Insidertipps für Südschweden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej bexberry,

ich kann mich da der Antwort und den Tips von AstridDerPu nur anschließen. 

Aber da Südschweden auch schon ein recht großes Gebiet von in etwa 400 x 500 km ist, mit einer riesigen Anzahl unterschiedlichster Ziele, hier noch ein weiterer Tipp.

Es gibt einen relativ jungen online-Reiseführer für Schweden, der sich nicht ausschließlich nur mit den bekannten touristischen Highlights befasst.

http://www.guidebook-sweden.com/ beschäftigt sich auch mit den kleineren, oft nur regional bekannten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten.

Leider gibt es dort erst etwa 220 verschiedene Ziele aus unterschiedlichen Regionen in den beiden südlichsten schwedischen Provinzen, Skåne und Blekinge zu sehen.

Hälsningar 

Hallo,

wo soll man denn da anfangen?

Besorge dir einen guten Reiseführer. Dazu empfehle ich:

- Geo Special Schweden (Nr. 3 / Juni 1997)

- HB Bildatlas Südschweden (Nr. 118)

Macht z.B. eine Rundreise durch Småland - das "kleine Land" - http://www.smalandreisen.de/

- wandelt auf den Spuren von Astrid Lindgren (Geburtsort: Vimmerby usw.) und ihren Geschichten (Pippi Langstrumpf, Die Kinder aus Bullerbü, Michel aus Lönneberga usw.) und besucht in Schweden die Original-Schauplätze.

- das Glasreich Småland

- die Handpapierfabrik in Lessebo

- das Elchland - Laganland

- Gränna und einen Polkagris (Zuckerstangen)-Herstellung

- das einzige Streichholzmuseum der Welt in Jönköping

(siehe auch: smalandreisen.de/ausflug/glasreich_start.shtm)

- Rundreise um den Vänern, den größten See Schwedens

- Rundreise um den Vättern, den zweitgrößten See Schwedens

Hejdå

:-) AstridDerPu (Astrid-Nalle-Puh)

Kann der Staat als Arbeitgeber jemanden dazu verpflichten, ein Auto zu besitzen, um mobil zu sein?

Hallo liebes Forum,

ich studiere das Lehramt an Förderschulen und machen mir selbstverständlich immer mal wieder typische "Was wäre wenn?" - Gedanken, was meine Zukunft betrifft.

Neulich ist mir eine Frage in den Sinn gekommen, auf die weder ich noch meine Dozenten eine Antwort wissen.

Als Förderschullehrer in Zeiten der Inklusion wird es oft nötig sein, verschiedene Schulen über den Tag verteilt zu besuchen, um in den jeweiligen Klassen den Förderunterricht durchzuführen.

Besonders in ländlichen Regionen sind solche Besuche allerdings nicht immer so leicht durch den ÖPNV zu bewerkstelligen. Besonders nicht, wenn der zeitliche Abstand zwischen den Besuchen möglichst gering gehalten werden muss.

Wie sieht nun hierzu die Rechtslage aus?

Kann der Staat einen Förderschullehrer dazu verpflichten, ein Auto zu besitzen, um diese Mobilität zu gewährleisten, auch wenn der Besitz eines Autos keine Einstellungsvoraussetzung ist? Oder ist dieser dazu verpflichtet, auf die Situation Rücksicht zu nehmen, indem er beispielsweise diesem Lehrer passende Einsatzorte zuweisen muss?

Ich würde mir sehr für eine passende Antwort freuen.

Liebe Grüße

Easiophiler

Edit: Ich möchte an dieser Stelle hinzufügen, dass in vielen Bundesländern (darunter auch in meinem) die Lehrereinstellung über ein Ranglistenverfahren erfolgt. Das bedeutet, man muss keine Bewerbung im herkömmlichen Sinne schreiben, sondern einzig und allein die Staatsprüfungsnoten sind entscheidend. Stellenausschreibungen, in denen beispielsweise ein Führerschein gefordert werden könnte, existieren (nahezu) nicht.

...zur Frage

Backpacking Schweden?

Ich habe vor mit dem backpack durch Schweden zu reisen.

  • Welche "mustsees", Nationalsparks und Städte sollte man sich in Schweden aufjedenfall ansehen?
  • Welche Regionen sind besonders toll (Südschweden oder der Norden)?
  • Gibt es neben dem "Jedermannsrecht" noch andere Regelungen zum Campen in der Natur?

Danke schonmal für alle Anregungen und Erfahrungen.

...zur Frage

Wie am besten mit dem Auto von Deutschland über Dänemark nach Schweden?

Hallo,

ich fahre alleine mit dem PKW Ende August nach Schweden (Växjo). Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.

Einmal von Puttgarden nach Rody mit der Fähre und dann die Überfahrt nach Schweden wieder mit der Fähre. Allerdings gibt es ja auch noch die Öresundbrücke.

Welche Möglichkeiten gibt es noch? Ist jemand von euch die Strecke schon gefahren?

Welches ist die günstigste Variante wenn man alleine mit dem PKW unterwegs ist?

...zur Frage

Im September mit der Fähre nach Turku (Finnland)?

Hallo zusammen. Ich möchte im September für ca. 10 Tage mit einer Freundin von Stockholm nach Helsinki fahren. Wir möchten gerne die Fähre von Stockholm nach Turku nehmen und dann mit dem Bus oder Zug nach Helsinki.

Allerdings ist bisher noch keiner von uns mit einer Fähre gefahren, deswegen wollte ich mal fragen wer Erfahrungen diesbezüglich hat, evtl. sogar bereits diese Route gefahren ist?

Wie ist denn der Wellengang um diese Jahreszeit? Merkt man auf so einem großen Schiff überhaupt noch das man auf dem Wasser ist? (Seekrankheit) 10 Stunden Fahrt sind ja doch ganz schön lang, gerade für den Anfang. Bisher bin ich halt nur mal selgeln, kanu fahren gewesen, oder mal mit einem kleinen Schiffchen über den Rhein. Aber das kann man ja auch nicht vergleichen. ;-)

Wäre nett wenn uns jemand weiterhelfen könnte!

...zur Frage

Kein EU Bürger und Urlaub in Schweden ohne was Visum möglich?

Also, in den Sommerferien würde ich gerne eine Freundin in Schweden besuchen, aber ich habe noch keine Staatsbürgerschaft erlangt (die ist gerade in Arbeit), das heißt ich bin noch kein EU Bürger. Könnte ich dann ohne weiteres in ein anderes EU Land reisen oder bräuchte ich ein Visum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?