Integral lösen e^(-x^2)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Insofern das stimmt was du sagst und du die Aufgabe haargenau so angegeben hast (Der Ausdruck stimmt einschließlich Klammern oder so überein und es war beispielsweise auch keine Ableitung sonder wirklich ein Integral zu bestimmen):

Ich würd mal zur Schulleitung gehen.
Zeig denen das Handybild, erklär was passiert ist und dass du deshalb eine 5 gekriegt hast.

Möglicherweise hat der Lehrer auch einfach ein paar Klammern (die hier zum Teil sehr wichtig sein können!) vergessen zu setzen. Dass du aufgrund seiner Schlampigkeit oder, sagen wir mal, Mehrdeutigkeit der Aufgabenstellung eine 5 gekriegst hat, ist nicht cool.

Würd auf jeden Fall mal mit der Schulleitung darüber reden.

Aber halt wie gesagt nur wenn du dir totsicher bist dass Alles so abgelaufen ist, wie beschrieben.

Schaden kann es nicht, im schlimmsten Fall bleibt es halt bei der 5.

Aber Probieren kannst du es ja mal. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von densch92
07.10.2016, 15:52

PS: Im Notfall kann ja auch so ziemlich die ganze Klasse das Geschehene bezeugen.

0

Lass die Funktion f(x)=e^(-x²) doch mal von einem Integralrechner integrieren.

Du wirst sehen, dass es alles andere als Standard ist. Hier muss mit der "gaußschen Fehlerfunktion" hantiert werden.

Ich bezweifle, dass diese Funktion irgendjemand anderes hätte lösen können (falls es Schule und nicht Studium ist: inkl. Lehrer/Professor!).

Also ist höchstwahrscheinlich die Funktion falsch, oder die Aufgabenstellung evtl. eine andere...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von calimero17
07.10.2016, 12:25

Danke sehr, ich habe gerade gesehn, dass es dazu einiges bei google gibt. Leider verstehe ich die Lösung nicht und ich habe es aufgegeben sie nachzuverfolgen :) 

Die Angabe stimmt schon und ich glaube auch nicht dass es ein Zufall war, dass ich sie bekommen habe. Und unser Professor war einmal Universitätsprofessor für Mathe, also weiß er wahrscheinlich was es damit auf sich hat. 

0

Hallo,

ich habe gewisse Zweifel, ob es sich wirklich genau um dieses Integral handelte. Hast du dir das Integral genau notiert ?  Meine Vermutung ist, dass da zum Beispiel noch ein Faktor x dabei stand, also zum Beispiel:

     Integral ( x * e^(-x^2) )  dx

Oder eine andere Variante:

     Integral (  (e^(-x))^2) )  dx

Das Integral, das du angegeben hast, ist tatsächlich nicht elementar integrierbar. Die von mir angegebenen sind aber leicht zu lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von calimero17
07.10.2016, 11:57

Danke, es war genau das von mir angebene. Ein Schulkollege hat ein Foto davon gemacht und ich habe es mir aufgeschrieben, damit ich es zuhause lernen kann. 

Der Professor hat nämlich eh gemeint, dass es ein bisschen schwerer ist und ich mich anstrengen soll :(

0

f(x) = e^(-x²) → nicht integrierbar!!!

Hast du dich nicht vertippt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Integral, was du uns da lieferst. Bitte die genaue Aufgabenstellungen angeben:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?