Inspektion und TÜV oder reicht auch nur TÜV?

11 Antworten

Grundsätzlich beides!

Bei der Inspektion führt die normalen Wartungsarbeiten am Motor, Getriebe, Kühler- und Bremsflüssigkeit und ggf. eine Erneuerung der Verbrauchsmaterialien (Bremsschreiben, Beläge, Zündkerzen, Öl, ...) durch.

Gegebenenfalls wird Dir bei der Inspektion auch schon gesagt, was der TÜV (oder eine der anderen Gesellschaften, die die Prüfung durchführen dürfen [Dekra, GTÜ, ...]) beanstanden könnte und es werden dann auch Reparaturen empfohlen. In meiner Werkstatt heißt das kurz "Durchsicht zum TÜV".

Der TÜV bescheinigt im Idealzustand Deines Fahrzeugs nur die zum Zeitpunkt der Untersuchung den verkehrssicheren Zustand und beschreibt je nach Zustand ggf. Fehler oder weist auf geringe oder erhebliche Mängel hin.

Wenn Du die Plakette nicht bekommst müssen die Mängel innerhalb von vier Wochen beseitigt werden und es ist eine entsprechende (gebührenpflichtige) Nachuntersuchung fällig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Eigentlich beides. Erst Inspektion und dann TÜV.

Der TÜV gibt dir nur die vorhandenen Mängel an und fordert dich auf, diese zu beseitigen.

Die Inspektion führt nur die Erneuerung der Verbrauchsmaterialien durch.

eine tüvabnahme ersetzt die inspektion nicht,die bestätigt nur die verkehrssicherheit zu dem zeitpunkt.es können zum beispiel die bremsen nach 1000km schlapp machen oder zahnriemen wechsel erforderlich sein,was den tüv in keiner weise interessiert.für das auto aber wichtig,zahnriemenriss bedeutet kapitalen motorschaden

Der TÜV macht keinen Öl-Check etc. am Fahrzeug, das heißt, du kannst (theoretisch) mit TÜV-Plakette vom Hof fahren und an der nächsten Kreuzung bekommst du einen Kolbenfresser, weil der Zylinderkopf undicht ist...

Auf die Inspektion würde ich nicht verzichten.

Woher ich das weiß:Beruf – Automotive embedded Softwareentwickler

Also ich würde das so machen, dass ich erst zum Tüv gehen würde, und DANACH eine Jahresinspektion(Ölwechsel, Klimaservice, je nachdem was fällig ist). Also für Tüv eine separate Prüfstelle ohne Werkstattanbindung.

Je nach Werkstatt kann es sonst passieren, dass die Werkstatt Mängel findet, mit denen du "garantiert" keinen Tüv bekommst.

Die Tüv Gebühren zahlst du ja so oder so.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?