innere hämorrhoiden was hilft

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! In der Regel kann der Proktologe Chirurg die veröden. Geht völlig schmerzlos, bedarf aber manchmal mehrerer Behandlungen. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich nehme das Hämorrhoiden-Öl von Thaivita. Das kann ich wirklich nur empfehlen. Du kannst es dir im Internet bestellen und dir den peinlichen Weg zur Apotheke sparen. Ich habe es auch so gemacht. Das Öl hat wirklich eine Hammer Wirkung, ich merkte es schon nach ein paar mal auftragen. Bei mir verkleinerten sich die Dinger spürbar und auch das nervige Jucken verschwand. Ich würde mir das einfach mal bestellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zäpfchen müssen aber schon wirken dürfen..... Nahrung umstellen Ballaststoffe zu Dir nehmen, nicht die Symptome, sondern die Ursache bekämpfen. Eigentlich gar keine sooo schlechte Idee die Salbe wegzuwerfen - absichtlich. Hämorriden sind immer Antwort auf falsches Verhalten. Sitzen auf kalten Flächen, wie gesagt Ballaststoff armes Essen , Stress Alkohol und selten Veranlagung - schwaches Bindegewebe... Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekommst in jeder apotheke eine salbe und zäpfchen ohne rezept. Aber bitte sagen,das die eine nicht geholgen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis die Zäpfchen wirken, kann schon etwas länger dauern. Ich würde von der Salbe abraten, da Du ja auch teilweise offene Hämorrhoiden haben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem Fall wie dem deinen ist Folgendes wichtig:

  1. zur Apotheke gehen, und um Rat fragen. Apotheker beraten dich (nicht nur) bei diesen Problemen kostenlos, fachlich korrekt und SEHR DISKRET

  2. wenn du das dir vom Arzt verschriebene Medikament nicht verträgst, oder wenn es dir nicht hilft, dann musst darüber mit deinem Arzt sprechen

  3. solltest du daran denken, deine Ernährung umzustellen. Deine Hämorrhoiden stehen mit deiner Ernährung in direktem Zusammenhang ... wenn du dich über Ernährung schlau machst (Diätologen) und die deine umstellst., dann werden auch diese Probleme (verbunden mit Schmerzen und Blutungen etc.) langsam aber sicher verschwinden.

  4. Bewegungsmangel (Lebensweise) solltest du ebenfalls überdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal den Apotheker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal danke was heist das nun mehr ballaststoffe oder weniger essen, und was heist mehr oder weniger denn.was soll ich genau essen. geht das von alleine dann weg, wie lange kann das dauern. teilweise sind kleine rote blutpunkte auf dem klopapier und habe auch schmierstuhl, was nervt wie sau. muss nach dem stuhlgang immer nach einer weile 2-3mal nachwischen. bitte alles erzählen was ich wissen muss. danke der hausarzt sagt ja nichts weiter dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?