Insolvenzverfahren (Schulden)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die bisherigen Antworten sind alles andere als zielführend. Vorab: ich finde es auch nicht gerade toll, wenn jemand in Insolvenz ist und sich dann weiter mit Sportwetten beschäftigt. Das sieht nicht so aus, als wäre die Insolvenz lehrreich gewesen. Aber zur Frage gleichwohl eine Antwort: Im Zeitraum nach der Beendigung des eigentlichen "Insolvenzverfahrens", also in der Wohlverhaltensphase, gilt § 287 Abs. 2 InsO. Danach umfasst die Abtretung ausschließlich die pfändbaren Forderungen auf Bezüge aus einem Dienstverhältnis oder an deren Stelle tretende laufende Bezüge, nicht aber Sach- oder Geldgewinne. Diese sind keine Arbeitseinkommen. Du kannst den Gewinn also ohne weiteres behalten und sparen. Wenn die Verfahrenskosten noch nicht vollständig gedeckt sind, kannst du das Geld ja auch dafür verwenden, denn ansonsten bekommst du nach 6 Jahren zwar Restschuldbefreiung, aber die Verfahrenskosten bleiben dir als weitere Schulden noch erhalten.

Mal ganz im Ernst gefragt. Warum sollte derjenige der sich in einem Insolvenzverfahren befindet, nicht an Sportwetten beteiligen ? Obwohl die Chancen, wirklich einen satten Gewinn erzielen zu können eher gering sind, dennoch besteht dazu die Möglichkeit. Tritt ein grösserer Gewinn ein, wäre er auf einen Schlag seine Schulden los. Solange die Einsätze im vertretbaren Rahmen sind, warum sollte er da nicht spielen ?

0

Nach meiner Meinung solltest du dieses Geld zur Schuldentilgung einsetzen, wenn das Insolvenzverfahren wirklich erst beendet ist, wenn die die Verfahrenskosten abgestottert hast.

Für 4.600 € brauchst Du ein Insolvenzverfahren? Ich kann nur den Kopf schütteln. Wieso konntest Du Dich nicht mit den Gläubigern einigen? So viel wie die Insolvenzkosten würden dadurch sicherlich nicht entstehen. Und wenn Du einerseits schreibst, dass Du durch absolute Dummheiten zu diesen Schulden kommst und andererseits wettest, ist das ebensowenig verständlich. Wetten funktionieren nur, wenn die absolute Mehrheit verliert. Meine Empfehlung ist - genauso wie mit dem Schuldenklacks - Dich mal richtig hin zu setzen und Buch zu führen. Wer bei 4.600 € Schulden 2.300 € Verfahrenskosten in Kauf nimmt und mir dann erzählen will, er mache mit Sportwetten Gewinne, der muss mir vermutlich ein ganz neues buchhalterisches Verständnis beibringen. Überzeuge mich anhand eines regelmäßig über 6 Monate geführten Investitionsplanes, welche Summen Du beim Wetten eingesetzt hast und was gewonnen - und zwar lückenlos und wahrheitsgemäß - und wenn Du dann tatsächlich auf die Gewinnquoten kommst, dann helfe ich Dir auch bei der Lösung Deiner Schuldenprobleme.

Übrigens solltest Du noch Eines beim insolvenzverfahren bedenken: Dir darf so etwas Dein Leben lang nicht mehr passieren.

Anfangs waren es über 12000 Euro. 7200€ Forderung wurde aber nachdem die Kriminalpolizei Stuttgart ermittelt hat, zurückgezogen. Das konnte ich leider nicht wissen :-/

0

Kann der Gerichtsvollzieher pfänden, wenn man bereit ist Raten zu zahlen?

Hallo! Mal ne Frage! Ich habe durch meine Kaufsucht einige Schulden bei Versandhäusern gemacht, war dann in Therapie und kaufe auch nichts mehr! Damit ist das Problem aber nicht gelöst! Ich habe die letzte Zeit immer Ratenzahlungen eingehalten und bekomme jetzt Rente wegen voller Erwerbsminderung und da sind so viele Raten nicht mehr möglich, weil ich ja nicht von 100 Euro im Monat leben kann! Habe jetzt vor ein paar Tagen einen Brief von einem Versandhaus bekommen, das die Ratenzahlungsvereinbarung hinfällig geworden ist, weil ich 2 Raten nicht bezahlt habe und jetzt soll ich 3100 Euro bis nächste Woche zahlen, sonst geht es an ein Inkasso Unternehmen! Wie läuft das dann? Habe nächste Woche einen Termin bei der Schuldnerberatung und brauche vorher ein paar Infos von Euch, von Leuten die ähnliche Probleme haben! Was passiert, wenn ich die 3100 Euro nicht auf einmal bezahle (kann ich garnicht, soviel Geld kann ich mir weder leihen noch sonst irgendwie besorgen) Kann es sein, das nach dieser Zahlungsfrist der Gerichtsvollzieher einfach so spontan vor der Tür steht und mir die Wohnung leer räumt? Kann er Sachen pfänden, die zwar Wert haben, aber schon ein paar Jahre alt sind (Laptop, Spielekonsole usw) und mir mein Handy wegnehmen? Habe im Internet gelesen, das - wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür ist und man aber bereit ist Raten zu zahlen und diese auch zahlt......seine Sachen behalten kann! Und kann er eigentlich Sachen pfänden, die noch einem anderen Gläubiger gehören? Zb. wenn ich von Firma 1 nen Fernseher habe und den noch abbezahle, kann er dann im Auftrag von Firma 2, den Fernseher pfänden? Ich habe soviele Fragen und bin endlich froh, wenn ich alles abbezahlt habe! Wenn ich Geburtstag habe und Geld bekomme, dann würde ich auch mehr abbezahlen, ich will nur nicht in ein paar Wochen in die Klinik gehen und wenn ich wieder komme, ist die Bude leer! Bitte um Antwort und keine blöden Sprüche, wie "selber Schuld" oder "vorher nachdenken ob man sich was leisten kann"! Ich weiß das es falsch war und habe in der Therapie viel gelernt, jetzt muß es nur noch weitergehen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?