Intelligente Ernährung?

5 Antworten

Eigentlic würde ich sagen, es ist reine Kopfsache. Wenn du mit einem guten Gefühl am Abend zuvor einschläfst oder am nächsten Morgen aufwachst macht unglaublich viel aus. Klar gibt es auch Nahrung, die viel Energie liefert und du somit auch wacher wirst. Ich zum Beispiel esse jeden Morgen eine Schlüssel 400gr Magerquark, dazu zerkleinerte Walnüsse, geschnittene Nektarine und Mango. Schmeckt verdammt geil, ist gesund und liefert sogar ein bisschen Energie damit dein Gehirn hochfahren kann. Hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen :D [(Alle Angaben ohne Gewähr)]

Danke für deine aufschlussreiche Antwort. 😂😉 Du bist der Erste, der meine Frage so beantworten konnte, wie es eigentlich vorgesehen war.

1

Das kann man so pauschal nicht sagen. Manche Menschen sind "von Natur aus" morgens schon früh fit und munter, andere wachen erst nach und nach richtig auf. Manche brauchen Frühstück, manche kriegen morgens noch nichts runter außer Kaffee.

Probier aus, was dir gut tut. Das Wichtigste, um morgens munter zu sein, ist immer noch ausreichender Schlaf in der Nacht davor.

Also ich könnte am frühen Morgen schon Pizza und Döner Essen, dazu auch einen Kaffee. 😂

0
@DerFepper

Dann probier das doch mal. Niemand hat gesagt, dass Frühstück immer aus Marmeladenbrötchen oder Müsli bestehen muss.

In Japan isst man gern Suppe und Reis zum Frühstück, und das traditionelle englische Frühstück besteht aus Spiegeleiern und Speck.

0
@Pangaea

Das Problem sehe ich darin, wenn du zu fettig isst, dass du dann träge wirst. Der Körper braucht viel Energie für die Verdauung. Und dann hast du auch keinen gewünschten "Leistungsschub".

Besser wäre etwas Kohlenhydrathaltiges, was lange satt hält und Balasststoffe: Z.B. Vollkornbrot mit Belag und Gemüse, Obstmüsli... oder eben auch eine Reispfanne.

0

das Gehirn arbeitet immer, am besten Obstsalat mit Haferflocken als Frühstück essen, keinen Kaffee, keine gesüsste Getränke, nur Wasser

Was möchtest Du wissen?