Interessieren sich Frauen nur für Supertypen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Gegenfrage... Stehen mittlerweile alle Mannen nur noch auf heisse Frauen aus Hochglanzmagazinen und schauen den mittelmässigen höchstens noch auf den Hintern?

Ich denke, ich weiss, was du meinst. Denn ich kenne dieses Gefühl oder auch die Tatsache, gewisse Sachen, welche für andere Menschen selbstverständlich sind, verpasst zu haben. Diese scheinbar "verpassten" Sachen machen einem das Leben irgendwie schwierig, weil man dauernd den Eindruck hat, dass bei anderen alles so leicht von der Hand geht. Und logischerweise denkt man mit der Zeit, man wäre abstossend, weil man scheinbar auf keinen "grünen Zweig" kommt, egal wie man sich anstrengt.

Aber wenn man das Ganze einmal von einer anderen Seite betrachtet... und sich bewusst wird, dass diese "verpassten" Ereignisse einem zu dem machen, was man eigentlich ist, scheint mir das ganze nur noch halb so schlimm.

Es macht das Leben einfacher, wenn man sich so akzeptieren kann, wie man eben ist. Und halt auch diese Seite annimmt, bei der man vielleicht den Anderen aufgrund fehlender Erfahrung hinterher hinkt.

Ich frage mich jedoch, was du denn genau suchst... oder was dich den plötzlich "unglücklich" macht, wenn du ja scheinbar ein tolles Leben mit Kinder, Haus, Beruf und Frau?  führen kannst. Das kann ja nicht an den fehlenden Disco-Besuchen liegen...

Oder steckt deine Beziehung einfach in einer Kriese... wie es eben jedem passieren kann? - dazu spielt es keine Rolle, ob man früher ein Party-Mensch war... oder eben nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holysht
11.02.2016, 11:19

Zu Deiner Eingangsfrage: nein, ich für meinen Teil ganz sicher nicht. Wie es mit dem Rest aussieht..?

Leider reichte der Platz für den Text nicht aus, ansonsten hätte ich diese Frage schon beantwortet.

Und ich bin nicht "plötzlich unglücklich", ich trage die Probleme schon seit Jahren mit mir herum und weiß mittlerweile nicht mehr, was ich noch machen oder probieren soll.

Es stimmt, dass meine Beziehung in einer Krise steckt, und auch das schon seit Jahren. Das Problem ist, dass ich das Gefühl habe, dass die Krise für mich weit weniger schlimm wäre, wenn ich eben auf all das, was andere in ihren jungen Jahren mit den Frauen erlebt haben, auch zurückblicken könnte. So aber stellt sich mir halt jeden Tag die Frage, was ich verpasst habe...

0

Danke für deinen Text! Ich habe hier noch nie eine so schön geschriebene Frage gelesen. Beim Ende des ersten Absatzes musste ich wirklich schmunzeln.

Ich bin 21 Jahre alt. Also kann ich natürlich nur aus meiner Altersgruppe erzählen.

Im Gegensatz zu dir habe ich durchaus einiges an Abenteuern, wie Survival in den Bergen mit meinem besten Freund, hinter mir. Dennoch bin ich im Alltag auch eher das, was man als langweilig bezeichnet.

Ansonsten bin ich dir recht ähnlich. Wenn es um das Aussehen geht würde ich mich genau so bezeichnen wie du dich. Nur 6 cm kleiner und 8 kg leichter.

Auch in meiner Altersgruppe bin ich nicht der Frauenschwarm. Die meisten sind nicht an mir interessiert. Bei den, ich nenne sie mal "mainstream" Frauen überhaupt nicht.

Irgendwann habe ich für mich den Metal entdeckt. Bei den Frauen dort bin ich deutlich gefragter. Zwar besteht zum Großteil natürlich kein Interesse, aber abstoßend bin ich auch nicht für sie.

Meine Erfahrung ist also, dass verschiedene Typen von Mann in unterschiedlichen Subkulturen mehr gefragt sind. In der Pop-Kultur sicherlich hauptsächlich das, was du als Supertyp bezeichnest.

Allerdings interessiert es mich persönlich auch nicht, was die Frauen von mir halten. Denn ich habe eine wunderbare Freundin, die ich für nichts hergeben wollen würde.

