Ins Krankenhaus oder nicht? (arge Rückenschmerzen wegen Bandscheiben) - Bitte viele Antworten!

9 Antworten

Dein Freund hat Recht.Wie du schreibst,hat er seit Wochen Rückenschmerzen,dann muss er nicht unbedingt am Sonntag in die Notaufnahme.

Nun ist Montag und ich komme erst heute dazu, Deine Frage zu beantworten. Bei Bandscheibenvorfällen wird häufig zu schnell zur OP geraten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man Bandscheibenvorfälle (bei mir war es in der Halswirbelsäule) auch mit guter Krankengymnastik in Verbindung mit Übungen, die man zu Hause macht, wieder hinkriegen kann. Am Anfang braucht auch mal Schmerzmittel und besonders starke Belastung, wie z.B. ein Auftritt, ist sicherlich zusätzlicher Stress und eigentlich wohl nicht ratsam. Aber ich wollte vor allem davor warnen, sich zu schnell unters Messer zu begeben. Ansonsten Hausarzt, Orthopäde, Krankengymnastik ist wohl die Kette, die man dann durchlaufen muss. Viel Glück!

Ins Krankenhaus ist eigentlich immer der richtige Weg...aber ich denke, dort wird ihm nicht viel geholfen außer wieder Schmerzmittel. Er sollte sich lieber einen Spezialisten auf dem Gebiet suchen. Bandscheibenleiden sind meist nur mit ner Schmerztherapie in Griff zu kriegen. OP würde ich persönlich abraten. Also, ich würde nicht ins KKH gehen. Die machen sonntags nix

Was möchtest Du wissen?