Ins Cafe gehen während eines Krankenscheins?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

sicher darfst du ins kaffee gehen es sei denn du hättest hoch fieber oder bist bettlägerig krank geschrieben, aber ne fussverletzung damit darf man schon raus gehen, was machen denn die ganzen leute die nen am gebrochen haben, die schliessen sich auch nicht 8 wochen ein.

Das kommt immer auf die Erkrankung an. Wer wegen Fieber krankgeschrieben ist, sollte im Bett bleiben (ausser er muss zum Arzt und sich noch was besorgen gehen). Wenn du wg. den Füssen krankgeschrieben bist, dann solltest du mit Sicherheit auch ein wenig umherlaufen, denn ohne Bewegung keine Besserung - also glaube ich nicht, daß du hier Konsequenzen zu befürchten hast. Ich finde es aber gut, daß du dir darüber Gedanken machst!

Tue es nicht, lade Deine Kollegen zu Dir ein, oder laß Dir vom Arzt bestätigen, daß gegen einen Fußläufigen Besuch eines Cafes nicht einzuwänden ist, zumal Du ja laufen lernst und dies gleiczeitig als Übung deklarieren kannst.

So ein Blödsinn, gar nix muss sie, Krankheit heißt nicht gleich Knast, hätte sie eine Grippe wäre es was anderes aber mit einem kaputten Fuß und gerade über so eine lange Zeit darf einem niemand verbieten raus zu gehen. Meine Kollegin ist seit einem halben Jahr wegen Krebstherapie krank geschrieben (gerade in Reha) und trifft sich einmal die Woche mit uns zum Kaffee, das weiß der Chef sogar und hat rein gar nichts dagegen, warum auch?

0

Du darfst :-) Du bist ja nicht bettlägerig krank geschrieben und darfst im Prinzip alles tun was deiner Genesung nicht im Wege steht bzw. sie fördert. Also Disco oder ähnliches wären sicherlich unangebracht aber gegen einen gemütlichen Kaffee mit Kollegen ist garantiert nichts einzuwenden, zumal du ja "nur" zu Hause bist weil dein Fuß hinüber ist, ansonsten bist du ja fit, und da du ja nun in der Reha bist um bald wieder laufen zu können spricht nichts dagegen.

du sitz ja im Cafe und stehst nicht und belastest deinen kranken Fuß also darfst du ins Cafe gehen

Der Arbeitnehmer ist krank geschrieben – darf er dennoch raus?

Natürlich hat der Arbeitnehmer nicht die Pflicht im Bett zu liegen. Dennoch ist von Außenaktivitäten abzuraten – im Allgemeinen riskiert man zu viel. Ein krank gemeldeter Arbeitnehmer, der vom Chef beim Einkaufen oder im Cafe gesichtet wird, gibt – ganz davon abgesehen, ob er heilungswidrig handelt oder nicht – ein schlechtes Bild von sich ab und gefährdet das gegenseitige Vertauen sowie das Arbeitsklima.

http://koeln-bonn.business-on.de/krankgeschrieben-alle-infos-fuer-arbeitnehmer-und-arbeitgeber_id11445.html

0
@kiiwyy

Therorie schön und gut, hast du schon mal darüber nachgedacht wie der kranke Arbeitnehmer sonst an Lebensmittel und co. kommen soll? Es gibt genug Leute die allein leben und diese Dinge selbst erledigen müssen.

0

Natürlich kannst du ins Cafe gehen. Du kannst auch noch andere Sachen machen, denn du bist arbeitsunfähig, nicht im Knast!

Der Grund, wieso du arbeitsunfähig bist, geht deinen Chef sowieso nichts an. Der kann dir also gar nix.

Würde lieber nicht gehen,eigentlich muss man zuhause bleiben und sich auskurieren!

So ein Schwachsinn, man darf alles machen was die Genesung nicht behindert, man darf einkaufen gehen, die Familie und Freunde besuchen und sicherlich auch mal einen Kaffee trinken! Was hat dein Chef davon wenn er dich über 3 Monate zu Hause eingesperrt weiß? Und vom rumsitzen heilt der Fuß auch nicht schneller.

0
@seatleon2010

Ja,war so gemeint,natürlich darf er einen nicht "einsperren"Was ich meine ist,dass man nicht krank sein darf und dann Party etc. macht.Und es ist nicht gerne gesehen dass man in ein Cafe geht wenn man "krank" ist.Weil wenn man dahin gehen kann kann man auch arbeiten!

0

Was möchtest Du wissen?