Innenhof Parkmöglichkeiten Verbot

8 Antworten

  1. Wenn vor eurem Haus Parkverbot ist, dann darfst du da auch nicht parken, sondern musst das Auto eben weiter weg abstellen und laufen. Die Arbeiten bei Euch im Hof ändern ja nix am Parkverbot! Und ein mögliches Knöllchen musst Du auch ganz normal bezahlen.

  2. Wenn das Quad rechtlich als PKW angesehen wird, dann kannst du es auch statt Deines Autos da parken (und darfst es andererseits auch nicht einfach irgendwo im Hof abstellen, auch wenn du meinst, dass es nicht stört).

  3. Du hättest Dich sicher stur stellen können. Was hättest Du davon gehabt? Nix. Und wenn bei Bauarbeiten ein Auto beschädigt wird, muss der bezahlen, der es beschädigt, das ist klar, aber den Ärger habt Ihr genauso. Es ist schon besser, da auch mal ein bisschen kooperativ zu sein. Und wenn du so unkooperativ bist, dass der Bau sich deinetwegen verzögert, dann kann es dir auch passieren, dass du die Verzögerungskosten zahlen musst. Das wird notfalls vom Gericht entschieden, und da ist dann die entscheidende Frage, ob es dir zumutbar war, dein Auto wegzufahren.

Da kann es dann schon sein, dass das Gericht sagt, es sei unzumutbar, ohne Vorankündigung wegfahren zu müssen - das hängt aber ganz konkret vom Einzelfall ab.

0
  1. Wenn Du eine "Knolle" bekommst, weil dein Fahrzeug im Halteverbot steht, dann ist das eben so. Du könntest ja eine Straße weiterfahren, wo eventuell kein Parkverbot besteht? Da wärst Du auch nicht der Einzige, der keinen Parkplatz direkt vor dem Haus hat.
  2. Du hast zwei Parkplätze gemietet, also darfst Du auch zwei Fahrzeuge auf dem Hof abstellen. Ob die nun grün oder rot sind, Sportcoupé oder Kombi, Quad oder Fiat - das ist unerheblich.
  3. Die Baufirma hätte das Fahrzeug Deines Freundes vermutlich mit einem Rangierwagenheber o. ä. aus dem Weg geräumt. Aber dazu ist es ja glücklicherweise nicht gekommen. Für einen Schaden hätte dann die Baufirma gehaftet - wenn sie es nicht vorgezogen hätte, gleich wieder abzuziehen und darauf zu warten, daß der Vermieter sich um eine ordentliche Baustelle kümmert. Das hätte die Baumaßnahmen und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten für die Anwohner letztendlich auch nur verlängert.
  1. Der Vermieter hat jederzeit das Recht unter vorheriger Anmeldung, euch darum zu bitten das die Autos während der Bauphase woanders geparkt werden müssen, für die tägliche Arbeitszeit der Bauleute (Nachts arbeitet ja keiner). Folgedessen müßt ihr einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Hauses nutzen. Der Vermieter muss auch keine Knöllchen bezahlen, wenn ihr im Parkverbot parkt.

  2. Ihr habt 2 Stellplätze, was du darauf stellst ist deine Sache, ob 2 Autos, 2 Motorräder oder 2 Quad's. Wenn ihr aber 2 Stellplätze für die Auto's nutzt, darf der Vermieter euch verbieten das Quad irgendwo zusätzlich auf dem Hof zu stellen. Vielleicht wäre ein Anruf vorher nützlich gewesen und er hätte es dann geduldet. Nun könnt ihr nur versuchen nochmal mit dem Vermieter zu reden, ob das Quad an einer Stelle stehen kann wo es niemanden stört oder behindet. Wenn nicht müßt ihr es woanders unterbringen.

  3. Das ist eine Rechtssache, die sehr grenzwertig ist. Zum einen hat der Vermieter nicht rechtzeitig angezeigt, dass er Baumaßnahmen durchführen läßt und somit die Fahrzeuge vom Hof müssen. Bei eventuellen Schäden die daraus resultiert hätten, hättet ihr diese einklagen müssen und beweisen müssen das Schäden von den Bauarbeiten entstanden sind. Sachverständiger, evtl. Zeugen ect., also eine Sache die sich nicht einfach abhandeln ließe. Seit froh das keine Schäden entstanden sind und versucht einfach mal ein Gespräch mit dem Vermieter zu führen, wie lange die Baumaßnahmen noch laufen und er euch eine Alternative vorschlagen kann.