Und zu den verpassten Abenteuern:
Ich finde, dass deine Psychologin da absolut recht hat. Hole deine Abenteuer einfach nach. Es müssen ja eine Exzesse werden. Man kann auch noch mit 30 auf Konzerte oder Festivals gehen um zu feiern. Auch mal eine Woche mit dem besten Freund in den Bergen zum Survival sind auch mit mehr als 30 Jahren nicht verboten. ;)

Ich hoffe, dass ich dir damit etwas weiterhelfen konnte.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
11.02.2016, 11:06

:-))

ich muss ja sagen, ich olle Schachtel freu mich, so was zu lesen: es gibt sie also doch noch, die "anderen" Männer!

Eeben nicht dioese Hipster-Riege, die sich so wichtig finden,d ass frau einschläft, wenn sie den Mund aufmachen.

Jungs, bleibt so wie Ihr seid, BITTE!

Es gibt genügend Mädels "da draußen", die grad "so was" wollen.. und verzeifeln,w eil sie denken, "das" gibbet nicht.

Dein Vergleich  Pop / Metal ist echt gut, so kenne ich das nämlich auch.

bei den Schnallinchens und Tussis ist es wie mit den hipstern, die wollen Abziehbild.

Und andere.. ganz anderes.

Übrigens, ich sagte schon vorher: mein Partner klettert.. jetzt raten wir mal,w as für Musik er hört? Metal und Stoner.

Lustigerweise sass ich (43, w) grad letztens mit Tochter von bekannten zusammen, sie ist 23, die mir genau das beschrieb- sie, Fechterin, spielt in Band und hat geklettert, hat immer den Eindruck, die Männer ihres Alters wollen nur so ein Hochglanz-Promi-Magazin-Mädel und sie ist wohl (ihre Aussage) "der letzte Troll"

ich glaub, ich zeig Ihr mal diese Frage und die Kommis

;-)

3

"Im Laufe der Jahre, nachdem das Interesse an mir als Mann nach den Kindern immer weiter nachgelassen hat, stellte sich mir die Frage, was ich im Leben alles verpasst habe. Kurzum: die besten Jahre. Ich war nie in Discos, hab nie geflirtet und hatte nie irgendwelche Abenteuer"

Wenn du sagst, du hast nie geflirtet, dann interessierten sich natürlich weniger Damen für dich. Du musst ja schon etwas in die Wege leiten. Hast du wirklich nie geflirtet und hast du tatsächlich nie Abenteuer gehabt? Selbst wenn du keine Abenteuer hattest, was wäre daran so schlimm? Was ist mit Menschen die auch keine großen Abenteurer sind und trotzdem glücklich sind? 

"Hobbies habe ich auch, ich klettere gerne, fahre ab und an Heißluftballon, schieße Bogen und bin Feuerwehrmann. Alles Dinge, die ich persönlich als befriedigend und interessant bezeichnen würde. Außerdem bin ich handwerklich begabt und kann mit elektronischen Dingen umgehen. Sollte ich auch, denn ich bin in der IT eines mittelständischen Betriebs, wobei ich nicht das bin, was man klassisch als Nerd bezeichnet. Und selbst das Tanzen ist mir nicht fremd"

Ich denke du solltest deine Interessenbeschreibung nicht dafür benutzen, um bei Frauen besser anzukommen, sondern du solltest das alles machen, weil es dir Spaß macht. Du kannst stolz auf dich sein, so viele Sachen gefunden zu haben, die dir Fun bringen. Denk doch mal daran und an dich und nicht immer nur an die Frauen. 

"sie mir vorschlug, einfach alles nachzuholen, was mir fehlt, denn ich hätte niemals mit einer solchen Aussage aus dem Mund einer Psychologin einer christlich-kirchlichen Beratungsstelle gerechnet!"

Da kann man geteilter Meinung sein. Ich hätte eher die Vorteile des Alleinseins angesprochen und wie man sich auch, ohne diese Dinge nachzuholen, als wertvollen Menschen sehen kann. 

"Man sollte meinen, bei meinem Aussehen und meinen Hobbies sollte es kein Problem sein, Bekanntschaften zu schließen. Aber nicht genug, dass mich Frauen, bis auf zwei Ausnahmen, komplett ignorieren"

Übertriebene Verallgemeinerung. Hast du alle Frauen auf der Welt angesprochen? Ich finde du nimmst das Thema Frauen zu ernst. Du möchtest unbedingt Anerkennung von einer Frau - und das ist unattraktiv, weil du das mit jeder Faser ausstrahlst. Also mach die Dinge, weil sie dir Spaß machen. 

