Insekten zuhause?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich wüsste kein einziges heimisches Insekt, das man in Gefangenschaft vernünftig halten kann. Von Staubläusen und Fruchtfliegen mal abgesehen ...

Einfacher sind tropische Stabheuschrecken. Da gibt es sehr pflegeleichte Arten, wie die Vietnamesische Stabheuschrecke.

Danke für's Sternchen :-)

0

Hallo,

zum Beispiel Ameisen.

Dazu muss man sich eine Königin während des Schwarmflugs fangen, welcher eh meistens im Juli bis September stattfindet.

Bei anderen Insekten wird es wahrscheinlich schwierig, denn man muss berücksichtigen, dass viele unter Naturschutz stehen.

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Danke für deine schnelle antworten allerdings darf ich keine ameisen weil wenn die ausbüchsen wird man die nie wieder los , was ist dem mit käfern oder irgendwas raupenartiges ?

0
@FloloXD04

Keine Sorgen die büchsen schon nicht aus, auf jeden Fall nicht wenn man alle Vorkehrungen einhält, und den Ausbruchsschutz regelmäßig erneuert.

Mir persönlich sind noch nie welche ausgekommen. Außerdem wird man die nur nicht wieder los wenn auch die Königin ausbüchst und sich im Haus einnistet.

Die meisten Schmetterlinge und Käfer stehe halt unter Naturschutz, weshalb sie nur bedingt in Gefangenschaft gehalten werden sollten.

Außerdem leben die nie so lang.

Eine Ameisenkolonie kann allerdings 25 Jahre lang bestehen.

LG MrGreg

0

Hallo
Mir fällt bei heimischen Insekten nur die Ameise ein.
Es gibt aber auch andere interessante Insekten wie Stabheuschrecke, Gottesanbeterin und Schabe (sind halt nicht heimisch)

Was möchtest Du wissen?