Inkontinenz vor kollegen verheimlichen?

8 Antworten

Grundsätzlich würde ich meine Inkontinenz nicht jedem auf die Nase binden. Das andere, die zufällig im Raum sind die Geräusche von Folie oder Klebestreifen erkennen könnten ist glaube ich eher Einbildung. Sie nehmen Sie wahrscheinlich war, aber um diese als den Vorgang des  Wechselns einer Windel zu identifizieren, muss man schon einen Bezug dazu haben. 

Wenn du die Windeln im normalen Mülleimer entsorgst,  wir diese vermutlich schon irgendwann einmal jemand bemerken. Wenn es sich dann um eine relativ kleine Firma handelt, wird  Man sich  aus gesunder Neugier natürlich schon fragen wer diese Windeln dort hinterlassen hat.  Wenn du diese Gefahr siehst, solltest du das Thema gegenüber  Der Kollegen, mit denen du engeren Kontakt hast ansprechen. Wenn du ihm die Hintergründe erklärst, bin ich mir sicher dass er Verständnis haben wird.  Die übrigen Kollegen wird mit der Zeit der Flurfunk informieren. 

Eine Inkontinenz kam man grundsächlich nicht verheimlichen, jedoch fällt den meisten nicht auf, wenn man eine Windel trägt. Als ich damals in der Produktion gearbeitet habe, konnte ich die Windel nur in den offiziellen Pausen wechseln. Das war natürlich nicht grade einfach, weil ich mit Tasche aufs Klo gehen musste. Also habe ich mir lieber eine etwas dickere Windel angezogen. Unter der Arbeitslatzhose fiel die nicht auf. Sie wurde bei dir doch sowieso entdeckt. Brauchst du es gar nicht mehr verheimlichen. Stehe dazu. Wenn deine Kollegen Erwachsen sind, lassen sie dich in Ruhe.


Es gibt Leute die fangen dann an zu lachen, weil die kein Verständnis haben und ignorant sind. Ich bin schon oft auf die Schnauze gefallen wenn ich persönliche Probleme erzählt habe. Das musst du halt entscheiden. Ich würde es für mich behalten.

Was möchtest Du wissen?