Ins Heim wegen dem Ort😒?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das geht nicht. Bei euch Zuhause ist alles in Ordnung, außerdem wäre es unfair gegenüber Kindern und Jugendlichen, die es Zuhause echt schwer haben.

Hab gelesen, dass dir deine Schule nicht passt und der Ort, naja. Am Ort kannst du nichts machen, zumindestens noch nicht. Aber du könntest Fernschule beginnen. Da bekommst du jede Woche ein Paket mit Heften, die du lösen musst. Ich wollte so meine 10. Klasse nachholen, hätte 130 Euro im Monat bezahlen müssen. Kann man bestimmt auch über anderes bezahlen lassen.

Aber das isoliert sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cila12
11.03.2016, 09:52

Ich möchte schon unter Menschen bleiben..

0

Ja genau so ist es! Du kommst nicht mal einfach so ins heim! Das müsste dann alles deine Mutter zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hat deine Mutter recht. So ein Heim ist sehr teuer und wird daher nicht finanziert, nur weil dir die Gegend und die Leute nicht gefallen.  WEnn deine Mutter viel Geld hat, kann sie dir ja ein Internat finanzieren.

Und was sollte ein Heim dir nützen? Seine Probleme nimmt man immer mit und es ist daher sehr wahrscheinlich, dass du bald in derselben Situation steckst wie jetzt.

Du solltest dir lieber Hilfe holen, um deine eigenen Probleme zu bearbeiten. Dabei kann dir sicher deine Mutter gut helfen. Es gibt in jedem Ort psych. Beratungsstellen, an die du dich wenden kannst. Die sind dafür da, um dir zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cila12
11.03.2016, 13:33

Wieso denn Hilfe ?

0

Da hat deine Mutter recht. Ein Heimplatz ist sehr teuer und die öffentlichkeit zahlt dieses nicht.

Gehe also lieber wieder zur Schule, denn sonst bekommt deine Mutter deshalb noch ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du den?

Nunja das Jugendamt wird es nicht genehmigen, der Grund ist einfach. Es besteht keinerlei Familiere Probleme und somit wird es Prinzipiel abgelehnt. Dazu machst du dir Sorgen wegen deiner Mutter, für sie würde außerdem das Problem dazu kommen das sie den Heimplatz bezahlen soll sobald sie eine Arbeit gefunden hat. Diese sind nicht billig da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, wenn die Eltern arbeiten, müssen sie zahlen solange der Selbstbehalt bleibt. Meine Eltern hätten etwas über 3000 € bezahlen müssen. Ihr Glück war traurigerweiße das sie Arbeitslos waren.

Gut zu wissen wäre eher was dich genau nervt. Was genau an diesem Ort oder an den Leuten, dafür könnten die Mitglieder hier eher Tipps und Ratschläge geben.

Wenn du bald in das Alter kommst wo du deine Ausbildung beginnst, wäre es vielleicht Ratsam wenn dich alles so nervt das du deine Ausbildung woanders machst und in ein Internat gehst. Dies ist mit weniger Zeit und Aufwand zu bewältigen.

MFG: 2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cila12
11.03.2016, 08:30

Ich komme einfach mit den Lehren, Schule, Schüler, Ort nicht mehr klar. Da ich in meinem Ort seit 3 Jahren nicht mehr angeguckt werde, geschweige denn das mit mir geredet wird, (lange Geschichte) hab ich die Schule gewechselt und fahre jetzt jeden Tag eine Dreiviertelstunde dort hin und selbst da ist es Sch... ich werde sogar von den Lehrern doof angemacht.. Ich komme damit einfach nicht mehr klar und bin so kurz davor mich wieder selbst zu verletzen  (bemerke ich bin seit 2 Jahren clean!) ich möchte hier wirklich nicht mehr wohnen und Internat ist zu teuer, da meine Mutter nur einen Minijob hat und Harz 4 bezieht

0

Was möchtest Du wissen?