obst ernährt.

Ich schreibe mal ein paar Schulnoten dran:

500 Gramm Huhn Fisch pute: 4

1kg kartoffeln: Salzkartoffeln 5, Pellkartoffeln 4

500 Gramm süsskartoffeln: 4

280 Gramm Erbsen: 4

280 Gramm Kidney Bohnen: 4

150 gramm Mit Kokosfett angedünstet Karotten: 6 / 4

500 Gramm ungekochter Reis ( ca 1.6 kg gekocht: 6

Alles püriert ausser Huhn ,

Kann man machen, hat aber mit leckerem Essen natürlich wenig zu tun. Warum püriert?

Aus gesundheitlicher Sicht, sollte dieser Anteil nicht mehr als 1/3 der Ernährung ausmachen - und er ist ziemlich eiweißlastig. Das schadet mehr als es nützt.

und dazu abwechselnd eine grössere Ansammlung Gemüse( Rosenkohl Weißkohl oder alles andere. Und das Grundgemüse Paprika , Zucchini, brocoli .

Wenn dieser Teil ebenfalls erhitzt ist: 4. Unerhitzt wäre 2.

Sollte ich was beachten/ändern ?

Du schreibst leider nicht, was du damit erreichen willst. Aus gesundheitlicher Sicht ist deine Ernährung gar nicht so verkehrt. Die Verarbeitung zu Brei hat keine Vorteile und vermischt alle Aromen, die Abwechslung bringen würden, aber wenn es dir so schmeckt. Es schadet zumindest nicht. Was völlig fehlt ist Getreide und das ist eher problematisch.

Deine Ernährung verzichtet auf raffinierte Kohlenhydrate, das ist prima. Auf unraffinierte (Vollgetreide) brauchst und solltest du nicht zu verzichten. Der Frischkostanteil sollte mindestens 1/3 der Ernährung ausmachen, je mehr, umso besser.

9

Ich danke die für deine Antwort 🤘😁

1

Wenn du meinst, dass du das beibehalten kannst...

Aber isst du wirklich jeden Tag 1,5 kg Kartoffeln und 500gramm UNgekochten Reis püriert? oO

9

Ja der Reis ist gekocht und ja esse ich ca 3800 kcal clean

0
23
@LauchMc

Du schreibst ungekocht. Wie kann ich mir das mit den Kartoffeln vorstellen? Nimmst du das alles in Shakeform zu dir? Vielleicht solltest du variieren.

0
9
@D0nut4ever

Ja ungekocht habe ich geschrieben um die Kalorien besser als Masseinheit rechnen zu können . Gekochter Reis ist Variable im Gewicht, ungekocht nicht . Es ist eher ein grober brei.

0
23
@LauchMc

Jetzt müsste man noch wissen, wie alt, groß und schwer du bist.

0
9
@D0nut4ever

Also kcals passen . Hab alles gemessen. Also mit Sport und pipapo Verbrauch 3400 kcal und essen tue ich 3800-3900 . Und an anderen Tagen natürlich angepasst

0

Man sollte auf den eigenen Appetit achten bzw. wieder einen Zugang dazu finden. Alle Diäten sind Unsinn.

9

Der eigene Appetit will Pizza und Kuchen😅. Macht einen nicht gesünder. Bei mir ist es erforderlich das ich meine Ernährung beobachte, sonst werde ich wieder fett. Hab 30kg abgespeckt und jetzt geht's ans zulegen ;)

1
48
@LauchMc

Ob das der eigene Appetit ist oder ein überlagerter, fragt sich noch.

0

Low Carb Ernährung Nachteile?

Hallo zusammen und zwar mache ich seit gut einer Woche Low Carb Diät. An für sich ist es eine gute Diät um Kilos zu verlieren mein Freund hat in einer Woche knapp über 5 Kilo verloren 5,7 und ich 2,8 Kilo. Trotz der Erfolge beschäftigen mich ein paar fragen ?
Ich bin der Meinung man sollte bei einer Diät nicht nur bis man genug abgenommen hat sich gesund ernähren.. sonder es soll ein gesundes Essverhalten für immer bleiben.
Ich weiß nur nicht ob Low Carb dauerhaft etwas für mich und mein Partner ist. Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln all sowas fehlt einen auch wenn es nur in geringen Maßen ist .. uns fehlt nicht die Cola die Chips etc sondern die simplen Dinge wie eine Scheibe ”normales ” Brot oder mal ganz dreist ein Brötchen 😄
Gibt es jemanden der auch von Low Carb auf eine andere ”Diät” gewechselt hat ? Und gute Erfahrungen sammeln konnte ?
Ich frage mich wenn ich 1.200kcal am Tag darf die auch einhalte und mal ein Brötchen mit berechne oder ein Stück Schokolade in mein kcal bedarf mit rein rechne ohne den Tages bedarf an kcal zu überschreiten das man davon dann auch abnehmen könnte ? Komme darauf weil eine Freundin nimmt Toast und Mortadella am Morgen, Reis mit Sahne Hähnchen in der Nacht, Joghurt zwischen drin und eistee als Getränk einfach ab .. während für mich das Dinge sind von denen ich nur träumen kann!!  😳 mein Ernährungsplan ist zu 100% Low Carb immer Gemüse in allen Formen und Farben Eier Magerquark Obst und nur Wasser mit Zitrone und Ersatz Fleisch bin Vegetarier..
Freund ist zusätzlich Fisch oder Fleisch ..
Kompletter Verzicht ist machbar aber so hart das ich Angst vorm scheitern habe  ..
und Sport betreibe ich auch aber nur als Anfänger 3-4x Fitnessstudio bin kein Profisportler..
hoffe jemand hat ein paar Tipps und vielleicht Erfahrungen .. Danke schon mal!

