Gelingt die Integration von Flüchtlingen in der Schule?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Problem sind nicht die Flüchtlinge. Die meisten möchten gerne lernen. Organisatorisch klappt das nicht so gut. Alle in etwa gleichaltrigen Flüchtlinge kommen zusammen in eine Klasse. In der dann niemand richtig deutsch spricht. Die Schlauen wechseln dann - hoffentlich - relativ schnell in den Regelunterricht, die anderen bleiben auf der Strecke. Alle habe unterschiedliche Vorkentnisse, Schulerfahrungen, Begabungen. Da sitzen Analphabeten neben Schülern, die vom Mathe und Englisch Stand her eher auf hohem Mittelstufenniveau sind. Letztendich sind beide Gruppen frustriert, die einen, weil sie kaum Neues lernen, die anderen, weil sie hoffnungslos überfordert sind. Wie man das besser machen kann? Gar nicht, wenn man nicht die Möglichkeit hat, genauer hinzugucken und einzelne intensiver zu betreuen. Mehr Flexibilität würde nützen, aber wie soll man das organisieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne in einem kleineren Ort in Bayern und habe das Gefühl, dass hier die Integration recht gut gelingt.

Ich unterrichte 1x in der Woche in einem Asylbewerberheim Deutsch. Die Teilnehmer sind sehr begierig, so viel wie möglich zu lernen. Meist setzt sich auch ein aufgeweckter 10-jähriger Junge dazu. Er geht hier in die Grundschule und hat in ein paar Monaten schon sehr viel gelernt.

Bei einer Veranstaltung vor Weihnachten mit Asylbewerbern und Einheimischen konnte ich beobachten, dass der Junge bereits viele deutsche Freunde zu haben scheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraukaktus
21.02.2016, 19:34

Was findest du sollte man anders machen ?

1

Hallo fraukaktus,

ich kenne selbst einzige Lehrer und ich kann deinen Eindruck nur bestätigen. Die Integration funktioniert nicht und kann häufig gar nicht funktionieren. So wie ich das mitbekomme, sind es häufig "die Flüchtlingen", welche den Lehrern am meisten Ärger und Sorge bereiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, wie ich unser Bildungssystem kennen gelernt habe, werden die vermutlich gar nicht integriert.

Denn deutsche Schulen sind nicht mal in der Lage, auf Kinder einzugehen, die nicht so schnell lernen, wie es der Lehrplan vorsieht oder aber zu Hause schon soziale Nachteile haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraukaktus
21.02.2016, 18:25

Ich habe auch den Eindruck :-(  

1

fehlen häufig im
Deutschunterricht ...

Erst beschweren wie schlecht es ihnen hier geht und dann nehmen sie aber auch keine Hilfe an...tz...tz...tz immer diese Flüchtlinge...Aus dem Krieg flüchten und sich dann auf die fre*se schlagen, das ergibt natürlich sehr viel Sinn haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Koran lehrt; nehmt keine Ungläubigen zu Freunden im tiefsten Herzen müssen wir sie hassen, wie soll da eine Integration gelingen und der Koran wird gelebt, die Moscheen sind voll, Kopftücher, Selbstmord Morde usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.02.2016, 22:56

Der Koran lehrt auch: Lebt mit allen Menschen in Frieden, gleich welchen Glaubens sie sind.

Ist halt sehr widersprüchlich, das Buch.

Warum Kopftücher ein Integrationsproblem sein soll, verstehe ich allerdings nicht. Ich hatte in meinem Abi-Jahrgang ein Mädel, das Kopftuch getragen hat, wo soll das Problem gewesen sein?

2

Was möchtest Du wissen?