Intermittierendes Fasten - NUR fett verbrennen?

2 Antworten

Lass es einfach. Es fehlt Dein Alter aber bei der Größe liegt Dein Idealgewicht bei 60 kg plus.Und Abnehmen geht immer erst an die Muskeln.

Und   übrigens schrumpft zuerst die Brust weil sie einen hohen Fettgehalt hat. 

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

????? Fett verlieren heißt abnehmen. Was denkst du denn bitte, was beim Abnehmen passiert? Wird Luft verbrannt oder was?

2

Ich meine, während ich nichts esse, also diese 18 stunden faste, ist mein Insulin auf 0 . Das heißt in diese 18 stunden, wird als Energie fett genommen. Kannst gerne nach googlen -> Intermittierendes Fasten.

0
2
@Question880

Und meine frage war, ob ich dann überhaupt einen Defizit brauche, wenn ich sowieso nur mein Körperfett reduzieren will.

0
32
@Question880

Wenn du im Körper noch irgednwie Kohlenhydrate gespeichert hast, werden zunächst die als Energiequelle genutzt. Und sofern du nicht seit mindestens einer Woche auf Kohlenhydrate verzichtest, sind deine Speicher noch einigermaßen voll.

0
32
@Question880

Wenn du deinen Körperfettanteil reduzieren willst, führt kein Weg an einem Kaloriendefizit vorbei! Nur weil du 18 Stunden nichts isst, wird nicht auf einmal nur Fett verbrannt! Wenn du Körperfett verlieren willst, heißt das, du nimmst Gewicht ab - denn du verlierst ja Masse, nämlich das Fett. Fettabnahme und Gewichtsabnahme gehen Hand in Hand, das sind nicht zwei verschiedene Sachen!

Wenn du abnehmen willst, musst du ein Kaloriendefizit anstreben - anders geht es nicht.

Der einzige Sinn am inteemittierenden Fasten ist aus meiner Sicht, dass man halt nur 6 Stunden Zeit hat, zu essen - und in der Zeit kann man normalerweise nicht soviel aufnehmen wie in 12 Stunden.

1

Sind 7000 verbrannte Kalorien 1kg reines Körperfett?

Hey,

wie oben schon steht, man sagt ja immer, um 1kg abzunehmen, muss man 7000 Kalorien verbrennen

Meint man damit,dass man dadurch dann wirklich kg reines Körperfett abbaut? Oder nimmt man dadurch auf der Waage zwar 1kg ab, aber es ist nicht nur Fett sondern auch Muskelmasse/Wasser etc?

...zur Frage

Wann sind alle Fettzellen verbrannt?

ich bin momentan auf Diät und ich frage mich, wie viele Tage ich fasten muss, bzw. weniger als 500 Kalorien essen muss, bis alle Fettzellen in meinem Körper verbrannt sind. Ist das schlimm, wenn ich an manchen Tagen etwas esse oder sollte ich lieber gar nichts essen? Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Was macht der Körper, wenn das Gewicht stagniert?

Hallo,

mich würde mal interessieren, was der Körper macht bzw. wieso er kein Gewicht verliert, obwohl die Kalorien eingespart werden. Es ist ja so, dass ca. 7000 Kalorien = 1kg Körperfett sind. Ich z.B. nehme jetzt seit gut 2 Monaten nichts mehr ab, trotz dass ich ein tägliches Kalorien Defizit von 500 kcal einhalte und mich sportlich betätige. Rein theoretisch müsste ich ja durch ein tägliches Defizit von ca. 500kcal in der Woche 0,5kg verlieren. Also 8 Wochen, á 0,5kg = 4kg. Aber verloren habe ich in diesen Wochen kein Gramm. Aber eingespart wurden die Kalorien ja und die Energie, die fehlt, MUSS der Körper ja aus dem vorhandenem Körperfett nehmen. Aber wieso tut sich dann auf der Waage nichts? Was macht der Körper, dass er anscheinend nicht abnimmt, trotz dass man mehr verbraucht als man zu sich nimmt?

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Runner1337

...zur Frage

Am Wochenende gönnen und unter der Woche 'fasten'?

Hallo ich habe bereits erfolgreich abgenommen und kann auch wieder täglich meinen bedarf essen ohne zuzunehmen. Jetzt ist es so, dass ich weiß das ich am Wochenende immer (zu) viel esse. Ist es okay wenn ich unter der Woche um die 1500 Kalorien esse und am Wochenende einen tag dann so 2000-3000? Den Sonntag esse ich dann wieder um die 1500.. Zudem hab ich das Problem dass ich durch kalorienzählen abgenommen habe und nun nicht mehr davon wegkomme.. Habt ihr Tipps? Liebe grüße

...zur Frage

Intermittierendes Fasten + Bodybuilding?

Hallo

Ich bin 30,männlich und betreibe Kraftsport bzw Bodybuilding.

Mein Körperfettgehalt ist derzeit bei ca 20,sodass die Bauchmuskeln nur erahnt werden. Ich lasse seit langem das Mittagessen weg und komme damit sehr gut klar. Ich habe weder Krafteinbußen noch Mangelerscheinungen.

Nun wollte ich das intermittierende Fasten einmal richtig machen. Ich würde dann quasi nur am Abend essen, aber komme schwer auf meine Proteinmenge. Wäre der morgendliche Eiweissshake mit 3,5er Milch (Fett ist ja auch wichtig für die Verarbeitung) dahingehend tabu?

Ich hätte auf der einen Seite gerne mein tägliche Eiweissgehalt und damit verbundenen Muskelaufbau, auf der anderen Seite gerne den Benefit für die Gesundheit des intermittierenden Fastens.

...zur Frage

Intermittierendes Fasten bzw. Intervallfasten?

Kennt sich jemand damit aus? Habe mir jetzt diverse Artikel dazu durchgelesen. Vom Prinzip her hab ich es verstanden.
Darf ich in der Essensphase alles essen bzw. gibt es keine Kalorienobergrenze? Das würde mich skeptisch hinsichtlich des Erfolges stimmen.
Während welcher Phase treibt man den Sport?
Erfahrungswerte wären hilfreich!

Danke! ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?