Interessiere mich für eine Kurdische Arbeitskollegin,?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo B.,

ich war ein paar Jahre lang mit einem Kurden verlobt. Ich bin vor über 10 Jahren konvertiert und habe den Kurden später kennengelernt. Er hatte eine sehr liebenswerte, herzliche Familie, die mich gleich aufgenommen hat ;)

Kurdische Familien können sehr unterschiedlich sein! Von kurdisch-nationalistisch bis liberal, von streng und konservativ Islamisch über andere Religionen bis zu atheistisch, von kemalistisch säkular bis hin zu Erdogan-Fans kann alles dabei sein ;)

Wenn Du als Konvertit in eine atheistische kurdische Familie kommst wirst Du es schwer haben ;)

Viele Muslimische Frauen in Deutschland würden gerne einen Konvertiten heiraten, da es vielen Konvertiten gelingt das Beste aus Islam und Europäischer Kultur zu vereinen.

Meine Tipps wären sich vorsichtig und langsam annähern. Das Mädchen erst einmal kennenlernen. Sich überlegen ob das schlau ist auf der Arbeit eine Beziehung anzufangen. Schlimmstenfalls gefährdet dass den Frieden auf der Arbeit und somit den Arbeitsplatz. Dich vorerst von der Familie fernhalten, bis Du sie besser kennst und weißt, wie Du Dich verhalten sollst.

Familie ist bei den meisten Kurden extrem wichtig und hatt großen Einfluss.

Ich habe mich letztlich von dem Kurden getrennt, weil wir zu unterschiedliche Erwartungen an die Zukunft hatten. Er wollte, dass ich bei ihnen einziehe und mich um die kranke Mutter kümmere. Dass ich dann keinerlei berufliche Zukunft habe war ihm nicht so wichtig. Aber ich habe studiert um zu arbeiten und nicht um die perfekte Gelin zu sein ;)

Außerdem war er recht dominant und wollte immer bestimmen und mich beschützen, was anfangs sehr süß war, aber auf Dauer etwas anstrengend geworden wäre ;)

Viele Kurden haben ein recht festgelegtes Männer-Bild und Frauen-Bild. Finde heraus, wie das bei Deiner Kollegin ist.

LG, Hourriyah

Danke für die schöne und ausführliche Antwort

1

Wenn Sie auch Muslimen ist sowie Ihre Famillie hast du schonmal gute Karten da du auch zum Islam konvertiert bist :). Ansonsten würde die Famillie von ihr dich höchstwahrscheinlich nicht akzeptieren da eine muslimische Frau nur einen muslimischen Mann heiraten darf.

Wenn Sie keine Muslimen ist dann ist es eh egal ob du zum Islam konvertiert bist oder nicht eventuell sogar eher negativ.

Heutzutage sind die Famillien aber nicht so streng wie man denkt. Egal ob Kurde Araber oder Türke. Was zählt ist ob sie sich für dich entscheidet dann kann sie auch ihre Famillie überreden falls sie anfangs etwas skeptisch sind.

Ich persönlich als Türke sehe da keine Bedenken wenn ihr beide Muslime seit. Im Islam gibts kein rassistmus wer rassistich ist kann kein richtiger Moslem sein.

Ja frag sie ob du Ihr dabei helfen kannst ihr land zu suchen?

Spaß bin selber kurde.

Hallo bin kurde und wenn du muslime bist und ein guter ehemann wärst bereit wärst dein leben zu opfern für deine Familie ,viele kinder haben willst ,kurdisch lernen willst und ein richtiger mann bist würde ich als vater ja sagen

Hi Danke für deine Antwort, hast du vielleicht einen Ratschlag wie ich weiter vorgehen soll? Möchte nichts unangebrachtes machen.

0

Was möchtest Du wissen?