Innenarchitektur-Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe "irgendwann mal" Innenarchitektur studiert. Tja - schönes Studium  - nur die berufliche Realität sieht meist nicht so toll aus. 

Entweder Du gehst in ein Möbelhaus (obwohl dann reicht auch die Möbel-Fachschule...z.B. Köln), oder Du sitzt in einem Architekturbüro, oder zeichnest Ladeneinrichtungen bei einem Laden -Einrichter 

Wenn Du für den Beruf des Innenarchitekten brennst, gibt es verschiedene Fachhochschulen in NRW. z.B. Düsseldorf künstlerisch ausgerichtet Detmold praktisch,Trier ? 

Wenn mich ein Berufsstarter fragt, empfehle ich gern etwas anderes zu studieren.Warum studierst Du nicht gleich Produktdesign ? Es gibt viele Handwerkliche Berufe als Grundlage z.B. Goldschmied ,(von einer handwerklichen Ausbildung zum Produktdesigner Schulische Ausbildung habe ich noch nie gehört )

Wenn es denn unbedingt Architektur sein muss mache eine Bauzeichner - Lehre  (fachbezogen) oder besser noch Tischler, und studiere danach Innenarchitektur. Nur - um "just for fun" Innenarchitektur zu studieren ist die Zeit einfach zu schade..... 

Offen gesagt, ich glaube,heute würde ich es nicht mehr tun. Der  Beruf hat ein falsches Erscheinungsbild. Es gibt zu viele die sich berufen fühlen und zu wenige, die dann später im Beruf erfolgreich sein können.


    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?