Innenrchitekturstudium in Rosenheim - Eignungstest

1 Antwort

Alle Infos hier unter Punkt 2.1

Info

Zeichnen sollte man schon können.

Die Prüfung findet an einem Tag statt und beinhaltet mehrere Teile. Die Aufgaben sind so gestellt, dass sie Aufschluss über Begabung, Phantasie, darstellerische Fähigkeiten, Fähigkeiten der visuellen Kommunikation, des räumlichen Denkens, der kulturellen sowie der Allgemeinbildung der Bewerber geben. Im praxisbezogenen ersten Teil der Prüfung geht es zunächst um eine dreidimensionale Auseinandersetzung in Form einer modelbautechnischen Auseinandersetzung mit einem vorgegebenen Material zu einem gestellten Thema. Daran schließt in einem weiteren Teil eine zeichnerische und darstellerische Bearbeitung -aufbauend auf das gestellte Thema- an. Eine persönliche Stellungnahme in Textform bezüglich der Studienmotivation bildet einen weiteren Teil der Prüfung. Während der Prüfung findet im zeitlichen Umfang von längstens 20 Minuten die Sichtung von mitgebrachten Mappen in einem persönlichen Gespräch (abhängig von der Bewerberzahl Gruppengespräch) statt. Dieses soll weitere Einblicke in die künstlerische, grafische, visuell kommunikative und persönliche Qualifikation der Bewerber geben.

Hast Du überhaupt schon eine Mappe erstellt? Da solltest Du schon einiges an Vorarbeit leisten

Den Ablauf kenne ich ja bereits durch die Einladung. Ich hab gehofft jemand kann mir sagen was in den letzten Jahren für Aufgaben waren, dann hätte man ungefähr so eine Vorstellung was einen erwartet. Meine Mappeist natürlich fertig, aber wenn noch jemand einen guten Tipp hat, was gut ankommt, wäre das wirklich gut

0

Was möchtest Du wissen?