Innere Energie berechnen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Formel:
ΔU = Q = m * c * ΔT

Die Änderung der inneren Energie ist gleich groß wie die zugeführte Wärme.
Die Änderung der inneren Energie hängt jeweils proportional von der Masse m, der spez. Wärmekapazität c und der Temperaturdifferenz ΔT ab.

Formelzeichen/gegeben:
ΔU: Änderung der inneren Energie
Q = zugeführte Wärme
m = Masse = 0,5 kg
c = spezifische Wärmekapazität = 4,19 kJ / (kg * K)
ΔT = Temperaturdifferenz = 50 K

Berechnung:
ΔU = 0,5 kg * 4,19 kJ / (kg * K) * 50 K = 104,75 kJ

Hallo Goldlocke03

Die spezifische Wärmekapazität C(Wasser) sagt aus, wieviel sich die Energie pro Masse und Temperaturerhöhung/-erniedrigung verändert. Dies kannst du auch aus den Einheiten herauslesen (J/g*K). Einfach gesagt bedeuted dies: Wenn du 1g Wasser um 1K erhitzst, nimmt die Energie des Wassers um 4,19J zu. 

Die Masse des Wassers (500g) und der Temperaturunterschied (70K-20K = 50K) sind beide gegeben. Nun werden 500g Wasser um 50K erhitzt.

Ich will dir die Aufgabe nicht ganz vorlösen, hoffe aber, dies hilft dir weiter. Ansonsten kannst du dich gerne melden.

Hallo, ich habe das jetzt nochmal versucht zu rechnen, bin aber leider immer noch nicht zu einer Lösung gekommen :(  Ich wollte nun mal fragen, ob Sie dazu vielleicht eine Formel haben oder mir vielleich ein "gegeben" und "gesucht" aufschreiben könnten^^. Das würde mir nochmal etwas weiterhelfen :)  Danke schonmal!

0
@Goldlocke03

Zu deiner Frage hast du noch eine Expertenantwort von Hamburger02 erhalten. Dort siehst du Formel die gesuchte Formel und weiter unten hat er dir unter Berechnung sogar das ganze vorgerechnet. 

Da du nicht zu einer Lösung gekommen bist, gehe ich davon aus, dass dir noch nicht alles klar ist. Wo liegt das Problem?

2

siehe Physik-Formelbuch

Qzu=m*c*(t2-t1) mit t2>t1 hier 70°-20°=50° und c=4,19 KJ/kg*K

m=500 g=0,5 Kg eingesetzt

Qzu=0,5 Kg*4,19 KJ/kg*k *50°=104,75 KJ (Kilojoule)

c=4,19 KJ/Kg*K ist die "spezifische Wärmekapazität" von Wasser

bedeutet : um 1 KG Wasser (1 kg=1 liter) um 1 ° Celsius zu erwärmen muss man eine Energie von 4,19 KJ zuführen.

Diese Energie erhöht nur die "innere Energie" des Wassers.Die Moleküle bewegegen sich dann schneller um einen gedachten Ruhepunkt

Die zugeführte Energie wird in die Bewegungsenergie der Moleküle überführt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Ich möchte der Korrektheit halber hier anmerken, dass nicht unbedingt t2>t1 gelten muss. es kann auch sein, dass t1, welches ich hier als Anfangstemperatur interpretiere, grösser ist als t2, die Endtemperatur. In diesem Fall entzieht man dem Wasser die Energie.

0
@meerjungfrau994

Stimmt,hast Recht. Natürlich kann man den Wasser auch Eab Energie entziehen !! Dann ist Eab=m*c*(t2-t1)

mit t1>t2 ist Ezu=negativ also Ezu=Eab=negativ !!

Energie wird abgeführt !

0

Was möchtest Du wissen?