Intel Xeon 1230v3 vs Intel Core i5-4670k Im Rendering!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Xeon. Viele Kerne sind gut zum rendern.

Außerdem führt eine Übertaktung auch oftmals zu Rechenfehler beim Rendern.

Ein gutes Benchmarkprogramm ist SiSoftSandra, da kannst du deine CPU mit denen in der Onlinedatenbank vergleichen.

Grüße - bormolino

Der Xeon sollte - je nach Programm - etwa 10-14% schneller sein.

46Arceus 03.09.2013, 22:34

Ja, ist ja sehr schön

Und wie Lange würde das dann dauern???

Leider hatt keiner von euch beiden Die antwort gemacht so wie ich sie mir vorgestellt hatte :(

0
46Arceus 04.09.2013, 14:06
@3125b

Dann könnte ich ja einfach in Google Xeon E3-1230v3 vs i5-4670k eingeben und tests bekommen. Und dann selber rechnen.

Aber ich will ja gerne genaue benchmarks ohne zu "RECHNEN"

0

Du redest vom Kodieren und nicht vom rendern. http://www.gutefrage.net/frage/was-bringt-das-rendern-von-videos

Für's rendern sollteste nen Programm mit GPU Beschleunigung nehmen, für kodieren ne schnelle CPU.

46Arceus 06.09.2013, 12:52

Seit wann brauch mann fürs rendern von Videos ne Gute GPU ;O???

Das rendern hängt rein von der CPU,ihren Kernen,der Leistung Pro kern und der Taktung der kerne ab :DD

0
46Arceus 06.09.2013, 14:25
@Yetanotherpage

N Kumpel von mir hatt den i7-3970x mit Intel HD graphics. Und er hatte noch eine Asus Ares 2, Die aber leider vor 2 tagen Kapput gegangen ist! Und er Rendert mit dem i7-3970x Seine vorproduzierten Videos! Da er nur noch mit den Intel HD Graphits arbeiten kann. Er brauch für ein 40min Video so 45-60min Rendern! Und als er die Ares 2 Hatte dauert es genauso lange! Also wo hilft jetzt die Mega GUTE ASUS ARES 2 beim Rendern :? :O

0
Yetanotherpage 06.09.2013, 15:36
@46Arceus

Rendern ist nicht kodieren. Beim rendern wird gerendert und nicht gespeichert, exportiert, konvertiert, komprimiert oder kodiert.

Will man nen Videoschnitt PC dann baut man ihn passend zur der Software die man nutzt. Wichtig!
Die meisten Programme die GPU Beschleunigung nutzen nutzen CUDA. CUDA ist von nVidia, da nützt keine AMD Radeon, da nützt nur ne nVidia Karte. Und wenn die Software gar keine GPU Unterstützung hat (wie z.B. Movie Maker oder Camtasia) dann nützt gar keine GraKa. Aber selbst immer mehr Consumerprogramme nutzen mittlerweile die GPU Beschleunigung (siehe Magix Video Deluxe, Cyberlink PowerDirector, Pinnacle Studio,...) und nicht nur CUDA auch OpenCL wird mehr und mehr unterstützt, wenn auch nicht so häufig und qualitativ wie in semi- und professionelle Programme.

Also sich gleiche ne gute für GPU Beschleunigung GraKa zu holen ist sicher nicht verkehrt selbst wenn man aktuell keine passende Software nutzt. So ne GraKa behält man länger als eine bestimmte Version einer Software und früher oder später wird jede Software auch GPU Unterstützung anbieten. Bei Vegas Pro und VDL und Adobe Software verbessert und erweitert sich die Unterstützung mit jeder Version. Selbst bei Photoshop merkt man die Leistung der GPU in der Bildbearbeitung.

Ich hab meine AMD Radeon gegen eine GTX getauscht nur wegen der GPU Unterstützung in Premiere Pro (nur CUDA, deswegen nVidia). Meine Radon wurde halt 0 unterstützt in Pr.

Er brauch für ein 40min Video so 45-60min Rendern!

Wenn ich die GPU für's kodieren nutze dann ist die Kodierungszeit ungefähr die Hälfte der Spielzeit, aber mein PC is auch von 2009 und auch noch ne AMD CPU. Mit aktueller Hardware, vorallen passend zum Bearbeitungsprogramm würde das sicherlich schneller gehen.

Da aber GPU Encoding Fehler in Frames hervorrufen kann ist man mit nem CPU Encoding qualitativ besser dran auch wenn's viel länger dauert. Die Zeit kann einem doch egal sein, wenn es grad unpassend ist verlegt man es wenn man grad sowieso nicht am PC ist.

Wichtiger bei der Videobearbeitung ist das rendern, wenn es da zu langsam ist dann ruckelt es eben anstatt flüssig abzuspielen.
So ein Video zu bearbeiten ist ätzend. Ne GPU in nem PRogramm welches dies unterstützt unschätzbar wertvoll.

Dein Kumnpel hätte ne Software nutzen sollen die OpenCL GPU Unterstützung mitbringt (+in den Punkten wo es ihm wichtig ist), dann wäre seine Radeon auch da zur Verwendung gekommen. Oder auch aktivieren sollen. In vielen muss dies erst in den Programm- oder Projekteinstellungen eingestellt werden.

0

Was möchtest Du wissen?