Instrumente und Musik im Islam?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, nicht Musik, sondern nur Musikinstrumente sind im Islam verboten, weil sie berauschen wie Alkohol, wenn sie bespielt werden.

Selbst Imame singen die Suren und sogar die Anhänger des IS singen gerne, es sind Naschids oder Nasheeds.

Männerchöre singen hier islamische Kampflieder mit dem Aufruf zum Djihad gegen Ungläubige.

Dankeschön für den Stern!

2

In jeder Religion geht es um das Wohlergehen der Seele, die in der Lage sein sollte, selbst deutlich zu fühlen was gut für sie ist. Wenn man das kann, braucht man keine Ratschläge oder Vorschriften. Wenn man das nicht kann, dann helfen die Vorschriften auch nicht. Die Seele braucht diese Fähigkeit um zu überleben und sollte sie anstreben.

Meine Seele jedenfalls braucht das Musikmachen, und nichts und niemand könnte es mir verbieten. Vorschriften für andere kann ich nicht machen.

Nach den 4 Rechtschulen (Hanefi, Shafi, Maliki und Hanbal) und die absolute Mehrheit der Gelehrten, sind alle Musikinstrumente verboten/haram. Begründet wird das mit diesem Hadith: „Es werden Leute aus meiner Umma auftauchen, welche Ehebruch, Seide, Alkohol und Musikinstrumente für erlaubt erklären.“ (Sahih al-Bukhari)

Dann gab es einige und wenige, die der Meinung waren dass Musikinstrumente Halal sein können, wenn nichts schlimmes in der Musik vorkommt. Einer davon z.B Imam Ghazali und Ibn Hazm 

Aber, die alle der heutigen Gelehrten sagen, dass fast alle der heutigen Lieder haram sind. Zu diesen Lieder gehört der Inhalt: Drogen, Frauen, Geld, Trauer, Neid, Liebe, Kummer, Shirk, Böses und Partys.

Die Meinung, dass Musikinstrumente haram sind, ist die sichere Meinung.

Erlaubt sind nach allen Musik ohne Musikinstrumente, nach wenigen auch mit.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche

Nach den 4 Rechtschulen (Hanefi, Shafi, Maliki und Hanbal) und die absolute Mehrheit der Gelehrten, sind alle Musikinstrumente verboten/haram. Begründet wird das mit diesem Hadith: „Es werden Leute aus meiner Umma auftauchen, welche Ehebruch, Seide, Alkohol und Musikinstrumente für erlaubt erklären.“ (Sahih al-Bukhari)

Dann gab es einige und wenige, die der Meinung waren dass Musikinstrumente Halal sein können, wenn nichts schlimmes in der Musik vorkommt. Einer davon z.B Imam Ghazali und Ibn Hazm

Aber, die alle der heutigen Gelehrten sagen, dass fast alle der heutigen Lieder haram sind. Zu diesen Lieder gehört der Inhalt: Drogen, Frauen, Geld, Trauer, Neid, Liebe, Kummer, Shirk, Böses und Partys.

Die Meinung, dass Musikinstrumente haram sind, ist die sichere Meinung.

Erlaubt sind nach allen Musik ohne Musikinstrumente, nach wenigen auch mit.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche

Danke, dass Du diese absolut hirnrissige Begründung aufführst, die zeigt, zu welch absurdem Schwachsinn aufgeblasene Wichtigtuer, die sich GelEErte nennen greifen, um Macht anzusammeln!

WAS bitteschön ist an Beethovens 6. Sinfonie böse??????

Mein FAZIT: niemand macht den Islahm besser schlecht als Moslems das tun!

1
@FelicienRops

Ja dann heul doch meine Güte. Dann argumentier du mit dem Quran und Sunnah und überzeug uns mit dem Gegenteil.

1
@FelicienRops

Damit unsere Freundschaft nicht zu Ende geht und wir uns immer im Herzen tragen, sollte ich dich blockieren. Wir schreiben ja so oft zusammen, da kann es vielleicht spätere zu Konflikte kommen und somit eine Trennung zwischen dir und mir. Mit der Blockierung sparen wir uns so ein Risiko und sind somit für immer Freunde.

1

JA es ist erlaubt! - im "heiligen" KOran steht weit und breit nichts über Instrumentenverbot!.... eine Erfindung aufgeblasener Wichtigtuer und Fanatiker, die sich GelEErte nennen!

WENN Du aber gerne Dir Dein Leben von solchen Misanthropen versauen lassen möchtest - Bitte: Darfst Du!

Es wäre nur so unendlich schade!

Überlege mal: WEM schadest Du dadurch?

DIR? - Nein!

Anderen? - Nein!

Allah etwa? - Erst recht nicht!

also ist es weder eine große, noch eine kleine, es ist KEINE Sünde!

Was möchtest Du wissen?