Integralfunktion zeichnen ohne Term?

3 Antworten

Da Stammfunktionen im Allgemeinen nie eindeutig sind, können die y-Koordinaten beliebig gewählt werden, sofern der Sinn des Punktes (Hoch/Tief/Wendepunkt) nicht verändert wird.

Es geht darum eine Skizze/Zeichnung anzufertigen, in der die wichtigsten Stellen richtig gekennzeichnet sind.

Das absolute Glied fällt beim ableiten sowieso weg. Auch mit FunktionsTerm kannst du das nicht wissen. 

Daher kannst du nur einen von vielen mögtlichen Graphen zeichnen. 

Mein Lehrer will auch nur die Nullstellen extremstellen und wendestellen an der richtigen Stelle. 

Danke ^^ ist diese Konstante, die beim ableiten wegfällt, dann sowas wie die Verschiebung in y-Richtung bei der stammfunktion?

0

die y-Koordinate kannst du nicht rauslesen. eine Möglichkeit, es zu zeichnen ist, dass man bei x=0 auch y=0 benutzt.

An die stammfunktion kommt ja hinten immer die Konstante +c oder? Ist das sowas wie Verschiebung auf der y-Achse?

0
@OliKK

ja, das c ist für die Verschiebung in y-Richtung verantwortlich

0

können wendepunkte auch extremwerte sein?

hallihallo. und zwar geht es mir um folgendes: bilde ich die 2. ableitung einer fkt. und suche die nullstellen, also die wendepunkte von dieser, dann klammere ich gerne aus um sie einfach ablesen zu können. dann ist aber oft auch 0 ein wendepunkt, der auch schon nullstelle und extremwert war. stimmt das dann so?

...zur Frage

Extremstellen hinreichende Bedingung

Ich habe mir überlegt warum die hinreichende Bedingung für eine Extremstelle f´´(xe) (ungleich) 0 ist. Eine Extremstelle ist ja bei der 1.Abl die Nullstelle. Ich habe mir die 2.Abl gezeichnte und kann den zusammenhang nicht feststellen warum f´´(xe) (ungleich) 0 ist. Kann es jemand erklären!!!

...zur Frage

Extremstellen einer Funktionsscharr (Wenn der Parameter positiv und negativ sein kann)?

Hi, wie kann ich bei einer Funktionsscharr herausfinden, ob es sich bei einer Nullstelle der ersten Ableitung um einen Hoch- oder Tiefpunkt handelt, wenn der Parameter sowohl postiv als auch negativ sein kann?

...zur Frage

Wie fandet ihr die Mathe Abschlussprüfung 2016 Bayern?

Ich fand die richtig schwer... ich war aber nicht die einzige die es doof fand. Ich hoffe auf eine 4

und noch eine Frage, denkt ihr der Notenschlüssel könnte eventuell verschoben werden ?

...zur Frage

Frage zur Differntialrechnung

Hallo! Ich bin gerade an den Detektivaufgaben dran, und habe folgendes Problem - Ich kann nicht ganz genau klar unterscheiden wann ich die 2. Ableitung wann die 1. Ableitung einsetzen soll... Kurzes Beispiel: "Der Graph einer ganzrationalen Funktion dritten Grades schneidet die x-Achse bei -2 und 3 und hat den Hochpunkt H(0 | 7,2). Ermitteln Sie den Funktionsterm."

Bei der Aufstellung der Formel für den Punkt H(0 | 7,2) komm ich dann zum Problem. In manchen Texten ist von einem "Wendepunkt" die rede. Hier wird (warum auch immer) die 2. Ableitung verwendet. Da hier jedoch die Rede von einem Hochpunkt ist wird die 1. Ableitung in den Lösungen verwendet... Aber wenn man sich mal den Wendepunkt und den Hochpunkt anschaut ist doch beides das selbe?! Der Hochpunkt ist die höchste Stelle des Grafen zu dem beschriebenen Punkt H. Und der Wendepunkt geschiet doch ebenfalls direkt am Hochpunkt weil er dann die Richtung wechselt (Linkskrümmung o. Rechtskrümmung), oder nicht? Wieso kann man dann nicht für beides die 1. oder 2. Ableitung verwenden? Hab das mit den Unterschieden zwischen den Ableitungen noch nicht so ganz gerafft...

...zur Frage

Wie kann man aus der 2.Ableitung die Ausgangsfunktion zeichnerisch bilden?

Graphisch ableiten scheint für mich kein Problem zu sein, doch umgekehrt, also aus der 2.Ableitung die "Stammfunktion zu zeichnen, gelingt mir leider nicht.

Ich wäre echt dankbar, wenn mir jemand Tipps zum "umdenken" geben könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?