"es ist sogar so, dass ich teilweise sehr ablehnende Reaktionen auf Ansprache oder Komplimente erhalte. Und bei den beiden Ausnahmen hat das Interesse an mir nur für die Friendzone gereicht"

Das passiert (fast) jedem Mann mal und ist völlig normal. Eine Frau kennenlernen, kann auch heißen, in einer Statistik erstmal mit Körben konfrontiert zu werden. Aber nur weil du bisher bei einem Bruchteil von Frauen Pech hattest, kannst du nicht daraus schließen, dass es bei weiteren Kontaktaufnahmen genauso weitergehen wird. 

Du hast gesagt, es gab zwei Ausnahmen. Was genau hast du denn versucht, um den 2 Ausnahmen näher zu kommen? Hast du auch mal dein erotisches Interesse gezeigt, oder warst du immer "zu nett"? 

"Leider reicht mir der Text hier nicht mehr für mehr Details, also frage ich Euch: was ist es, das mich so abstoßend macht?"

Dich macht nichts abstoßend. Die Frage ist, FÜHLST DU dich abstoßend? Wenn ja, wie willst du dann attraktiver auftreten? Wenn du sagst, du wärst abstoßend, stempelst du dich ab und kannst gar nicht mehr auf eine Frau zugehen, ohne diesen Gedanken zu haben. Das ist nicht effektiv für deine Ausstrahlung.

"Oder stehen mittlerweile alle Frauen nur noch auf die heißen Typen aus den Hochglanzmagazinen und schauen die schauen die mittelmäßigen nur noch mit dem Hintern an?"

Es gibt Frauen die stehen auf Männer mit einem höheren sozialen Status. Es gibt auch Frauen die wollen, dass der Partner entweder gleich viel oder mehr verdient. Aber nur weil es Tendenzen gibt, heißt es nicht, dass es keine Ausnahmen gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holysht
12.02.2016, 14:29

Nein, ich habe tatsächlich nie geflirtet. Oder gar ein Abenteuer gehabt. Ich bin frauentechnisch so ziemlich das unterbelichtetste, was man sich so vorstellen kann. Was mit Menschen ist, die keine Abenteuer hatten oder bei Frauen gut ankommen und trotzdem glücklich sind, kann ich Dir nicht sagen. Ich bin es jedenfalls nicht.

Meine Hobbies hatte ich nur aufgeführt, um zu zeigen, dass ich nicht den ganzen Tag zu Hause in der dunklen Bude sitze. Meine Hobbies betreibe ich allesamt schon seit vielen Jahren und nicht, um darüber Frauen kennenzulernen.

Ich habe mit Sicherheit nicht alle Frauen der Welt angesprochen, doch schon einige im von mir erreichbaren Umfeld.

Was eine zumutbare oder zu akzeptierende Anzahl von Körben, Abweisungen und teils sogar Beleidigungen ist, weiß ich nicht. Es passiert ja auch nicht "mal", sondern es ist mir, bis auf die beiden "Friendzone"-Erfolge, noch nie anders ergangen. Und die beiden gelten nicht, weil sie durch andere Umstände erreicht wurden (Arbeit, bzw. Lebensgefährtin eines Freundes). Mir sind es jedenfalls mittlerweile zu viele geworden.

Bei einer der beiden Ausnahmen habe ich auch mein erotisches Interesse gezeigt. Antwort:" Wenn ich mich in Dich verliebt hätte, vielleicht. Aber ich hab mich nicht in Dich verliebt."

Ich fühle mich eigentlich nicht abstoßend. Aber bei all den Reaktionen, die ich bisher erfahren habe, kommt das Gefühl in mir auf, dass doch mehr daran sein muss.

0

Frauen stehen auf Typen, die nicht das Gefühl haben, was verpasst zu haben!

Wenn du infrage stellst, was du hast, war es dir nie etwas wert!

Und wenn es in deiner Ehe kriselt, dann schaue in den Spiegel. Du bist Teil der Krise.

Schaue nicht nur auf dich und deine Bedürfnisse! Den Fehler machen !leider! sehr viele Männer.

