Innerlich extrem leer?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du bist verletzt worden, enttäuscht vom Leben, fühlst dich leer, antriebslos. Dafür wird es Gründe geben. Geh den gründen auf die spur, versuch dich wieder fürs leben zu interessiern und tu mir einen gefallen, nimm KEINE drogen!

Ich gehe mit dir einig, man muss nicht immer sofort in die Therapie gehen...

Wenn es mir mal schlecht geht putze ich die Wohnung drei Dimensional, inklusive Dachboden und Keller...entsorge was sich da so angesammelt hat und putze die Regale, bevor ich die Dinge, die ich behalten will neu postiere....

Manchmal kommt einem dabei etwas in die Finger, das man wie fast vergessen hat, einem aber früher Spass bereitete..

....eine Hand- oder Bastelarbeit...Schlittschuhe, Joggingschuhe, ein interessantes Buch und man bekommt lust, wieder mal etwas in diese Richtung zu tun...

Was aber auf jeden Fall erfrischend wirkt ist der Platz den man gewinnt, das adrette wohl duftende rund um dich erhellt auch dein Gemüt...und bringt frische Ideen, vielleicht auch etwas anders zu dekorieren, umzustellen, zu malen...

Ich weiss, dass man sich aufrappeln muss und ich sage mir dann, Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut...also nehme ich mir nicht gleich alles auf einmal vor....sondern beginne mit einer Kommode oder einem Schrank...um mich dann durch mein ganzes Reich zu arbeiten, was gut und gerne zwei Wochen dauern kann...

Versuche es doch einfach einmal...du kannst bei so einer Aktion nur gewinnen...

Auf jeden Fall wünsche ich dir eine aufhellende, sonnendurchflutetere gute Besserung....der Frühling naht und das Licht ist Gold wert, darum möglichst viel an die frische Luft gehen, das hilft auch.

Ist das das erste Mal, dass es Dir so geht? Ich kenne das von mir, dass es ab und an mal einen Tag lang so ist - das ist hormonell bedingt und geht auch wieder weg. Beobachte es mal, ob es bleibt. Wenn ja, brauchst Du wohl tatsächlich Hilfe. Wenn es wieder weg geht, mach Dir keine Sorgen.

BrOkEnCc 21.02.2017, 18:04

passiert sehr oft hält auch extrem lange an

0
AriZona04 21.02.2017, 18:06
@BrOkEnCc

Dann steckt mehr dahinter. Finde heraus, was - evtl. mit professioneller Hilfe.

0

Vielleicht hilft es, wenn du mal etwas für dich tust. Nimm ein Bad, koch dir etwas schönes, lade ein paar Freunde zu einem Spieleabend ein oder so. Wenn das Gefühl aber über mehrere Wochen hinweg anhält würde ich einen Arzt aufsuchen. Das heißt ja nicht, dass du gleich eine Therapie verschrieben bekommst, aber manchmal kann es schon helfen mit jemandem darüber zu reden. Alternativ kannst du deine Situation auch mit Familie oder Freunden besprechen.

Ich hatte vor zwei Jahren im Winter einen starken Vitamin D Mangel bekommen, was zur Folge hatte, dass ich mich kraftlos, ausgelaugt und leer gefühlt habe, also eventuell könntest du das mal überprüfen lassen.

Alles Gute!:)

Die ersten Schritte wären auch Beratungsstellen vor Ort. Doch Hilfe zu holen ist sicher nicht leicht, aber sie kommen auch nicht zu dir an die Tür und klopft an, den ersten Weg muss man machen. Wenn es in deinm Familie/Freundeskreis jemanden gibt,den du vertraust,dann bitte dich zu unterstützen. 

Sehr wenig Information. Du fühlst dich im Moment so
Im Leben gibt es immer höhen und tiefen. Da müsste man zuerst Ursachenforschung betreiben Hier kann dir sicher keiner helfen.

Den ersten Tagg den du gewählt hattest war Liebe also schließe ich daraus, dass du dich danach sehnst. Es hat ja einen Grund das du das dort mit einbeziehst. 

Aber falls das nicht der Fall ist solltest du dir Hilfe suchen wenn du dich immer weiter verschließt und nicht offener wirst, folgen Depressionen oder Störungen. 

Suche dir Hilfe und fertig ...

Hmm wie alt bist du denn und bist du männlich oder weiblich? Hattest du schon mal einen Freund, eine Freundin? Bis vor kurzem ging es mir so habe dazu auch was hier rein geschrieben kannst du dir ja mal angucken wenn du willst.... Wie dem auch sei wir brauchen mehr Informationen um dir zu helfen... LG Tobi :)

Tobey460 21.02.2017, 20:11

Da möchte ich mich Supreme ganz gerne mal anschließen ich glaube ich kenne dein Problem... Also um es mal auf den Tisch zu hauen bis vor einigen Tagen hab ich mich auch so gefühlt zu meinem Charakter 18 Jahre alt sehr schüchtern gegenüber Mädchen und deswegen der einzige in meinem Freundeskreis der noch nie eine Freundin hatte... Das hat mich auch sehr fertig gemacht ich hatte das Gefühl dass es mein Selbstbewusstsein regelrecht zerfraß wenn die anderen über Sex oder so sprachen war ich immer still und hielt mich im Hintergrund habe dann auch abends stundenlang im Bett gelegen und teilweise geheult... Das ging vielleicht zwei Monate so. Bis vor kurzem... Dann bin ich letzten Samstag zu meinem besten Kumpel nach Damme gefahren, er sagte dass dort an diesem Wochenende Karneval wäre und echt viele hübsche Mädels da unterwegs wären... Abends hat er natürlich keine 5 Minuten gebraucht um eine nach der Nummer zu fragen... Typisch er eben :D... Sie hatte auch eine Freundin dabei die ich wirklich süß fand... Nebenbei bemerkt bekomme ich sie immer noch nicht aus dem Kopf :D... Ich habe sie allerdings NICHT angesprochen weil ich mich nicht getraut habe... Allerdings hab ich das als Zeichen für mich gesehen aus meinem Selbstmitleid raus zu kommen und mich endlich zusammen zu reißen eine anzusprechen. Lange Geschichte ich weis... Ich hoffe ich habe dir geholfen oder dass du dir zumindest die Zeit genommen hast das zu lesen. 

Also Kopf hoch das wird schon wieder. LG Tobi

0

Was möchtest Du wissen?