Insolvenz-Begrünung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, also, ich habe selber eine Insolvenz durchgemacht, weiß also wovon ich spreche. Es sei denn, die Regularien haben sich geändert. Als Erstes musste ich eine genaue Aufstellung aller Außenstände mit den dazugehörigen Rechnungen abliefern. Daraus ergibt sich ja schon der Grund. Ansonsten kannst Du doch schreiben, dass Deine Mutter nach der Trennung nicht mehr in der Lage war, ihre Raten abzuzahlen. Dann versucht der Insolvenzverwalter erst mal eine Einigung mit den Gläubigern zu erziehlen. Erst wenn das fehlschlägt, geht es in Richtung Insolvenz. Außerdem sollte der Insolvenzberater Euch "beraten" (wie seine Berufsbezeichnung ja schon sagt), Viel Erfolg!

Vielen Dank =) sehr hilfreich

0

Wenn der Treuhänder eine solche Begründung haben möchte, dient dies allein zur Befriedigung seiner Neugier bzw. zur Einschätzung des "Falls". Falls ihr schlechte Laune verbreiten wollt, verweigert einfach diese Auskunft, ansonsten erzählt es ihm halt frei von der Leber!

Der Treuhänder ist für das pfändungsfreie Vermögen zuständig, damit das an die Gläubiger verteilt wird ,aber nicht warum, wieso, erzählt nicht so viel, die Insolvenz liegt beim Amtsgericht .Das geht ihn überhaupt nichts an. Sollte Deine Mutter kein pfändfreies Vermögen haben, läuft alles auf einen Nullplan heraus, das heißt ,das kein Gläubiger etwas bekommt. Scheidung reicht doch und Du hast damit nichts zu tun , weder mit den Schulden,noch mit der Insolvenz, Gebe bitte keine persönlichen Auskünfte über Dich.

Sorry aber was hast Du damit zu tun, wenn Deinen Mutter Insolvenzantrag gestellt hat ? Übrigens kann das Deine Mutter nur wenn die selbstständig war bzw. ist. Das würde man dann Regelinsolvenz nennen. Eine PI kann nur ein IV beantragen.

Ansonsten sollte da ein sog. Finanz-Lebenslauf erstellt werden.

...also, an Deiner Antwort stimmt nicht viel!! Wenn ihre Mutter selbstständig gewesen wäre, wäre es eine Geschäftsinsolvenz. Jeder Angestellte oder Arbeiter kann eine Insolvenz beantragen. Ob es dann zu so einer kommt hängt von mehreren Faktoren ab.

0

Natürlich stellt man auch einen sog. "PI" Antrag in der Regel selber, dem muss nur der aussergerichtliche Einigungsversuch mit den Gläubigern vorgeschaltet werden. Ein IV (Insolvenzverwalter) stellt niemals einen Insolvenzantrag, das ist überhaupt nicht seine Aufgabe!

0

"Sorry aber was hast Du damit zu tun, wenn Deinen Mutter Insolvenzantrag gestellt hat ? "

Entschuldige, aber klingt das nicht ein wenig frech? Ich weiß nicht was Sie mit dieser Frage bezwecken wollen, aber natürlich hilft man der eigenen Mutter wenn sie nicht die ausreichenden Deutschkenntnisse besitzt, um einen Brief zu verfassen (oder worauf wollen Sie hinaus). Außerdem war sie selbstständig.

Aber Danke nochmal

0

Begründung kurz u. knapp:

"Ich hatte kein Auskommen mit dem Einkommen"

Was möchtest Du wissen?