Interferenz Aufgabe (Physik)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei Interferenz treffen immer zwei (kohärente) Lichtstrahlen aufeinander. Bei einer Seifenhaut ist das zum einen der an der Luft-Seife-Grenzfläche reflektierte Strahl und zum anderen  der Strahl, der an der Grenzfläche Seife-Untergrund reflektiert wurde. Beide Strahlen treffen auf der Oberfläche aufeinander und interferieren dort. Dabei können zwei Situationen auftreten: entweder das Licht verstärkt sich (konstruktive Interferenz) oder es schwächt sich ab (destruktive Interferenz).

Mit "Maximum" ist nun gemeint, dass sich das Licht bei konstruktiver Interferenz maximal verstärkt. Mit "Minimum" ist gemeint, dass sich das Licht bei destruktiver Interferenz maximal abschwächt. Oder anders gesagt: die Lichtintensität ist "maximal" oder "minimal".

In der Aufgabe wird nun gefragt, wann das reflektierte Licht eine gelbe Farbe hat. Oder anders ausgedrückt: bei welcher Dicke wird der gelbe Anteil im weißen Licht (bei konstruktiver Interferenz) maximal verstärkt (sodass der Gelbanteil im reflektierten Licht maximal ist und das Licht gelblich erscheint). Es ist also das "Maximum" gesucht. Daher verwendest du die Formel, die dort unter Maximum aufgelistet ist.

(Ich habe nicht die Richtigkeit der Formeln oder Rechnung überprüft! Aber das war hier ja auch nicht gefragt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karina5655
06.08.2016, 05:30

danke , aber in der Aufgabe wird gar nicht erwähnt , ob das das Licht verstärkt oder abgeschwächt wird ? wie kommen Sie darauf das das so ist ??

0

Was möchtest Du wissen?