"Institut" ist ein Begriff, der nur von Hochschulen verwendet werden darf, ist das richtig, oder darf ein Selbstständiger diesen Begriff auch verwenden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Gesetz, das direkt vorschreibt, dass der Begriff "Institut" nur von Hochschulen verwendet werden darf, gibt es nicht. Im Grunde darf das also jeder in seiner Firma führen. Wer den Begriff benutzt, um eine nicht vorhandene Beziehung zu einer Hochschule vorzutäuschen, könnte allerdings ein wenig Ärger kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kreditinstitut ist keine Hochschule. Mal so als Beispiel

In der tat sind Institue zwar in der Regel zum Beispiel Forschungseinrichtungen an Hochschulen zum Beipspiel.

Aber nicht nur. Es gibt ja kulturelle Institute.

In wie weit man jetzt aber Privat sagen darf man leitet ein Institut kann ich der nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Institut kann alles mögliche sein. Das Wort "Institut" ist letztlich nur ein Synonym für "Einrichtung". Du kannst selbstverständlich auch einen Betrieb eröffnen und den als "Blafasel-Institut" bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lewi15613 06.10.2016, 21:59

danke schön, gibt es dazu irgendwas rechtliches? Kann sich also auch ein Selbstständiger als Institut bezeichnen und damit werdeb ohne rechtliche Folgen?

0
dan030 06.10.2016, 22:01
@Lewi15613

Nur so als Beispiel: Einer meiner Kunden ist ein solches "Ein-Mann-Institut" und seit Jahren am Markt im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien aktiv. Seine Kunden sind Städte, Verbraucherzentralen usw.

Etwas "rechtliches" dazu wirst Du eben deshalb nicht finden, weil der Begriff eben nicht rechtlich geschützt oder anderweitig reserviert ist.

0
Lewi15613 06.10.2016, 22:05
@dan030

danke Dan030. Das heisst, dass man es keinem Selbstständigen verbieten kann, sich als "Institut" zu bezeichnen? Und auch rechtlich nichts dagegen tun kann?

0
dan030 06.10.2016, 22:16
@Lewi15613

Naja, wenn sich jemand "Institut für Mikrobiologie" nennt, tatsächlich aber gewerbsmäßig Computer verkauft, dann ist das eine Vortäuschung falscher Tatsachen.

Wenn sich jemand aber "Institut für Weltverbesserung" nennt und z. B. esoterische Zeitschriften publiziert, dann ist das rechtlich unbedenklich (zumindest wenn die Publikationen rechtlich ok sind).

0

Der Begriff ist nicht rechtlich geschützt und kann im Prinzip von jedem verwendet werden solange man ihn nicht als Irreführung benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lewi15613 06.10.2016, 22:00

Vielen Dank, kannst du mir bitte zur Irreführung näheres Schreiben?

0
Nemesis900 06.10.2016, 22:04
@Lewi15613

Durch den Zusatz Institut darf nicht der fälschliche Eindruck entstehen das es sich zum Beispiel um einen öffentlichen Träger oder ähnliches handelt.

0

"Die deutsche Rechtsprechung hat es regelmäßig verboten, dass
eigenständige Rechtspersönlichkeiten die Bezeichnung „Institut“ führen,
wenn durch die weitere Gestaltung des Namens fälschlicherweise ein
Eindruck von Wissenschaftlichkeit oder öffentlicher Trägerschaft erweckt
wird."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Institut

Also nein - geschützter Begriff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hydrahydra 06.10.2016, 22:11

Nein, eben nicht. Nur die Ausgestaltung, die eine nicht existente Verbindung zu wissenschaftlichen Einrichtungen suggeriert, ist verboten. EIn Kosmetikinstitut tut das nicht, daher ist diese Bezeichnung zulässig.

0

Den Begriff darf jeder verwenden, der ein Institut hat. Nicht nur Hochschulen und Universitäten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?