Intel oder AMD Prozessor, welcher ist besser für Games?

13 Antworten

Der Aussage kann man auch generell zustimmen.

Intel Prozessoren sind in der Regel besser, aber normal auch in allem. Sie kosten entsprechend halt etwas mehr aber bringen eben auch die bessere Leistung. Das heißt einfach, Intel Prozessoren verfügen über eine deutlich bessere Effizienz, das merkt man spätestens bei Vergleichen wie ich einen weiter unten mache. AMD Prozessoren verbrauchen viel Energie, sind also Stromfresser. Das heißt gleichzeitig natürlich auch eine hohe Wärmeentwicklung und das haben AMD Prozessoren im Gegensatz zu Intel Prozessoren auf jeden Fall.

AMD Prozessoren haben vor allem aber auch fast immer mehr Kerne als vergleichbare Intel Prozessoren. Und genau hier liegt eines der größten Probleme, denn diese ganzen Kerne werden nie richtig genutzt.

Vergleicht man einen AMD FX-8350 mit 8 x 4GHz mit einem Intel Core i7 4790K mit 4 x 4GHz siehst du schon alleine am Preis (i7 mehr als doppelt so teuer), dass der Intel Prozessor besser sein muss, und das ist er auch trotz 4 statt 8 Kernen.

Der i7 ist um einiges besser als der 8350, trotzdem hat er doppelt so viele Kerne. Laut der Rechnung müsste der AMD ja viel stärker sein:

AMD : 8 * 4 = 32

Intel : 4 * 4 = 16

Klar, diese Rechnung ist wirklich die älteste und einfachste Methode. Aber du siehst hier ganz klar dass der Intel viel effizienter arbeitet, weil der AMD laut den Werten ja sogar doppelt so gut sein müsste.

Die Kerne werden nicht alle so benutzt dass es groß Sinn ergeben würde. Es gibt noch gefühlt 60 andere Gründe, aber das würde jetzt absolut den Rahmen sprengen.

Viele Gründe findest du in diesem Video:

https://youtube.com/watch?v=ohQjoIBHPRk

Du brauchst aber nicht wirklich darauf achten ob der PC jetzt für Games oder für Office da ist. Jeder Gamer PC ist eigentlich auch immer zum arbeiten da und Prozessoren können sowieso beides gleich gut. Ein AMD Prozessor wird da nicht viel besser sein wenn sie im Gaming gleich sind und auch anders herum nicht.

Erst wenn wir über Rendering, 3D-Bearbeitung... reden, dann zeigen die Prozessoren sich doch schon von einer anderen Seite.

Intel könnte auch nur mehr Gewinn machen wollen ;)

0
@flex500

Das ist aber völlig egal ob sie das ins Geheime machen oder nicht. Wir sind bei Intel und nicht bei Apple und man kann die Preise untereinander schon noch vergleichen.

Es ist nicht so dass ein iPhone mal eben 1.000€ kosten kann und das Top Modell von Samsung gerade mal 600€ kostet und trotzdem besser ist, Wasserdicht, doppelt so dicker Akku...

Wenn die Preise nicht reichen dann schaut man sich Benchmarks an.

0

Welcher Hersteller produziert generell bessere Prozessoren für Games?

Das kann man so nicht beantworten.

Bei der aktuellen Prozessorenarchitektur von AMD ist so einiges schiefgelaufen, so daß Intel momentan größtenteils bessere, aber vor allem stabilere Ergebnisse liefert. Hier ist jedoch auch teilweise die Software schuld, da die Spieleentwickler sich seit JAHREN kaum um ordentliche Mehrkernunterstützung sorgen. Es gibt einige Spiele, bei denen AMD auf Augenhöhe mit preislich ähnlichen Intels performen, in anderen ist es eine Katastrophe.

Glücklicherweise ist das gerade im Umbruch; zum Einen gibt es gerade mal wieder einen Entwicklungsschub in Spieledevelopment, als auch steht eine neue Prozessorgeneration von AMD ins Haus, die AMD zumindest wieder im Mainstream auf Augenhöhe bringen kann. Andererseits weiß keiner, wa Intel die letzten Jahre so alles in der Schublade versteckt und gar nicht erst ausprobiert hat, weil es an Konkurrenz mangelte.

Umgekehrt sind APUs von AMD in KleinstPC zum Beispiel die bessere Wahl, wenn gespielt werden soll. Zudem richtet sich Intel gerade wieder stärker auf den professionellen Markt aus, während AMD einige Ansätze zur Skalierbarkeit und Ressourcenverwaltung verfolgt, die für Privatleute in Zukunft durchaus interessant sein werden.

Wer hier also "immer Intel" verbreitet, hat vergessen, daß es AMD mehrfach geschafft hat, Intel zu egalisieren oder sogar schneller zu sein.

Das ist aber lange her. Seit Conroe ist AMD immer nur hinten dran. Und der Abstand wurde von Jahr zu Jahr größer. Mag sein, dass Zen das ändert, aber im Moment ist es einfach nicht clever, AMD zu kaufen, außer man hat kein Geld für nen Intel. Multithreading unterliegt übrigens natürlichen Grenzen. Außerdem ist es sehr komplex. Deswegen würde ich auch in Zukunft nicht damit rechnen, dass Spiele großartig mir Octa-Core skalieren.

0

Intel Prozessoren arbeiten Effizienter, haben eine höhere ProMHz Leistung, und bleiben halt auch in der Regel kühler als AMD CPUs.

AMD CPUs sind allerdings Preis/Leistungstechnisch besser.

Zum zocken würde ich dir eine Intel CPU raten.

MfG :)

Was möchtest Du wissen?