Interferenz am Doppelspalt auslöschung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil die Wellen dort interferieren. Die Amplituden addieren sich dabei. Wenn du z.b. Rein theoretisch 1 und "-1" als Amplitude hast, gleichen sich beide bei 0 aus. Dasselbe passiert mit dem Werten dazwischen. Nur Maxima (Amplituden, die beim Addieren in der Größe wachsen) gehen aus diesem Prozess hervor.

Andere Antworten sind ok, zur Ergänzung:

Auf den Doppelspalt trifft eine ebene Wellen, dort sind die beiden Wellenzüge, die sich später treffen, in Phase (in der Mitte Maximum). Seitlich vom mittleren Maximum haben die sich treffenden Wellenzüge einen Gangunterschied. Ist der 0,5, 1,5 2,5 ...  mal der Wellenlänge löschen sich die beiden Wellenzüge aus.

Licht ist eine Welle. Sind 2 Wellen zur gleichen Zeit am gleichen Ort, so überlagern sie sich. Die Wellengleichungen addieren sich.

Handelt es sich hierbei um das gleiche Licht (gleiche Wellenlänge), dann löschen sich diese zwei wellen aus, wenn sie um pi Phasenverschoben sind.

Denn: (vereinfacht dargestellt)
Die Welle hat die Form einer Sinusfunktion.
Also gilt für das E-Feld(beschreibt das Licht):
E_1=a*sin(b)
E_2=a*sin(b+pi)

Gleiche welche, also gleiches a und b.

sin(x+pi) = -sin(x)

=> E_1 + E_2 = a*sin(b)-a*sin(b) = 0

Was möchtest Du wissen?