Intelligente Haussysteme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generell kannst du besonders bei systemnahen Sprachen, oder die, die dir eine Schnittstelle zur Hardware geben echt viel anstellen. Java sowie C würden sich für sowas durchaus eignen. Allerdings wirst du bei Java auf zwei Probleme stoßen:

  1. Soweit ich weiß bietet Java keine direkte Integration zur Hardware, s. Mikroprozessoren (wie willst du da Java zum laufen bekommen?)
  2. Wäre dort C ggf. C++ dort durchaus mehr geeignet, da du den Code einfacher warten kannst.

Mein Tipp: Informiere dich erstmal über die Transparenz einer Programmiersprache und schaue was gebraucht wird. Ein Programm muss bsp. erst durch gewisse Compiler laufen um es für den Computer verständlich interpretieren zu können. Auch kannst du dir mal anschauen wie ein Programm die Sequenzen durchläuft. Es gibt viele Systeme die zwar auf Java laufen, allerdings glaube ich als C# Programmierer, dass diese auf vorhandenen Betriebssystemen laufen und gewisse Schnittstellen ansprechen oder diese Programme laufen Netzwerklastig und tauschen sich mit den Modulen über ein Netzwerk aus.

Ich kann dir über Java leider nicht so viel Auskunft geben aber vllt. bringt dich das ja ein Stück weiter.

- Dennis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SeniorPatata
25.12.2015, 11:58

Erstmal danke für die ausführliche Antwort. Mir ist durchaus bewusst das Java nicht wirklich die Hardware anspricht da es ja seine eigene Umgebung, JRE, besitzt. C sowie C++ sind sehr hardwarenahe Sprachen das stimmt. Ich hab mich mit C++ rund zwei Monate auseinandergesetzt jedoch habe ich eigentlich keine Verwendung für C++ da ich nie Programmierer werde. Aber durch deine Antwort werde ich mich vlt erkundigen mir C++ speziell dafür anzueignen. mfg Denis

0

Als Mess- und Regeltechniker sollte dir dann aber auch bewusst sein, dass der Aufwand für „intelligente Haussysteme“ ungleich höher ist, wie einfache Lichtschalter, Steckdosen, Heizungssteuerungen. Neben den Energien, die geschaltet werden sollen, kommen Zeitschaltuhren und einiger anderer Schnickschnack hinzu, der gesteuert werden muß. Bei einem Neubau kann man dies alles planen, aber das Nachrüsten einer Wohnung oder eines Hauses erfordert schon deutlich mehr Aufwand … :-)

Am besten eignet sich dann C als Programmiersprache. Für Java müsstest du quasi einen kompletten PC bereitstellen, der eine Java-Maschine steuert, die dann ihrerseits das Programm ausführen würde.

Ein C-Programm kann mittels EPROMS den PC einsparen, müsste aber auch mindestens rudimentäre Systemfunktionen im Programm haben. Insgesamt dürfte das C-System einfacher sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SeniorPatata
26.12.2015, 09:05

Mit dem Verbrauch ist es mir bewusst. Ich denk mal C bze C++ bleibt wohl die beste Wahl in Systemnahen Sprachen ^^ Danke dir nochmals

0

Was möchtest Du wissen?