Inobhutname - Kennt sich jemand aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiss nicht,was Dir passieren kann,aber Du könntest es versuchen,da Deine Freundin schon 17 ist.....kann es sein,dass alles zu Eurer Zufriedenheit ausgeht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkElefant
12.02.2010, 18:45

jap, in dieser situation gibt es bloß so viele könnte und vielleichts ... >.<

0

Die Freundin sollte mit dem Jugendamt nochmal Kontakt aufnehmen und ihre Wünsche auf Familienwechsel schildern. Ggf. kann ja deine Pflegemutter mit zum Gespräch kommen und dabei ihr Einverständnis erklären. Du selbst hast keine Rechte, "die Sache zu klären", denn die Wünsche der leiblichen Eltern werden bei der Auswahl einer Pflegefamilie mitberücksichtigt, nicht aber die von Fremdpersonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkElefant
12.02.2010, 18:30

Es ist Freitagabend - übers Wochenende dürfte es schwer sein, jemanden zu erreichen ! Ihre leibliche Mutter wäre es auch wesentlich lieber, würde ihre Tochter(meine Freundin) zu mir ziehen ! Die Pflegefamilie, in der sie ist wurde vom Amt ausgesucht, weder ich noch die Eltern hatten nähere Informationen !

0

ich würde das erstmal mit dem jugendamt besprechen ...denn wenn ihr einfach so ne aktion startet und deine pflegemum davon weiß, wird sie keine plegemum mehr sein dürfen.... also lieber vorher zum jugendamt und sich da rat holen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkElefant
12.02.2010, 18:35

Sie weiß es offiziel nicht ;) Sie hatte mit einer Frau gesprochen, die eng mit dem Jugendamt zusammenarbeitet (gerade eben) und die sagte, meine Freundin könnte da sofort raus, aber meine Pflegemom darf nicht drin verwickelt sein ! Das sind nicht wirklich genug Informationen :´(

0

Ich möchte noch einmal sagen, dass wir sie auf jeden Fall abholen werden.. ich möchte nur wissen, was schlimmsten Falls passieren könnte !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?