innendesigner Ausbildungsberuf?

4 Antworten

Als Vorstufe zum Innenarchitekten haben sich durchaus auch praktische Berufe bewährt, die später beimStudium hilfreich sind. Zum Beispiel Tischler, - aber nur Raumausstattung hat mit Innenarchitektur bzw. Innendesign nur wenig zu tun.

Ich vermute 'mal, daß Du den Beruf des Raumausstatters meinst. Der allerdings ist nur bedingt kreativ, eher praktisch (Fußböden verlegen, Gardinen anbringen etc.). Anders ist das bei Innenarchitektur - die kann man auf Fachhochschulen, Technischen Hochschulen (oder TU) oder aber auch auf einigen HBKs (Hochschulen für bildende Künste) studieren.

Die Heidrun Reusch Akademie im Schloss Seefeld (südwestlich von München im Fünfseenland) bietet eine Weiterbildung zum "Interior Designer" an. Sie findet an insgesamt 10 Wochenenden statt.

Was möchtest Du wissen?