Für mich bist du schon deshalb unattraktiv. Da kannst du haben oder aussehen, was du willst und wie du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

leider ist es so, dass 70% der Frauen einen George Klon-ey und/oder einen Patrick D*mmpseyhaben wollen. Und das ist nicht nur heutzutage so, sondern seit etwa 12.000 Jahren. Davor waren die Frauen hin und wieder auch an intellektuellen Mänenrn interessiert. Zwar nicht immer, aber auf jeden Fall öfters, als heutzutage. Denn damals hatten sie mehr Entscheidungsfreiheit.

Der Grund für die 12.000 Jahre: 10.000 v.Chr. haben die Männer in der Gesellschaft die Herrschaft und Vormachtstellung übernommen. Davor waren waren Frauen und Männer gleichberechtigt.

Den Frauen wurde über die Jahrtausende, eingeredet, dass sie einen Typen wie Jackson Avery brauchen, sodass sie sich mehr und mehr dem Patriarchat beugten und heutzutage nur 2-3 von 10 Frauen einen intellektuellen Mann haben wollen, oder zumindest Interesse haben. 

Das ist mal meine Meinung, die ich mir gebildet habe, weil ich vieles in meinem Schulalltag sehe, erlebe und erfahre.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde es macht einen Mann anziehend wenn er selbstbewusst und mit sich selbst zufrieden ist. Wenn er Humor hat und nicht irgendwer versucht zu sein der er nicht ist.

Und ín deinem Text klingt es für mich so als würdest du dich extra anstrengen und bemühen um jemanden zu gefallen, egal wem.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht,w as da passiert ist..w enn ich das lese, dann denk ich, klasse, ein Kerl,d er verbal schon mal was drauf hat. Und dann kein Clooney, kein Pitt.. also Abziehbilder will doch auch keiner, passt schon.

Klettern? Oh ja!!

Und tanzen magst Du auch noch  *.*

FW?

Also auch noch sozial und mit Verantwortungsgefühl.

Summa summarum, ich glaub nicht, dass Du abstoßend bist.

Vielleicht im Moment zu scharf darauf, was nachzuholen.. das merken die Leute und gehen dann ggf. mal auf Abstand.

Übrigens, nenn mich spießig: ich könnte jemanden noch so atraktiv finden,w enn ich merke, er will mehr und ist verheiratet mit allem drum*dran.. dann würde ich auf Abstand gehen, weil ich nicht in eine Beziehung reinfunken will.

Kumpel ja, lala nein. verstehst Du?

Und wie gesagt, vielleicht merkt man Dir sehr an, dass Du was nachholen willst. Das kann mal verschrecken.

Aber abstoßend bist Du deshalb als Mensch wohl kaum (außer Du sabberst jedem Rock hinterher und fragts "willst f*?".. aber das glaube ich nicht).

Klar kannst Du gucken, ob Du was nachholst.. aber deswegen ,w egen "nicht gemacht" so angeknabbert zu sein, das  it schade. Du hast ja verdemmi was erreicht und kannst da stolz drauf sein.

Hm.

Drücke ich mich so aus,d ass man´s versteht?

Mein Partner hat mal gesagt (bis er mich mit 25 kennenlernte, keinerlei Beziehungen o.ä.. für den gabs nur Klettern): "ich hab nicht das Gefühl, irgendwas verpasst zu haben und vermiss nichts."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
11.02.2016, 10:58

PS: was ich noch sagen wollte: beim Klettern oder auch beim Bogenschießen trifft man doch immetr auf leute.

Jemanden,d en das nicht interessiert, damit zuzutexten, das wird den vergraulen, ja.

Aber bei jemandem, der das Hobby teilt..

So habe ich nebenbei meinemn partner kennen gelernt: wir trafen und am Fels und ich war fasziniert von seiner Körperbeherrschung.. und abends erzählte er dann noch sehr interessant von diversen Kletterzielen, wo er schon war.

2

In deinem Alter sind halt die meisten Frauen auch schon "beziehungsgeschädigt". Und für die Jüngeren bist du zu "alt". 

Außerdem hörst du dich ganz schön eingebildet an. Bei deinem tollen Aussehen und Hobbies...tja, das ist halt nicht alles. Wenn der Typ zu arrogant ist, dann will keine Frau sich näher mit ihm beschäftigen. Vielleicht liegt es einfach an deinem Verhalten??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holysht
11.02.2016, 10:48

Aber ich hab mich doch gar nicht als gutaussehend bezeichnet??? Ich bin eher das Gegenteil...

