Intelligenzquotient...

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
IQ - Verteilung - Schulformen - (Schule, Psychologie, Mathematik)

Danke ! :-D

Dann hab ich vielleicht doch nicht gut genug gesucht oder einfach die falschen Suchbegriffe eingegeben :-)

0

Das ist auch nicht beantwortbar, weil dazu ja eine hohe Anzahl von Schülern einen IQ-Test gemacht haben müssten.

Irgendwie muss das doch der Fall sein, da man sonst keine Iq-Skala hätte aufstellen können, die sich eben nicht auf ältere Leute bezieht, die beispeislweise damals gezwungen waren, dieselbe Schulform zu besuchen^^.:-)

0
@Lizzy09

naja nein. Man macht eine Studie mit ein paar tausend Menschen oder man datiert einfach die bisher gemachten IQ-Tests und setzt sie in ein Diagramm um. Dabei erhält man eine gaußsche Verteilungsfunktion und die hat ihr Maximum bei 100 Punkten. Und das ist nicht sonderlich repräsentativ für die verschiedenen Schulsysteme.

0
@mathgeek007

Laut einer Bekannten schon, deswegen auch miene Frage ;-).

Danke (Y).

0
@mathgeek007

@mathegeek Repräsentative Stichprobe meinst du und wenn man das vernünftig macht ist das auch repräsentativ -sonst würde es ja nicht so heißen... ^^

0
@flick112

Ja, aber wenn ich das flächendeckend für ein ganzes Land mache, unabhängig von den Schulen, dann kann ich nicht auf die Schulsysteme schließen.

0
@mathgeek007

Dann nicht. Vergliche man, dann könnte man shcon darauf schließen. Nur war mir nicht bekannt, ob das der Fall ist! :-)

0

Ich halte nichts von diesen IQ Tests. Die besagen eigentlich gar nichts. Die richtige Intelligenz lässt sich so nicht definieren. Auch hat Intelligenz kaum was mit der Schulischen Leistung zu tun. Ein Hauptschüler kann um einiges intelligenter sein als ein Gymnasiast. Oft entscheiden im Leben andere Dinge, wie sich ein Weg entwickelt. Oft sind Hoch-intelligente, schlecht in der Schule und man unterschätzt ihre Intelligenz. Solche Leute bleiben sitzen oder werden in Sonderschulen abgeschoben, weil ihre Intelligenz ihnen im Wege steht.

Oft sind intelligente Leute nur auf einigen Gebieten weit voraus und langweilen sich, weil ihre Themen gar nicht in der Schule durch genommen werden oder so simpel sind, das sie es einfach aufgeben. Richtig intelligente Leute haben es oft schwer im Leben, weil sie nicht immer verstanden werden. Leute mit niedrigem IQ kommen oft besser klar im Leben. Sie wissen zwar nicht worum es oft geht, aber sie können ja abschreiben oder sich die entsprechenden Passagen merken, die sie nach der Prüfung wieder vergessen.

Der IQ wird viel zu hoch bewertet und sagt im Prinzip, nichts aus. Viele Kinder in Afrika haben als Beispiel gar nicht die Möglichkeit, in die Schule zu gehen. Viele denken daher, wie dumm sie doch sind. Aber das genaue Gegenteil kann der Fall sein. Sie sind Hoch-intelligent, hatten aber nie die Chance, den Intellekt unter Beweis zu stellen und landen auf einem Feld, wo sie ihr Lebenslang, ohne jemals eine Schule besucht zu haben, auf einem Feld, wo sie für ein Hungerlohn, ausgenutzt werden. Jemand der einen IQ von 130 aufwärts hat, gilt als Hoch-intelligent. Jemand der zwischen 90 und 110 liegt, gilt als normal, was die meisten sind. Also auch die Schüler. Aber von solchen Zahlen auf eine gewisse Schule zu schließen, ist nicht möglich. Daher vergiss das mal.

Welche Schulform gehöre ich laut IQ?

Ich hab gestern einen IQ test gemacht Ergebnis kam raus 112 Und naja Frage kam raus

Zur Auswahl stehen Hauptschule / Realschule/Gymnasium Könnt ihr mir sagen welche Schulform ich gehöre laut IQ

...zur Frage

Wie hoch ist der deutsch Durchschnitts- IQ?

Also, mir wurde bei nem IQ- test bescheinigt dass ich einen IQ von 129 habe.

Nun ist die Frage wie hoch der IQ im Durchschnitt ist

...zur Frage

In welche Schule würde ich mit einem iq von 108 gehen?

(Hauptschule,realschule,gymnasium) Was denkt ihr?

...zur Frage

noten durchschnitt real zum gymnasium

Hi was für einen noten durchschnitt braucht man um von der realschule zum gymnasium wechseln kann?

...zur Frage

Weshalb werden Hauptschüler als "dumm" bezeichnet?

Hey,

Diese Frage lässt mich jetzt schon so lange nachdenken. Ich besuche selbst die Mittelschule (bzw. Hauptschule) und komme mit den meisten Klischees und Vorwürfen, von wegen "alle Hauptschüler seien dumm und asozial" nicht zurecht. Diese Aussagen zerfressen mich regelrecht, da mir selbst bewusst ist, das ich durch meinen schulischen Leistungen kaum eine Chance auf einen guten Arbeitsplatz habe. Wie dem auch sei: meine Frage lautet, weshalb die meisten Realschüler und Gymnasiasten "dummes" und "asoziales" Verhalten direkt mit einem Hauptschüler assoziieren. Vielmehr interessiert mich die Meinung direkt eines Gymnasiasten/Realschüler, weshalb sie von sich selbst überzeugt sind und andere Personen aufgrund ihrer Schulart als unintelligent bezeichnen.

LG

...zur Frage

Wieso werden muskulöse Männer oft als dumm bezeichnet?

Es gibt ja dieses Vorurteil: breit gebaute Männer die Muskeltraining machen sind nicht besonders intelligent.

Ich persönlich hab noch nie einen Zusammenhang zwischen mangelnder Intelligenz und Muskeln bemerkt, aber dieses Vorurteil hält sich hartnäckig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?