Ins Krankenhaus? Oder nicht?..hilfe..

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an, wie heftig deine Bauchschmerzen sind.

Wenn du schon Ärztehopping betrieben hast, frage ich dich, ob folgende Dinge untersucht wurden:

Lactoseintoleranz, Glutenintoleranz, Nahrungsmittelallergien allgemein.

Du stresst deine Körper mit Nulldiäten, schreibst über viele andere Beschwerden, bist 15 Jahre alt und kiffst dich weg.

Was zum Teufel soll ich dir raten, außer mal einen Psychologen aufzusuchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör mal auf mit dem Kiffen und mit unsinnigen Diäten... dann geht´s dir auch gesundheitlich besser!

Um ins Krankenhaus zu kommen, muss entweder ein Notfall vorliegen - d.h. du gehst in die Notaufnahme und wirst aufgrund der Untersuchungen im Krankenhaus behalten - oder du brauchst eine Einweisung vom Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zu meinem Hausarzt gehen und um eine Einweisung bitten. Es ist verständlich, dass du Klarheit haben möchtest und im Krankenhaus kann man dich mal rundum untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen Ostheopaten aufsuchen. Die Behandlung muss man selber zahlen, jedoch untersucht der Ostheopat ganz anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Normalfall musst vorher zum Hausarzt und der sagt dann "JA" du darfst/musst ins KH....

Aber du kannst auch direkt hin bei starken Schmerzen, sie mögen es zwar nicht weil es viel schwindler gibt aber ....allerdings eben wirklich auch bei vorhandenen schmerzen hingehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunmary
12.03.2014, 22:15

Wir sprechen hier von chronischen Schmerzen. Die Aufnahme im Krankenhaus erfolgt ohne Einweisung über die Notaufnahme und die haben dort ja wirklich genug Arbeit. Deshalb "mögen sie es so nicht"

Wenn die Schmerzen akut sehr schlimm sind, dann würde hier niemand mehr erst in einem Forum fragen, ob er ins Krankenhaus soll oder nicht.

1

Was möchtest Du wissen?