Instrument lernen mit 15, peinlich?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wieso kopmisch? Weißt Du wieviele Rentner Klavierunterricht vermittelt bekommen? Allerdings sieht man die nicht, weil sie privat unterrichtet werden :D

Ich empfehle Dir mal das Forum www .clavio .de (ohne Leerzeichen)

Lies Dir etliche Profile oder sonstige Vorstellungen mal durch. Ein Klick auf Einspielungen ist auch lohnenswert. Einige haben einen youtube channel.

Du mußt Dir mit 15 Jahren wegen Nichts den Kopf zerbrechen. Im übrigen heißt das überhaupt nichts mit 6, 9 oder irgendwas angefangen zu haben. Die Frage ist was der Einzelne aus dem erlernten macht und wie er sein Repertoire erweitert. Viele schmeißen mit pupertierenden Alter das Handtuch, sind bei Elise, das Wandern ist des Müllers Lust hängen geblieben und mit 40 / 50 Jahren fällt ihnen wieder ein, daß sie doch mal Klavier beigebracht bekommen haben. Diese nennt man dann Wiedereinsteiger. Das aus denen keine Konzertpianisten mehr werden, dürfte verständlich sein. Aber schau mal wie glücklich sie dabei sind. Natürlich ist es besser so früh wie möglich anzufangen. Die Frage stellt sich nur, was will man damit? Strebt man Konzertpianisten werden zu wollen an, dann auf jeden Fall! Soll es rein Hobby - mäßig sein, spielt es keine Rolle wann man anfängt.

Lernen ist nie peinlich !! sondern zeigt Mut, Kreativität, Lernfähigkeit, Durchhaltevermögen und Disziplin... und ist in ein paar Jahren ein tolles kostenloses Hobby für jede "Jahreszeit". Es gibt auch viele Erwachsene, die erst spät ein Instrument lernen, weil sie sich den Unterricht als Kind nicht leisten konnten. Wahrscheinlich kommen die aber zu anderen Zeiten in den Unterricht und du siehst sie deshalb nicht.

Hauptsache du magst die Musik .... schon mit 20 wirst du dich sehr freuen, dass du ein richtiges Instrument spielen kannst.

...hier zwei "UuuurOldies"

LG mary

Es gibt genug Leute die noch später als du mit INstrumenten anfangen. Manche Menschen machen das erst wenn sie wirklich Zeit dafür haben, also ihre Kinder erwachsen sind. Außerdem ist es doch nicht peinlich erst spät ein Instrument zu lernen, es beschwert sich ja auch keiner wenn du auf die Idee kommst mit 60 noch ne neue Sprache zu lernen. Für so was ist man nie zu alt.

klar, nur die meisten haben halt als kind noch genug zeit und fangen deswegen früher an. ich lern auch grad gitarre, ich nehm zwar kein unterricht, aber ich glaube lieber spät anfangen als nie^^

Kümmer dich doch nicht um das was andere über dich sagen oder denken!

Ich finde es klasse, dass du ein Instrument erlernen willst!

Ich bin nun 25 und hab mit 20 angefangen Schlagzeug spielen zu lernen. Da waren auch jede Menge Kids dabei die es schon viel früher lernten und auch besser konnten.

Zieh dein Ding durch und sch**** auf andere!

Gütiger Himmel, manch einer fängt erst mit vierzig an und hat auch noch Freude daran! Es muss ja nicht jeder Konzertpianist werden.

Auf das alter kommt es nicht an, wenn es dir Spaß macht Klavier zu spielen dann mach damit weiter und pfeif auf die Meinung von anderen.

ich selbst habe mit 12 Klavierspielen angefangen und hatte keine Probleme, bin jetzt 18 und finde es nicht komisch. Habe auch mit 16 Gitarrespielen angefangen, war auch Anfänger, aber was dabei komisch sein soll verstehen ich nicht.

Ne, ich hab auch früher nur Flöte gespielt und will mir jetzt selbst Gitarre beibringen.. Bin jetzt 14.. Also da brauchst du dir gar keine Gedanken zu machen, meiner Meinung nach..

Sei doch froh, dass du niemals von deinen Eltern gezwungen wurdest, ein Instrument zu lernen...

ist doch egal, wenn du lust dazu hast, dann tu es! ;) außerdem sollte man eh auf die meinung anderer, die dich nicht interessieren, scheißen:D

Also ich finde das überhaupt nicht seltsam.....

Was möchtest Du wissen?