Innenarchitektur/Innendesign nur durch Studium möglich?Oder auch Ausbildungen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo,

wie hier schon angekündigt wurde, muss man für Innenarchitektur studieren. ich habe damals noch einen Diplomstudiengang gemacht (Regelzeit 8 Semester). Mittlerweile gibt es ja Bachelor/Master Studiengänge... Nach dem Studium ist man auch immer "nur" Dipl.-Ing. des Fachbereiches Innenarchitektur. Die Bezeichnung "Innenarchitekt" ist geschützt und man muss der Kammer beitreten (Kosten) um diese Berufsbezeichnung offiziell führen zu dürfen.

Raumausstatter ist zwar auch ein Beruf, der mit der Einrichtung udn Innenausstattung zu tun hat, aber nicht vergleichbar. Deshalb finde ich das Wort "Alternative" unglücklich gewählt.

Bei der Innenarchitektur geht es nicht nur darum die passenden Möbel auszusuchen, sondern auch darum Funktionsabläufe zu organisieren und somit Grundrisse funktional anzuordnen, Raumprogramme zu schaffen und Nutzungen unter zu bringen. Das Aufgabenfeld umfasst also nicht nur "Wohnzimmer", sondern auch die Planung und Gestaltung von öffentlichen Bauten / Messeständen / sozialen Einrichtungen / Eventplanung / Gastronomie... Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen in welchem Bereich man danach tätig sein möchte. Meist ist Wohnungsbau aber der kleinste Teil der Arbeit. Die Angaben der Regelstudienzeiten sind im Allgemeinen auch nicht zu ernst zu nehmen. Ein Innenarchitekturstudium ist sehr kostspielig (Modelle, Materialien, Bücher) und die Erfahrung zeigt, dass die meisten nebenbei arbeiten gehen und sich die Studienzeit dem entsprechend verlängert. Ich selbst habe an der FH studiert, wo ein wichtiger Teil des Studiums die praktischen Erfahrungen ausmacht. Das bedeutet, dass man sowohl Praktika bei ausführenden Firmen wie Raumausstattern und Schreinern macht, als auch mindestens ein Semester in einem Innenarchitekturbüro. Die meisten haben dann weiter als studentische Aushilfe in dem jeweiligen Büro gearbeitet. Diese Berufserfahrung erleichtert den Einstieg in den Job danach ungemein.

Sorry für die lange Antwort - dachte ich erwähne mal ein paar Sachen, die ich damals gern vor dem Studium auch gewusst hätte. *liebe Grüße

4

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. =)

0

Du kannst dich in Herzberg/Elster (Brandenburg) zur Assistentin / zum Assistenten für Innenarchitektur ausbilden lassen. Das ist eine interessante Ausbildung mit vielen praktischen und gestalterischen Bestandteilen sowie Praktika, die zum Teil im Ausland stattfinden. Anschließend kannst du am selben Oberstufenzentrum das einjährige Fachabi - also die Fachhochschulreife - machen. Und dann gehts zum Innenarchitektur-Studium. Wohnen kannst du im Herzberger Internat oder viele gründen für die Zeit eine kleine WG. Da es sich um eine schulische Ausbildung handelt, gibt es BAFöG.

Im Schloss Seefeld, südwestlich von München im Fünfseenland in der Heidrun Reusch Akademie kannst Du eine "Interior Designer" Weiterbildung an 10 Wochenenden machen.

Kann ich mein Studium anrechnen lassen um eine Ausbildung zu verkürzen?

Hallo,

wie bereits in der Frage zu lesen ist, werde ich mein Studium wohl nicht schaffen (Bauingenieurwesen) und würde daher gerne eine Ausbildung zum Bauzeichner machen.

Ich habe im Studium theoretisch bereits alles gemacht, was in der Ausbildung auch gemacht wird. Leider habe ich in diesen Bereichen keine Prüfungsleistungen vorzuzeigen (bitte spart euch Komentare dazu, dass ich ein faules Schwein wäre), da ich mit den Anforderungen an uns Studenten vollkommen überfordert bin.

Ist es möglich eine Ausbildung zu verkürzen oder zumindest nicht in der Berufsschule alles nochmal durchkauen zu müssen oder muss ich die Ausbildung komplett durchziehen?

P.S.: Unsere örtliche Studienberatung ist ein Witz, daher habe ich mir einen Gang dahin erspart

...zur Frage

Vorpraktikum Innenarchitektur in einer Schreinerei. Ist das verkehrt?

Ich muss ein Vorpraktikum finden für Innenarchitektur, leider sind Architektenbüros sehr komisch und nehmen keine Praktikanten kann. Was schade ist. Woran liegt es?

Also meine Frage ist eigentlich. Kann ich eigentlich auch in einer Schreinerei arbeiten, auch wenn die nicht wirklich mit Innenarchitektur zu tun haben? Ich weiß es nicht... Ist das nicht verkehrt?

Ich könnte meine Uni fragen aber die haben jetzt zu und ich kann bis nächste Woche nicht warten.

Ich hoffe dass ich hier nen Experte finde. Help

...zur Frage

Studium Architektur oder Innenarchitektur

Hallo, ich würde gerne zum Ws 2015/16 Innenarchitektur studieren. Jedoch habe ich bedenken, da ich häufig gehört habe, dass die Berufschancen nicht so rosig sind.. Architektur finde ich aber auch sehr interessant. Könnte man mit einem Architektenstudium sich später auf Innenräume spezialisieren? Ich schwanke momentan auch mehr zu Architektur da ich aus Aachen komme und man hier kein Innenarchitektur studieren kann. Aber ich denke ich bewerbe mich auch noch für Innenarchitektur an der Fh in Düsseldorf. Dafür müsste ich auch noch eine Mappe anfertigen und einen Eignungstest machen. Studiert jemand von euch in Düsseldorf? Was sollte ich für Arbeiten anfertigen und was wird im Test abgefragt ? Ich würde mich sehr über Antworten freuen- LG

...zur Frage

2 Doktortitel

Ist es möglich in zwei Bereichen einen Doktortitel zu haben? Z. Bsp. in Medizin und Biologie oder Physik und Chemie oder so? Muss man dann beide Fächer gleichzeitig studieren oder eins nach dem anderen? Kann man gar einen Doktortitel ohne Studium bekommen?...

...zur Frage

Nach dem Soziale Arbeit Studium als Journalist (in den Medien) arbeiten?

Nach dem Soziale Arbeit Studium als Journalist arbeiten?Ist das möglich? Kennt Ihr Beispiele? In welchen Bereichen könnte man in den Medien arbeiten? .....

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?