Innere Zufriedenheit und Ruhe finden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weißt du warum dich das nervt? Kannst du die Seite an dir akzeptieren und mit der Unzufriedenheit zufrieden sein?

Kommentar von manupflaus
19.05.2017, 21:11

die zweite frage ist sehr sehr klug. top psycholische kenntnise!

0

Eine sehr schöne Frage,

kenne mich zwar im Fachbereich Psychologie nicht aus.Habe aber ein ähnliches Problem, wie es bei dir der Fall ist.

Wir leben ja leider in einer Gesellschaft in der Konsum und Besitz eine große Rolle spielen. Nun haben wir in unseren 4 Wänden sämtlichen ,,Müll" rumliegen, dass wir uns fragen müssen: ,, Benötige ich diese Dinge überhaupt"? In einem Kloster ist es so, das persönlicher Besitz nicht existiert. Also muss man sich von diesen Dingen trennen, wenn diese uns gar nichts nützen. Eventuell Bescheidenheit lernen und auf die Umgebung achten. Manche armen Leute sind trotz allem Zufrieden, weil sie die Gesellschaft derer die sie Lieben bevorziehen, anstatt sich in Macht, Gier und Geld den persönlichen Frieden zu ersuchen. Diese sind jedoch meist noch unzufriedener, den sie besitzen ja alles und doch auch wieder nichts.

Hoffe ich konnte irgendwie weiter helfen. :)

 

 

Innere Ruhe und Zufriedenheit ist die Abwesenheit von Sorgen. Du musst dir ersteinmal klar werden, was dich bedrückt. Vieles davon sind unerfüllte Wünsche und Sehnsüchte - sie zu erfüllen würde aber nichts bringen. Hier muss man loslassen und weniger wollen. Das ist schon sehr schwierig.

Weitere Sorgen entstehen aus äußerem Druck, schulischen oder beruflichen Erfordernissen. Auch hier müsste man sich einschränken, einen störenden Beruf aufgeben und sich mit einer einfacheren, weniger belastenden Tätigkeit zufrieden geben.

Die dritte Art der Sorgen sind soziale Probleme, Famile und Beziehungen. Auch hier würde es nur helfen, sich davon loszusagen und mit Bestimmtheit zu sagen, dass man davon nichts wissen will.

Kaum zu schaffen, aber Mönche sind damit oft zufrieden^^

Ich kenne das Gefühl sehr gut.

Du hast die Lösung doch schon gefunden. Es ist die Ruhe, Entspannung und Zeit für sich haben.

Ohne PC, Handy, Fernseher usw....

Da muss man den Begriff "ABSCHALTEN" einmal wörtlich nehmen und wirklich auch die Geräte abschalte.

Ich kenne es aus vielen buddhistischen Ländern, dass man dort für ein paar Tage in den Tempel gehen kann und wirklich abschaltet, in sich hinein horcht und einmal Zeit hat darüber nachzudenken, was man eigentlich will.

Ist das Leben, welches ich führe wirklich meine Erfüllung ?

Was will ich wirklich und wie kann ich es erreichen ?

Zeit für sich selbst ist ein sehr kostbares Gut, welches wir unbedingt benötigen, aber in der heutigen Gesellschaft fast nicht mehr vorhanden ist...

Kommentar von DirWil
19.05.2017, 19:59

Leider ist es heute so, dass wenn Leute einmal Zeit haben, dann sprechen sie von Langeweile, anstatt die Zeit für sich zu nutzen....

0

Was möchtest Du wissen?