...zur Frage

Wieso nehme ich trotz Kaloriendefizit (und gesunder Ernährung) nicht ab?

Hallo, seit circa einer Woche versuche ich, mich komplett gesund zu ernährenund hoffe, dabei etwas abzunehmen. Vorher habe ich immer über 2000kcal gegessen und täglich eine Menge Schokolade. Doch nun ernähre ich mich jeden Tag von sehr viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Protein. Ich mache täglich auch 15min ein paar Übungen und spaziere viel (habe ich vorher auch schon).

Da ich auch keinerlei Verdauungsprobleme habe, wundere ich mich, dass ich trotz dessen und einer Kalorienzufuhr von 1300-1500kcal gar nicht abnehme. Ich zähle dabei recht genau und übersehe nichts.

Hat jemand vielleicht eine Ahnung, womit das zusammenhängen kann? Und was ich ändern müsste, um abzunehmen? Aus meiner Sicht sehe ich momentan keine Ursache, weshalb es mich ziemlich wundert.

Vielen Dank im Voraus, LG

...zur Frage

Abnehmen-Tipps und Gute Diäten?

hey kennt ihr gute diäten, oder andere tipps die möglichst realistisch sind und auch viel erzielen? ich möchte so 30 kilo abnehmen. danke

...zur Frage

Könnte wer mir ein Diätplan erstellen...?

Schönen Guten Tag,

Würde gerne Fragen das irgendwer mir ein Diät plan Erstellt... Meine Kcal bedarf ist mindesten 2000kcal und "würde" Gerne 10Kg abnehmen...

Es wäre nett wenn, jemand das machen würde (;

p.s um abzunehmen...

...zur Frage

Wie viel kg muss ich abnehmen um im Normalbereich zu sein?

Ich bin 14 Jahre alt, 1,68cm groß und wiege ca. 74 kg. Das dies zu viel ist, ist mir bewusst und ich möchte etwas ändern. Aber wie viel müsste ich abnehmen um im Normalbereich meiner Altersklasse zu sein?

Auf Antworten würde ich mich freuen.:)

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Zucker- Süßigkeiten- und Fresssucht machen?

Ich weiß. Ich habe schon etliche Fragen darüber gestellt, aber keine wirklich hilfreiche Antwort bekommen.
Zu mir. Ich bin 14 Jahre alt, 1,65m groß und wiege 92kg. Ich leide unter Adipositas, habe aber keine anderen Erkrankungen. Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, alles ok. Ich wurde geprüft und war bei vielen Ärzten, Ernährungsberatern und Kuren, wo das Problem auch Thema war.
Ich trinke 5-7l am Tag. Dies ist ernst gemeint und keine Trollfrage.
Ich bin auch bei einer Psychologin. Durch meine Fettleibigkeit habe ich massive Rückenprobleme.
Ich will keine Diät machen und ich weiß, wie eine gesunde Ernährungsumstellung funktioniert. Ich nehme bei 2000 Kalorien zu, nehme jetzt 1800 Kalorien zu mir. Ich treibe täglich 30min Sport auf dem Ergometer.
Nun zu meinem Problem.
Ich kann mich an meinen Plan halten. Nur eine Schwäche habe ich. Zucker und Süßigkeiten.
Ich fresse alles Süße in mich hinein. Allgemein liebe ich essen, auch süßes und Fettiges, über alles!
Wenn nichts Süßes gekauft wird renne ich außer Kontrolle durch den Heißhunger zum nächsten Süßigkeitenautomaten.
Ich weiß, das Zucker wie eine Droge ist. Ich war 3 Tage auf Entzug und begann zu zittern und schlechte Laune zu bekommen. Dann ging der Heißhunger wieder los.
Besonders jetzt in der Adventszeit bin ich schwach und fresse alles was da ist.
Was kann ich nur tun? .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?