Interessante/Außergewöhnliche Interviewfragen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. Empfinden Sie 65 Jahre nach Ihrer Befreiung Ihre KZ-Haft heute noch als Trauma?
  2. Sind die Rachegelüste, die Sie gegen diejenigen empfanden, die Ihnen die Jugend stahlen, im Laufe der Jahrzehnte abgeklungen? Sind Sie altersmilde geworden?
  3. Half Ihnen Ihr ausgeprägter Humor dabei, die KZ-Haft besser zu überstehen oder mündete das letztlich in verzweifelten Zynismus?
  4. Beunruhigt Sie die Bereitschaft zu mehr Gewalt unter den heutigen Jugendlichen?
  5. Sehen Sie Parallelen zwischen dem heutigen Deutschland und der Weimarer Republik?
  6. Fühlen Sie sich durch Berichte über Ausländerfeindlichkeit und Neonazis persönlich bedroht?
  7. Gibt es eine Lehre, die Sie aus Ihrem Leben gezogen haben, und die Sie den jungen Menschen von heute ans Herz legen möchten?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über welche Tat er sich noch Jahre später jeden Tag drüber freut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was war die blödeste Frage, die Ihnen je in einem Interview gestellt wurde? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, mal Hand aufs Herz: eine "lustige" Frage wird man einem ehemaligen KZ-Häftling wohl kaum stellen. Da du für eine Zeitschrift mit einem Jugend-Thema arbeitest, würde ich folgende Fragen stellen:

*

"Was möchten Sie der heutigen Jugend mit auf ihren Lebensweg gehen? Auf was sollte - nach Ihrer Meinung - ein junger Mensch heutzutage achten?"

*

"Was waren Ihre Träume und Wünsche, als Sie jung waren? Was konnten Sie davon verwirklichen?"

*

"Was würden Sie heute anders machen, wenn Sie noch einmal jung wären?"

*

"Gab es im KZ auch Kinder und Jugendliche? Wie haben die gelebt und wie sind die mit der Situation umgegangen?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SetzKuss
06.10.2010, 11:13

Habe noch eine Frage vergessen: "Können Sie sich daran erinnern, was Sie als erstes taten, nachdem Sie befreit worden waren?"

0

Was möchtest Du wissen?