Innen Überstreichen (--> Zirkel)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Überstreichen dient der Überprüfung der Selbsthaltung des Pferdes und soll zeigen, ob das Pferd sicher an den Gewichts- und Schenkelhilfen des Reiters steht.

Dazu soll der Reiter während zwei bis drei Pferdelängen beide Zügelfäuste entlang des Mähnenkammes etwa 2 Handbreit vorgehen und anschließend wieder in die Ausgangshaltung zurücknehmen. Die Stirn-Nasenlinie des Pferdes darf dabei etwas mehr vor die Senkrechte kommen, die Selbshhaltung muß erhalten bleiben. Das Tempo bleibt unverändert.

Gelegentlich kann das Überstreichen auch mit einer Hand vorgenommen werden, dann in der Regel mit der inneren. Wenn das Pferd vermehrt gestellt oder gebogen wurde, kann so überprüft werden, ob das Pferd sicher am äußeren Zügel steht.

die hände mehrere male in richtung ohren strecken ohne das das pferd die schnelligkeit die gangart oder dir kopfhaltung verändert.

beide Hände oder nur die innere? einfach nach vorne strecken? danke:D

0
@Princessjanii

ja wenns heißt innen überstreichen schon.

einfach nahch vorne strecken. das hört sich zwar komisch an aber.. ;D ja. richtung ohren.

lg

0

Was möchtest Du wissen?