Instrumentalisierung der medizinischen Wissenschaft im Sinne der NS-Ideologie?

4 Antworten

Die Gliederung finde ich schon mal recht gelungen!

Mir fällt zu dem Thema noch der Eugenier Alfred Ploetz ein. Sein Wirken wurde jüngst in dem Roman "Ikarien" von Uwe Timm verarbeitet. Timm's Frau ist aber im übrigen mit Ploetz verwandt.

Interessant ist auch Gerhart Hauptmanns Rolle als eines der ersten von 31 Mitgliedern der Berliner Sektion in der Gesellschaft für Rassenhygiene des Alfred Ploetz.

Ferner der Verein "Lebensborn e.V"., dessen Hauptsitz zu Nazi-Zeiten dann ausgerechnet die enteignete Münchener Villa Thomas Manns war. Das Thema wurde u.A. in den Romanen von N.Bleisch alias Norbert Leithold "Kontrollverlust" sowie "Herrliche Zeiten" verarbeitet.

Also erstmal danke und Alfred Plötz gilt ja als Begründer der Rassenhygiene. Habe ihn erstmal nicht mit eingebaut und erwähne ihn auch nicht, weil ich nicht genau weiß in welchem Zusammenhang und ob er wirklich wichtig ist bezüglich meiner Fragestellung.

0

Hallo,

ich nehme mal an, dass du in der 11 Klasse bist und gerade, wie meine kleine Schwester an deiner Facharbeit sitzt. Der erste Punkt sollte eine Einleitung sein, bei dem du dein Thema vorstellst und zu deiner Facharbeit hinleitest. Eine Definition zu Anfang von der NS-Ideologie wäre neben den Grundgedanken auch gut.

4.Punkt passt "Auswirkung und Folgen" besser..

Ansonsten kann ich zu deinem Thema an sich nicht viel sagen, wenn du jedoch strukturelle Fragen oder andere Tipps bezüglich der Facharbeit haben möchtest, kann ich dir gerne behilflich sein.

Grüße

Lennart

Danke und nein ich bin der 13. und sitze an der 5. Pk.

Und ich bin mir nicht sicher bei 3.1 Forschungsfelder.

Weil ich rede ja nicht nur über die Forschungsfelder, sondern mehr wie das mit Ideologie zusammenhängt und welche unterstützende Merkmale dies hat.

0

Was möchtest Du wissen?