Viel Glück!!!

miete ich automatisch den hof zum haus mit

Habe ein kleines Haus gemietet,im Mietverkrag ist der Hof nicht extra festgehalten.Habe ich ihn automatisch mit gemietet? Möchte vom Sohn des Vermieters(werder Vermieter noch Sohn wohnen in der Nähe) keine Autos hier stehen habe und ihn will ich hier auch nicht stendig sehen. Kann ich ihn vom hof verweisen?

...zur Frage

Darf ich die einfahrt 'blockieren'?

Hi, Ich hab eine Interessensfrage die mir nicht ganz klar ist.

Wir haben einen Hof, auf den wir unsere Autos abstellen können und nur über den Hof gelangt man zu den Häusern, den wir mit unserem Nachbarn teilen 50/50. Die einfahrt zum Hof ist 80% auf unserer Seite. Ich weiß für unseren Nachbarn muss die einfahrt zugänglich sein für sein Auto, momentan aber kein Auto mehr vorhanden bei ihm. mein Nachbar bekommt aber oft Besuch der von niemandem erwünscht ist (auch ihm sehr unangenehm, kann aber nicht sagen, soll nicht mehr kommen. Warum auch immer!? Ist mir auch egal ). Meine Frage ist jetzt muss ich für Besuch die einfahrt auch frei halten obwohl dieser auf der Straße parken kann, da ist immer was frei, oder gibt es Da irgendwie was dagegen spricht?

Vertraglich ist nur festgehalten das die einfahrt für den nachbar frei sein muss, damit er mit dem Auto rein raus kann, aber wie gesagt er hat momentan kein Auto.

Gruss

...zur Frage

Parkhausvermieter verlangt Parkdauerkarte nach Vertragsbeendigung zurück. Rechtens?

Bitte nur sachlich-fundierte oder am besten juristische Antworten. Herzlichen Dank.

Folgender Sachverhalt:

In meinem gekündigten Mietvertrag steht: "Bei Verlust der Einfahrtskarte ist für eine Neuausstellung eine Gebühr von 25€ an ... zu entrichten." Da die Karte als ich sie bekommen habe, bereits stark gebraucht war und weil ich davon ausgehe, dass diese Karte rein rechtlich gesehen in meinen Besitz überging, habe ich sie bei meiner Kündigung einfach entsorgt. Nun verlangt der Vermieter allerdings die 25€. Es wurden bei Vertragsschluss keine mündlichen Absprachen getroffen, noch steht im Vertrag ein Querverweis auf ein anderes Dokument oder gar eine AGB, was die Besitzverhältnisse eindeutig regelt. Ich wünsche nach meiner Kündigung keine Neuausstellung der Karte. Wieso sollte ich dann für eine alte, foliendünne Karte 25€ bezahlen.? Geht das nicht in Richtung Arbeitsmittel, welches AG ihren AN kostenfrei zur Verfügung stellen, solange nichts gegenteiliges eindeutig geregelt ist?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Anderes Auto auf dem Hof-Parkplatz parken verboten?

Mein Freund wohnt in einem Mehrfamilienhaus zur Miete. Ihm wurde ein Parkplatz im Hof zugeordnet. Wenn ich bei ihm zu Besuch bin, stell ich mein Auto immer auf diesen Parkplatz, da meins neu ist und ich es ungern am Straßenrand über nacht abstellen möchte. Nun hat sein Vermieter verboten, dass ich mein Auto dort abstelle. Meine Frage ist, ob er das bestimmen darf? Ist doch egal, welches Auto dort steht oder nicht? Danke vorab!

...zur Frage

darf ich dort parken?

Ich bin mir nicht ganz sicher deswegen frage ich lieber nach hinter meiner ausbildungsstelle ist parkverbot unter dem schild steht aber nur mo-sa weil dort ladezone ist ich muss sonntag arbeiten und würde mein auto dort gerne abstellen ist das erlaubt weil auf dem parkverbotschild nichts von so steht.

...zur Frage

Darf ein vermieter verlangen das mein abgemeldetes auto vom hof verschwindet?

Wir wohnen in einer doppelhaushälfte mit einem hof auf unserer Seite für die autos 

man kann von der straße nicht drauf gucken und weder vermieter noch die nachbarn stellen ihre autos dort ab da sie jeweils einen eigenen hof haben 

seit 2 jahren steht hier mein abgemeldetes Kfz. Dieses auto hat keine zulassung umd wird auch nie wieder eine bekommen da es fur Drift events (rennsport) benutzt wird .. nun will er das es da weg kommt 

darf er das ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?