Und wenn Du meine Hobbys nicht magst, Ok. Aber ich gehe ja auch nicht damit hausieren, was ich mache.

0

Dein Text wirkt zum einen angestrengt und bemüht und liest sich über weite Strecken wie das partnerschaftliche Pendant zu einem Bewerbungs-Anschreiben. Formal hakst Du den ganzen Katalog der Punkte ab, die Frauen klischeemäßig bei Männern interessieren sollen. Aber wo bleibst du? Deine Persölichkeit, Dein spezieller Humor? Das ist es, was mich an einem Menschen mehr interessiert als beispielsweise Immobilienbesitz.

Dahinter scheint bei Dir die Vorstellung von einem allgemeingültigen Männer-Ranking zu stehen. Wer ein Haus hat, Körperhygiene betreibt und außergewöhnliche Sportarten drauf hat, steht in diesem Ranking höher jemand, der all das auch tut, aber nur zur Miete wohnt oder lediglich joggt.

Das Problem: Solch ein Ranking gibt es nicht. Das Zauberwort heißt Individualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holysht
11.02.2016, 11:34

Es stimmt, dass ich in meinem Text viele Punkte "abhake". Aber das habe ich eigetnlich nur gemacht, um zu verhindern, dass Nachfragen entstehen. Diese Punkte hatte ich in den vielen anderen Threads gelesen und versucht, für mich auszuschließen.

Wie ich allerdings meine Persönlichkeit oder meinen Humor beschreiben soll, ist mir nicht ganz klar. Zumindest ohne unweigerlich arrogant oder selbstverliebt zu klingen. Denn wie ich finde, klingen solche Selbstberichte immer so.

Ich wollte auch niemanden in irgendeiner Form zurücksetzen, der andere Hobbys oder Wohnformen hat/lebt. Fakt ist aber, dass man in keinem Thread lesen kann, dass "Sie" auf ungepflegte oder stinkende Typen steht. Also wollte ich auch diese Frage gleich ausräumen.

Und mein Text klingt "angestrengt" und "bemüht"? Stimmt, ich bemühe mich ja auch, bei den Frauen anzukommen und nicht wie der letzte Depp dazustehen. Aber wie es scheint, verschrecke ich die Damenwelt damit wohl eher...

0

Wenn Du mich sehen könntest, würdest Du Dich wundern was Frauen so an mir mögen und lieben, und trotzdem ist es so. Ich bin, nach meinem Verständnis, nicht mal Durchschnittlich schön.. und trotzdem muss etwas an mir sein, dass Frauen an micht bindet. Es ist also nicht immer nur das äußere, vielleicht auch nur am Anfang, später wird wohl auch das innere wichtig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

irgendwie verstehe ich dein Anliegen nicht so ganz .... du bist doch verheiratet (oder nicht ?) und hast Familie .... willst du die nun verlassen oder wie soll das laufen ? oder suchst du nur was für nebenbei weil du dich ausleben willst weil du denkst was verpasst zu haben ? ............ ich kanns nicht nachvollziehen wofür du so krampfhaft nach anderen Frauen suchst ......du hast doch eine ..........weiß die denn überhaupt davon wie du so drauf bist ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holysht
12.02.2016, 14:12

Kann ich nachvollziehen, dass Du mich nicht verstehst. Habe ich auch nie vorausgesetzt, dass das jemand tut.

Stimmt, ich bin verheiratet und habe Familie. Und zwar schon sehr lange, wie man lesen konnte. Ich will weder meine Familie verlassen, noch unbedingt nebenher etwas laufen haben. Mir geht es primär erst einmal darum, überhaupt vom anderen Geschlecht wahrgenommen zu werden und das dann auch noch in positiver Weise.

Dass ich etwas verpasst habe, ist mir immer klarer geworden, nachdem ich mir nach und nach einen kleinen Freundekreis aufgebaut hatte, mit denen ich auch über solche Themen reden konnte. Einen solchen Freundeskreis hatte ich jahrelang nicht. Und da erst wurde mir klar, was die anderen alles erlebt hatten, während ich brav zu Hause saß Kinder betüttelt und den Kredit vom Haus abgezahlt habe.

Und ja, meine Frau weiß seit einiger Zeit, wie es mir geht "und wie ich so drauf bin".

