Intelligenz zwischen den Partnern einer Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich möchte mit meinem Freund auf einer Wellenlänge sein. Es bringt mir nix wenn ich mit ihm keine tiefgründigeren Gespräche führen kann . Nur über das Wetter und den Tag reden reicht mir nicht. Ich muss mit ihm über Politik, das Leben eben über Gott und die Welt reden können. Auch wenn mein Partner schlauer wäre würde ich das toll finden. Dann könnte er mir was beibringen. Aber mit so einer richtigen Intelligenzbestie die nur am Klugscheißen ist usw wäre ich mega überfordert und würde mir wahrscheinlich eher doof vorkommen wenn jemand immer alles besser weiß.

In einer Beziehung sollten andere Dinge wichtig sein als zu klären wer intelligenter ist, so ein kindisches Getue würde mich schon gar nicht interessieren. Wichtig ist, dass man gemeinsame Gesprächsthemen hat und gleiche/ähnliche Lebensansichten, Prioritäten, Werte- und Moralvorstellungen.

Kommentar von BiggerMama
26.11.2016, 21:46

... und das soll völlig unabhängig von Intelligenz sein?

0

Ich denke, dass es darauf ankommt, ob ihr eher auf einer Wellenlänge seid mit dem Wissen und der Intelligenz. Sonst gäbe es auch weniger Interessante Gesprächsthemen. Stell dir vor dein Freund/Freundin ist total klug und spricht gerne über etwas anspruchsvolles, von dem du nicht so viel verstehst, wäre ja nicht sehr toll.

Das ist Geschmackssache.

Ich finde es toll, das mein Freund so ein Besserwisser ist und man ordentlich debatieren kann:3

Ich möchte meinem Partner auf Augenhöhe begegnen.

Ich denke mal Intelligenz wird Geschmackssache bleiben.

Es gibt Männer die mögen Intelligente frauen, sowohl auch Männer die Dumme Frauen mögen. Bei den Frauen ist es dass gleiche.

Jeder Mensch ist unterschiedlich

Was möchtest Du wissen?