Insolvenz und Nebenjob des Sohnes?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Soweit ich weiß, liegt es dann im Ermessen des Insolvenzverwalters, ob er weiterhin als unterhaltspflichtig gilt. Einen festen Betrag gibt es da nicht. Schau doch mal in der Insolvenztabelle was wäre, wenn eine unterhaltspflichtige Person wegfällt.
Wenn Du weißt was Dein Sohn verdienen würde, sprich mit dem Verwalter. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass er da ein Jahr vor Ende, wegen ein bisschen Taschengeld was ändert. Wenn doch, stell es der Tabelle gegenüber. Dann siehst du ob sich der Job überhaupt lohnt. Sollte Sohnemann aber wirklich sooo viel verdienen, dass er bei Dir raus fällt, kann er - wie viele in dem Alter - ein paar Euro zuhause abgeben, damit sich der Abzug bei Dir etwas ausgleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pseudo123123
11.11.2015, 13:07

Hallo, erstmal danke für die Antwort. Er wollte jetzt eigentlich nur einen Aushilfsjob ausüben im Einzelhandel. Ich glaube mal nicht das bei 450€ die Unterhaltspflicht wegfällt oder?

0
Kommentar von DieMoneypenny
11.11.2015, 13:51

Nein, das glaube ich auch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?