Intel Turbo Boost was macht er und wie aktiviere ich ihn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Intel Turbo-Boost ist eine allgemeine und offiziell vorgesehene Prozessorfunktion, welche es auf automatischer Basis ermöglicht, einen oder mehrere Prozessorkerne bei geringer Auslastung ohne eigenes Zutun auf höhere Frequenzen als der Bassfrequenz zu betreiben. Bei fertig gekauften PC-Systemen incl. vorinstalliertem Betriebssystem brauchst Du dazu garnichts machen, weil diese Funze dann schon herstellerseitig in den Treibern mit installiert wurde. Die OC-Draufgabe richtet sich dann aber letztlich danach, wieviele CPU-Kerne wieweit dann ausgelastet sind. Die Maximale Angbe wird z.B. bei einem Quadcore dann erreicht, wenn nur ein CPU-Kern voll ausgelastet ist. Je mehr Kerne schon in Grundlast nahe 100% gehen, umso geringer der automatische Taktzuschlag auf mehreren Kernen gleichzeitig.

Bei AMD gibt es dieses Feature auch bei Prozessoren der Thuban-Reihe ( Phenom II-x4 960 sowie den x6-Modellen, sowie u.a. sämtlichen aktuellen FX-Modellen für den Sockel AM3+ )

Um auf Intel zurückzukommen, so muss im BIOS / UEFI neben Intel Turbo Boost auch EIST / Speedstep aktiviert sein.

Bei AMD wären es Cool´n Quiet + Turbocore

mfg

Parhalia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
toastbrot233 25.03.2013, 16:26

Hallo, erstmal danke für deine Antwort...das bedeutet also ich kauf mir z.B bei Promarkt diesen lappi und hab automatisch 3 ghz?

0
Parhalia 25.03.2013, 16:58
@toastbrot233

Die Turbo-Funktion besagt "bis zu gegenüber Basistakt" Je nach Prozessormodell können 1-2 Kerne mit der genannten Turbo-Funktion betrieben werden, weitere Kerne bei voller uslastung mit weniger Taktsufenaufschlag. Der Turbo ist neben der CPU-Temperatur vor allem vom Energiemanagement des Prozessors abhängig, weil intern auch eine Power-Target Prüfung abgefragt wird. ( Power-Target bedeutet, dass der Prozessor insgesamt nur eine bestimmte Leistungsaufnahme maximal im Originalzustand erreichen darf )

Dieses Power-Target reduziert sich schon al, wenn Du z.B. ein Notebook holst, bei dem nur die Intel-Grafiklösung auf dem Prozessor arbeitet. ( also keine weitere "dedizierte Grafik" vorhanden ist )

Automatisch hast Du nur den Basistakt sicher, den möglichen Turbo beeinflussen Auslastungen der anderen Kerne, der integrierten Grafikeinheit sowie die Temperatur.

0

Der Prozessor macht das automatisch. Man kann das höchstens abschalten, im BIOS.

Die Idee ist, dass meistens nicht alle Kerne ausgelastet sind, der Prozessor also viel weniger Abwärme produziert als er "verträgt". In so einem Fall werden dann die wenigen aktiven Kerne höher getaktet, als wenn alle Kerne gleichzeitg am Rödeln sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht der Proz. automatisch wenn er mehr Leistung braucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für den standartbenutzer sind solche oc's nicht sinvoll.

das geht idR nur aufs material.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NoAhnung 25.03.2013, 16:04

wie

0
ArchEnema 25.03.2013, 16:50

Das "Übertakten" ist hier aber vom Hersteller explizit vorgesehen und durchkalkuliert. Ich würde daher nicht mit einer relevant erhöhten Materialermüdung rechnen. Im Gegensatz zum eigenmächtigen Übertakten geht hier auch nicht die Garantie flöten.

0

Was möchtest Du wissen?