Innere Unruhe /Anspannung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Angesicht der Dinge einfach nervös, ist ein Minderwertigkeitskomplex Leistung. Minderwertigkeitskomplex zu überwinden, nicht nur um ein korrektes Verständnis der eigenen, gezielten mentalen Training haben, aber auch mit einer gesunden "Selbstbilder", die das Bild von ihrer psychischen und Verhaltens Vision ist. Jeder von uns mental vorstellen, sich als Standbild - Selbstvertrauen oder Selbstwertgefühl, optimistisch oder melancholisch, tapfer oder feige, etc., und das Verhalten einer Person, und dies ist eng mit selbstbezogenen vorstellen. Sie können einen Psychiater für eine professionelle Ausübung Geist zu finden.

Hallo Philip, ein Gespräch mit deinem Hausarzt könnte dir glaube ich helfen und eine mögliche Lösung finden. Gemeinsam könnt ihr entscheiden, ob Entspannungstechniken oder ein Verhaltenstherapeut oder Sonstiges hilfreich ist. Hab etwas mehr Vertrauen in dich selbst. Viel Erfolg und frohe Weihnachten

Oh, ok danke das werde ich dann auch machen . Danke vielmals !!! Frohe Weinachten :)

0

Letztens innere Unruhe?

Ich bin generell nervös und unruhig aber seit knapp ner Woche fühl ich insbesondere in der Schule eine innere Unruhe druch der ich mich nicht konzentrieren kann und ich bin nur am zittern und mir ist sehr kalt, egal wie ich mich anziehe. Außerdem hab ich permanent kalte hände. Die zwei sachen passen vllt nicht zusammen aber - ich bräuchte trotzdem paar tipps und hilfe, ich kann mit der Nervosität und unruhe nicht mehr umgehen.

...zur Frage

Ständige innere Unruhe und Panikattacken?

Ich hatte bis jetzt vielleicht nur maximal 10 Sekunden Panikattacken und dann sind sie weg, jedoch bleibt bei mir dann ständige innere Unruhe. Ich bin nervös und mir ist durchgehend übel, dann kann ich mich auf nichts mehr konzentrieren oder ablenken lassen. Ich bin noch relativ jung und meine größte Angst ist, dass ich wieder solche Panikattacken bekomme oder dass sich das ganze in eine Psychose entwickeln könnte. Außerdem habe ich noch Angst, dass ich dadurch vielleicht depressiv werden könnte. Ich habe mit Sicherheit viel zu viel über dieses Thema gelesen und das ist auch das Problem.

Kann mir jemand vielleicht außerdem ein paar Tipps geben? Also zB bei Lebensmitteln etc.

Ich weiß, dass man keine Energy Drinks trinken sollte oder überhaupt koffeinhaltige Getränke vermeiden soll und ich habe gehört, dass man 2 Wochen erst mal nicht masturbieren soll. Energy drinks trinken und masturbieren tue ich so gut wie täglich, aber ich wäre dazu bereit damit aufzuhören, falls mir das nicht gut tut. So schlimm ist die innere Unruhe und so auch nicht, doch es kann ziemlich nervig werden. Meine größte Angst ist halt, dass sich das schlecht auswirken könnte.

...zur Frage

Hilfe gegen Unruhe und Reizbarkeit

Ich bin im Moment total gestresst durch den Job und auch Privat habe ich auch etwas Stress und dadurch bin ich total genervt, reagiere gereizt und verspüre dadurch eine totale innere Unruhe und bin Nervös. Hat jamend ein paar Hilfreiche Tips dagegen?

...zur Frage

AntibabyPille- Nebenwirkung innere Unruhe?

Kann Innere Unruhe von der Pille kommen? Ich hab das jetzt mal paar Monate beobachtet. In den 21 Tagen der Pille bin ich meist immer nervös und hab eine richtige innerliche Unruhe wo ich einfach nicht runter komm. Hab ich aber die 7 Tage Pause, bin ich ungefähr ab dem 3 Tag der chilligste Mensch der Welt oder liegt diese Ruhe an der Periode?

...zur Frage

Nervosität durch Schule, was tun?

Es ist immer das gleiche, sobald die Schule beginnt werde ich nervös. Diese Nervosität hält so lange an, bis die nächsten Ferien beginnen. Warum das so ist, ist mit selbst nicht klar da ich keine Probleme in der Schule habe und meine Noten auch in Ordnung sind. Gibt es etwas, was man in dieser Situation tun kann um Stress und Nervosität abzubauen? Diese innerliche Unruhe nervt mich wirklich extrem. Bitte um hilfreiche Ratschläge.

...zur Frage

Lesungen - Stottern und Atemnot vermeiden?!

Hallo!

Ich leide leider an einem unangenehmen Problem, das sich erst heute wieder bei einer sprachlichen Prüfung grausam auf meine Note ausgewirkt hat.

Nämlich: Der Atemnot und dem schrecklichen Stottern vor NERVOSITÄT!

Sonst habe ich gar keine Probleme mit der Aussprache. Aber vor jeder Prüfung, ob mündlich oder schriftlich, vor jedem interessantn Ereignis wie einer Geburtstagsfeier oder sonst was, habe ich extrem große Probleme mit der Unruhe. Ich habe schon ausprobiert vorher mit anderen viel und intensiv zu üben, melde mich in der Klasse viel, um etwas zu sagen oder vorzutragen, aber die Nervosität übersteigt alles und ich beginne beinahe zu heulen, weil ich vor Herzrasen nicht mehr atmen oder sprechen kann ... Valerian oder Bruhigungstees bringen nichts.

Bitte nehmt mein Problem ernst, denn ich brauche wirklich eine dringende Lösung! Hat jemand dasselbe Problem? Was macht er dagegen? :(

~alika61 PS: ich habe bald eine Lesung von einigen Kapiteln meines Buches und weiß nicht, wie ich das schaffen soll!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?