1

Na einen schönen guten Tag wünsche ich :-)

Sehr sympathisch, was du hier so von dir gibst :-) Ich bin Ende zwanzig und stehe ähnlich fest im Leben mit Kindern, Frau und Beruf und musste teilweise schmunzeln, als ich deine Zeilen gelesen habe. Ich kann dir keine Anleitung geben, das kann wohl niemand, ich kann dir nur schreiben, was ich darüber denke. Nein, Frauen stehen nicht nur auf Supertypen, ganz im Gegenteil ich glaube sogar das Aussehen ist Frauen weniger wichtig als uns Männern. Ich glaube Frauen stehen auf Typen die verlässlich sind, mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, zuhören können, liebevoll sind und natürlich auch stark, charakterlich wie auch körperlich, wenn es darauf ankommt. Du schreibst von Ablehnungen auf Ansprachen und Komplimenten. Ich denke die meisten Frauen fühlen sich vielleicht etwas plump angebaggert, ohne dir zu Nahe treten zu wollen. Vielleicht kannst du beim klettern oder Bogenschießen Frauen kennenlernen, da habt ihr direkt was gemeinsam. Einleiten würde ich das Gespräch nicht unbedingt mit einem Kompliment, sondern lieber mit irgendwas bzgl. eures Hobbies, wie zum Beispiel der Kletter- oder Schießausrüstung. Ich denke du musst suggerieren, das du Interesse an der Person hast. Bestimmte Komplimente hingegen, können suggerieren das du mehr am Körper der Frau interessiert bist, wenn du verstehst. Das du in deiner Jugend Flirts und Partys verpasst hast, finde ich nicht schlimm. Aus heutiger Sicht finde ich viele Dinge schöner und wertvoller für mich persönlich als Partys und Flirts. Zeit bei meinen Hobbies mit meinen Freunden verbringen, Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern. Diese Dinge geben mir meine innere Zufriedenheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie ich das hier lese, bist du sogar noch verheiratet??

Echt ätzend, du gibst hier also ganz offen zu, dass du deine Frau betrügen willst und willst auch noch Ratschläge dafür. Vor allem wie abfällig du hier auch noch über deine Frau schreibst ,,dieses doch recht behütet aufgewachsene und bis dato gänzlich an Männern uninteressierte Geschöpf...", gehts noch? vlt liegt das ja auch an dir, hast du da schon mal drüber nachgedacht.

Und jetzt zu dem anderen: Natürlich suchen sich gepflegte Klassefrauen schon einen Mann, der zu Ihnen passt und net gerade schlechten Durchschnitt. Vielleicht solltest du dich bei übergewichtigen, wenig attraktiven Frauen, in Schlabberhosen *lach* umgucken, da findest du bestimmt eher was. Aber dafür haben die ja bestimmt, wie auch gerade viele Männer heucheln, mehr ,,innere Werte", *lach*

Viel Erfolg und viele schöne Stunden wünsche ich dir dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub nicht das Frauen auf die Machos stehen aber ein wenig sollten Männer schon von Machos haben, ich glaube Frauen, mögen Männer die interessant sind die atemberaubendes zu berichten haben, die ihnen etwas zeigen, was sie nicht haben, wo sie sich gleich wohl und faszinierend anlehnen können. Der Mann der den Frauen den Mond zeigt und sie sagen können Wahnsinn, ich fühl mich bei ihn so geborgen. Lerne was Frauen wollen und du bist im rennen, Anleitungen findest du sicher im Net.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holysht
11.02.2016, 10:49

Tja, das ist ja mein Problem. Über die Ansprache komme ich ja nie hinaus, sondern werde gleich weggeputzt.

0
Kommentar von StevenArmstrong
12.02.2016, 16:26

Machos gehören nicht zu der Sorte Männer, die den frauend den Mond zeigen.

0

Total abstoßend ist an dir, mit welcher Arroganz du dich so abfällig und respektlos über deine Ehefrau äußerst, mit der du immerhin eine Familie gegründet hast und mehrere Jahre zusammen warst. Das zeugt von ganz erheblichen charakterlichen Defiziten. Tue hier nicht so, als sei deine Ehefrau an allem Schuld. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie rücksichtslos und entwürdigend du sie behandelt hast.

Nein, Frauen brauchen keine Supertypen. Aber Typen, die sich derartig selbst überschätzen wie du und noch dazu charakterlos sind, kommen bei niemandem gut an.

Du mußt dich selbstkritisch hinterfragen und dein Verhalten ändern. Besprich das mit deiner Psychologin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?